Letzte Beiträge

EANS-Adhoc: ams AGams‘ Hauptversammlung nimmt alle zur Abstimmung stehenden Traktanden an; Dividendenpolitik aktualisiert


--------------------------------------------------------------------------------
  Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR durch euro
  adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der
  Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Hauptversammlungen/Vorstandssitzungen
09.06.2017

Premstätten - Premstätten, Österreich (9. Juni 2017) - ams (SIX: AMS), ein weltweit führender
Anbieter hochwertiger Sensorlösungen, gibt bekannt, dass die heutige ordentliche
Hauptversammlung alle zur Abstimmung stehenden Traktanden der Tagesordnung mit
überwältigender Mehrheit beschlossen hat.

ams gibt zudem eine aktualisierte Dividendenpolitik ab dem Geschäftsjahr 2017
bekannt, nach der künftige Dividenden im Falle höherer zukünftiger
Nettoergebnisse der Gesellschaft ansteigen sollen; hierbei soll jede künftige
Dividende jedoch zumindest dem Dividendenbetrag des jeweiligen Vorjahres
entsprechen. Dieser Ansatz verknüpft das Potential für Dividendenwachstum mit
erhöhter Dividendenstabilität in Phasen potentiell schwächeren
Geschäftsverlaufs.

###

Über ams

ams ist international führend in der Entwicklung und Fertigung von
anspruchsvollen Sensorlösungen. Unsere Mission ist es, die Welt mit
Sensorlösungen zu gestalten, und so die nahtlose Verbindung zwischen Mensch und
Technologie zu ermöglichen.
Die hochwertigen Sensorlösungen von ams werden in Anwendungen eingesetzt, die
kleinste Baugrößen, niedrigen Stromverbrauch, höchste Empfindlichkeit und die
Integration verschiedener Sensortechnologien verlangen. Das Produktportfolio
konzentriert sich auf Sensorlösungen, Sensor-ICs, Sensorschnittstellen und
verwandte Software für die Märkte Consumer, Kommunikation, Automotive, Industrie
und Medizintechnik.
ams mit Hauptsitz in Österreich beschäftigt global über 5.800 Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter und ist ein wichtiger Partner für mehr als 8.000 Kunden
weltweit. ams ist an der SIX Swiss Stock Exchange börsennotiert (Tickersymbol:
AMS). Weitere Informationen über ams unter www.ams.com




Rückfragehinweis:
Moritz M. Gmeiner
Vice President Investor Relations
Tel: +43 3136 500-31211
Fax: +43 3136 500-931211
Email: investor@ams.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------



Emittent:    ams AG
             Tobelbader Strasse   30
             A-8141 Premstaetten
Telefon:     +43 3136 500-0
FAX:         +43 3136 500-931211
Email:    investor@ams.com
WWW:      www.ams.com
ISIN:        AT0000A18XM4
Indizes:     
Börsen:      SIX Swiss Exchange
Sprache:     Deutsch
 

 

 

  Nachrichten

Ascensia Diabetes Care und Voluntis kündigen Technologie-Partnerschaft an, um das Insulinmanagement für Personen mit Typ-2-Diabetes zu optimieren

Basel, Schweiz und Paris (ots/PRNewswire) – Ascensia Diabetes Care und Voluntis gaben heute eine globale Technologie-Partnerschaft bekannt, um das Leben von Menschen mit Typ-2-Diabetes durch die Optimierung des Insulinmanagements zu verbessern. Diese Kooperation wird die Basalinsulin-Management-Lösung von Voluntis für Menschen mit Typ-2-Diabetes und den Insulia® Diabetes Management Companion mit den Blutzucker-Überwachungssystemen (BGMS) CONTOUR®NEXT ONE und CONTOUR®PLUS ONE von Ascensia miteinander kombinieren.

Entsprechend der Vereinbarung sollen die Messgeräte CONTOUR®NEXT ONE und CONTOUR®PLUS ONE über Bluetooth mit Insulia® verbunden werden. Die ermittelten Blutzuckerwerte werden dann zur Berechnung der Basalinsulin-Dosis für Menschen mit Typ-2-Diabetes herangezogen. Durch das Verbinden hochpräziser Blutwertdaten mit diesem Basalinsulin-Manager möchten die beiden Unternehmen den Patienten das selbstständige Management ermöglichen und zur Optimierung des Insulinmanagements in der Praxis beitragen, damit bessere Behandlungsergebnisse erzielt werden. Die Integration dieser beiden Lösungen soll für Menschen mit Diabetes und für die medizinischen Fachkräfte im 4. Quartal 2017 verfügbar sein.

„Typ-2-Diabetes ist eine komplexe Krankheit, insbesondere für Menschen, bei denen die Insulin-Therapie Teil ihrer Behandlung ist. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Voluntis, denn so können wir Menschen mit Typ-2-Diabetes dabei unterstützen, ihre Insulin-Behandlung besser zu handhaben. Diese Partnerschaft wird uns unserem Ziel näherbringen, ein integriertes Diabetes-Management anzubieten, denn darin sehen wir die Zukunft. Dies ist unsere erste Partnerschaft im Bereich des Medikamentenmanagements, welche eine kritische Komponente des integrierten Diabetes-Managements darstellt. Für uns ist Voluntis ein zentraler Partner, mit dessen Unterstützung wir dieses Ziel erreichen können“, erklärte Michael Kloss, CEO von Ascensia Diabetes Care.

„Wir freuen uns über diese Kooperation mit Ascensia, denn auf diese Weise können wir eine nahtlose Kombination von Bluetooth-fähigen Blutzuckerüberwachungssystemen mit einer digitalen Insulin-Therapie-Optimierung anbieten“, sagte Pierre Leurent, CEO von Voluntis. „Der Zusammenschluss wird uns dabei helfen, das gesamte Blutzuckermanagement für die betroffenen Personen zu vereinfachen und damit zu einer Verbesserung ihrer Lebensqualität beizutragen“, fügte er hinzu.

Michael ergänzte: „Die Unkompliziertheit und Effektivität der Insulia®-Lösung kombiniert mit der beachtlichen Präzision der Blutzucker-Überwachungssysteme CONTOUR®NEXT ONE und CONTOUR®PLUS ONE bietet die Möglichkeit, die Leben von Menschen mit Diabetes nachhaltig zu verbessern. Letztendlich könnte diese zu besseren Behandlungsergebnissen führen.“

Insulia® Diabetes Management Companion ist ein verschreibungspflichtiges Medizingerät, das Personen mit Typ-2-Diabetes über eine Smartphone-App basierend auf den individuellen Blutzuckerwerten und anderen diabetes-relevanten Daten Empfehlungen zur Insulindosierung und informative Coaching-Nachrichten liefert. Insulia® unterstützt eine Vielzahl an Behandlungsplankonfigurationen und evidenzbasierte Insulin-Anpassungsregeln, die in der klinischen Routine-Praxis zur Anwendung kommen. Der personalisierte Behandlungsplan wird zunächst von der medizinischen Fachkraft aufgestellt, basierend auf dem Profil der jeweiligen Person, der Insulin-Verschreibung und den Blutzuckerzielen. Der Algorithmus zur Dosisanpassung ist in die App eingebettet. Nach dem erstmaligen Einrichten des Systems sind keine weiteren Validierungen durch eine medizinische Fachkraft notwendig. Die Patientendaten können automatisch mit dem Pflegeteam geteilt werden. Das Pflegeteam kann dank individualisierter Benachrichtigungen die Fortschritte des Patienten auf dem Weg zum jeweiligen Ziel aus der Ferne überwachen. Im November 2016 hat die Lösung sowohl die FDA 510(k) Freigabe von der US FDA als auch die CE-Kennzeichnung in Europa erhalten.

Die Systeme CONTOUR®NEXT ONE und CONTOUR®PLUS ONE sind beide mit hochpräzisen, einfach zu bedienenden und intelligenten Blutzuckermessgeräten ausgestattet, die über Bluetooth®-Konnektivität mit einem Mobilgerät verbunden sind. Das Messgerät stellt eine Verbindung zur CONTOUR(TM) DIABETES App her. Diese mobile App sammelt, speichert und analysiert die Blutzuckermessungen, die das Messgerät für den jeweiligen Patienten bereitstellt. Die Blutzucker-Überwachungssysteme CONTOUR®NEXT ONE und CONTOUR®PLUS ONE erhielten im April 2016 in Europa die CE-Kennzeichnung, und das BGMS CONTOUR®NEXT ONE erhielt im November 2016 die 510(k)-Freigabe von der FDA. Die CONTOUR(TM) DIABETES App wird über den Apple App Store (iOS) und Google Play (Android) zum Download verfügbar sein.

Redaktionelle Hinweise

Über Ascensia Diabetes Care

Ascensia Diabetes Care ist ein globales, auf die Behandlung von Diabetes spezialisiertes Unternehmen mit dem Ziel, Diabetiker beim Umgang mit ihrer Krankheit zu unterstützen. Unser Auftrag ist es, das Leben von Diabetikern mit innovativen Lösungen zu vereinfachen und zu verbessern. Wir entwickeln auf der Grundlage unserer Innovationen und unseres Fachwissens hochwertige Lösungen und Tools, die einen positiven Unterschied für den Alltag von Diabetikern machen.

Zu unseren Produkten zählt das weltbekannte CONTOUR(TM)-Portfolio von Blutzuckerüberwachungssystemen. Unsere Produkte verbinden fortschrittliche Technologien mit benutzerfreundlichen Funktionen, um Diabetiker beim Umgang mit ihrer Krankheit zu unterstützen. Wir betreiben ständige Forschungs- und Innovationsaktivitäten, um kontinuierlich neue Produkte und Lösungen zu entwickeln. Als bewährter Partner im Bereich Diabetes arbeiten wir eng mit Gesundheitsfachkräften und anderen Partnern zusammen, um sicherzustellen, dass unsere Produkte den höchsten Standards in Bezug auf Korrektheit, Präzision und Zuverlässigkeit genügen und unsere Geschäftstätigkeit von Integrität und Regelkonformität geprägt ist.

Ascensia Diabetes Care entstand 2016 durch den Verkauf von Bayer Diabetes Care an Panasonic Healthcare Holdings Co., Ltd. Die Produkte von Ascensia Diabetes Care werden in mehr als 125 Ländern verkauft. Ascensia Diabetes Care beschäftigt rund 1.700 Mitarbeiter und ist in 38 Ländern tätig.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von Ascensia Diabetes Care unter: http://www.ascensia.com.

Über Voluntis

Voluntis innoviert das Gesundheitswesen mit seiner bahnbrechenden Begleitsoftware für Therapeutik durch die Einbettung von Konnektivität in Software für Therapien und medizinische Intelligenz. Die für die Kontrolle chronischer Erkrankungen entwickelte, bahnbrechende Begleitsoftware für Therapeutik von Voluntis ist auf die Personalisierung von Behandlungen, die Unterstützung der Koordination von Teampflege und die Verbesserung von Behandlungsergebnissen in der Praxis ausgerichtet. Mithilfe seiner proprietären Technologie hat Voluntis digitale Lösungen für Diabetes, Krebs, Gerinnungshemmung und Hämophilie entwickelt. Voluntis hat seinen Hauptsitz in Paris, Frankreich, und einen Standort in Cambridge, US-Bundesstaat Massachusetts. Weitere Informationen finden Sie auf http://www.voluntis.com.

Insulia® baut auf der proprietären Technologieplattform Theraxium® von Voluntis auf, die Datenschutz und -sicherheit, Prozessabläufe und Analysen sowie die Interoperabilität mit anderen IT-Plattformen und Geräten ermöglicht.

Ascensia Diabetes Care. Ascensia und Contour sind Marken und/oder eingetragene Marken von Ascensia Diabetes Care.

Insulia® ist eine eingetragene Marke der Voluntis Inc.

Die Bluetooth-Wortmarke und die Logos sind eingetragene Marken der Bluetooth SIG Inc., und diese Marken werden hier mit entsprechender Lizenz benutzt.

Apple und das Apple-Logo sind Marken der Apple Inc., die in den USA und in anderen Ländern eingetragen sind. App Store ist eine Dienstleistungsmarke der Apple Inc. Google Play ist eine Marke der Google Inc.

Pressekontakt:

erhaltenSie von:

Joseph Delahunty, VP, Global Head of Communications
Ascensia Diabetes Care
E-Mail: joseph.delahunty@ascensia.com
Telefon: +41-79-422-9286

Amelie Janson, Head of Communication
Voluntis
E-Mail: amelie.janson@voluntis.com
Telefon: +33-6-03-29-06-45

  Nachrichten

Hainan Airlines startet Shanghai-Brüssel Nonstop-Service am 25. Oktober

Shanghai (ots/PRNewswire) – Hainan Airlines wird ganz offiziell am 25. Oktober 2017 – dem 46. Jahrestag der chinesisch-belgischen Beziehungen – einen Nonstop-Service zwischen Shanghai Pudong International Airport und Brussels Airport starten. Nach dem Start des Brüssel-Peking-Services wird dies die zweite Direktverbindung von Hainan Airlines zwischen Brüssel und China sein. Hainan Airlines ist die erste Fluggesellschaft, die Nonstop-Flüge zwischen Shanghai und Belgien anbietet.

Für die Fluglinie wird eine Langstreckenmaschine der Deluxe-Klasse Boeing 787-900 eingesetzt, wobei pro Woche drei Hin- und Rückflüge am Montag, Mittwoch und Freitag stattfinden werden. In der Business-Klasse be finden sich geräumige und bequeme Kabinen, Sitze, die sich um 180 Grad in die Liegeposition verstellen lassen, BOSE-Kopfhörer und Körperpflegesets von Bvlgari. Alle Passagiere, unabhängig von der gebuchten Klasse, können bei Bedarf das exklusive Unterhaltungssystem nutzen und eine Gourmet-Auswahl an westlichen und orientalischen Gerichten genießen. Tickets für Brüssel-Shanghai Pudong können auf der Website von Hainan Airlines unter www.hainanairlines.com, in Europa über die Hotline 00-800-876-89999 oder über einen Ticketschalter von Hainan Airline bzw. einen autorisierten Händler gebucht werden.

Flugzeiten für Brüssel-Shanghai Pudong von Hainan Airlines:

Flugnummer Flugzeug Strecke          Abflug Ankunft Tage
HU7922     B787-900 Brüssel-Shanghai 12:30  05:30+1 Mo, 
                    Pudong                          Mi, 
                                                    Fr  
HU7921     B787-900 Shanghai         01:25  07:30   Mo, 
                    Pudong-Brüssel                  Mi, 
                                                    Fr   

(Anmerkung: Die angegebenen Uhrzeiten entsprechen der Ortszeit in der jeweiligen Ankunfts-/Abflugstadt. Diese Zeiten können sich aufgrund der Winter-/Sommerzeit in Europa ändern. Die genauen Flugzeiten finden Sie auf der offiziellen Website von Hainan Airlines.)

Pressekontakt:

Peony Wang
+86-898-66739679
ying_wang10@hnair.com

  Nachrichten

Ausschuss für Risikobeurteilung der Europäischen Chemikalienbehörde schlägt neue Gefahreneinstufung von Titandioxid vorChemieverband hält Empfehlung für nicht nachvollziehbar

Frankfurt/Main (ots)

   - Studien belegen keinen Zusammenhang zwischen Exposition von 
     Titandioxid-Staub am Arbeitsplatz und Krebsrisiko
   - Sogenannte Lung-overload-Studien an Ratten sind nicht auf 
     Menschen übertragbar
   - Deutsche Gesetzgebung regelt Staub-Exposition am Arbeitsplatz 
     besonders streng 

Der Ausschuss für Risikobeurteilung (RAC) der Europäischen Chemikalienbehörde ECHA hat empfohlen, das Weißpigment Titandioxid als „einen Stoff mit Verdacht auf krebserzeugende Wirkung beim Menschen“ durch Einatmen einzustufen. Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) kommt nach eigener Einschätzung zu einem anderen Ergebnis: „Die Bewertung ist aus toxikologischer Sicht nicht nachvollziehbar und führt zu einer großen Verunsicherung der Verbraucher. Außerdem hat die Bewertung gravierende Auswirkungen auf die betroffenen Industriebranchen“, sagte Gerd Romanowski, VCI-Geschäftsführer Technik und Umwelt.

Frankreich hatte bei der ECHA eine Einstufung von Titandioxid als krebserzeugend angeregt. Der französische Vorschlag stützt sich dabei auf Studien an Ratten, die extrem hohe Konzentrationen an Titandioxid-Staub inhaliert hatten. Dies führte zu sogenannten Lungenüberladungen (lung overload) durch das Einatmen von Staubpartikeln.

Alle relevanten Leitlinien der ECHA, der OECD und des Europäischen Zentrums für Toxizität und Ökotoxizität stellten jedoch übereinstimmend fest, dass Ergebnisse aus derartigen Lung-overload-Studien an Ratten nicht auf den Menschen übertragbar seien. Darauf wies Romanowski nachdrücklich hin. Auch epidemiologische Studien zeigten keinen Zusammenhang zwischen der Exposition von Titandioxid-Staub am Arbeitsplatz und einem Risiko für Krebs. Außerdem sei in Deutschland die Staub-Exposition am Arbeitsplatz bereits durch den allgemeinen Grenzwert für Staub besonders streng geregelt. „Entzündungsprozesse in der Lunge können durch das Einatmen von Staubpartikeln entstehen, die nicht vom Körper abgebaut werden. Sie sind daher keine spezielle Eigenschaft von Titandioxid, sondern charakteristisch für Stäube“, erläuterte Romanowski. Weiter ergänzte er: „Stäube treten vor allem am Arbeitsplatz auf. Die vorhandene Regelung im Arbeitsschutz über den allgemeinen Staubgrenzwert ist daher das geeignete Instrument, die Gesundheit des Menschen zu schützen.“

Titandioxid ist das am häufigsten verwendete Weißpigment. Aufgrund seiner hervorragenden technischen Eigenschaften findet es breite Verwendung in fast allen Branchen und Wertschöpfungsketten: zum Beispiel in Farben, Lacken, Kunststoffen oder bei der Papierherstellung. In der Regel ist Titandioxid in eine Matrix wie Bindemittel und Kunststoff gebunden. Es liegt somit nicht als Staub vor, sodass eine sichere Anwendung gewährleistet ist.

Der VCI vertritt die wirtschaftspolitischen Interessen von rund 1.700 deutschen Chemieunternehmen und deutschen Tochterunternehmen ausländischer Konzerne gegenüber Politik, Behörden, anderen Bereichen der Wirtschaft, der Wissenschaft und den Medien. Der VCI steht für mehr als 90 Prozent der deutschen Chemie. Die Branche setzte 2016 rund 185 Milliarden Euro um und beschäftigte über 447.000 Mitarbeiter.

Pressekontakt:

VCI-Pressestelle
Telefon: 069 2556-1496
E-Mail: presse@vci.de
http://twitter.com/chemieverband und
http://facebook.com/chemieverbandVCI

  Nachrichten

Hainan Airlines startet Shanghai-Brüssel Nonstop-Service am 25. Oktober

Shanghai (ots/PRNewswire) – Hainan Airlines wird ganz offiziell am 25. Oktober 2017 – dem 46. Jahrestag der chinesisch-belgischen Beziehungen – einen Nonstop-Service zwischen Shanghai Pudong International Airport und Brussels Airport starten. Nach dem Start des Brüssel-Peking-Services wird dies die zweite Direktverbindung von Hainan Airlines zwischen Brüssel und China sein. Hainan Airlines ist die erste Fluggesellschaft, die Nonstop-Flüge zwischen Shanghai und Belgien anbietet.

Für die Fluglinie wird eine Langstreckenmaschine der Deluxe-Klasse Boeing 787-900 eingesetzt, wobei pro Woche drei Hin- und Rückflüge am Montag, Mittwoch und Freitag stattfinden werden. In der Business-Klasse be finden sich geräumige und bequeme Kabinen, Sitze, die sich um 180 Grad in die Liegeposition verstellen lassen, BOSE-Kopfhörer und Körperpflegesets von Bvlgari. Alle Passagiere, unabhängig von der gebuchten Klasse, können bei Bedarf das exklusive Unterhaltungssystem nutzen und eine Gourmet-Auswahl an westlichen und orientalischen Gerichten genießen. Tickets für Brüssel-Shanghai Pudong können auf der Website von Hainan Airlines unter www.hainanairlines.com, in Europa über die Hotline 00-800-876-89999 oder über einen Ticketschalter von Hainan Airline bzw. einen autorisierten Händler gebucht werden.

Flugzeiten für Brüssel-Shanghai Pudong von Hainan Airlines:

Flugnummer Flugzeug Strecke          Abflug Ankunft Tage
HU7922     B787-900 Brüssel-Shanghai 12:30  05:30+1 Mo, 
                    Pudong                          Mi, 
                                                    Fr  
HU7921     B787-900 Shanghai         01:25  07:30   Mo, 
                    Pudong-Brüssel                  Mi, 
                                                    Fr   

(Anmerkung: Die angegebenen Uhrzeiten entsprechen der Ortszeit in der jeweiligen Ankunfts-/Abflugstadt. Diese Zeiten können sich aufgrund der Winter-/Sommerzeit in Europa ändern. Die genauen Flugzeiten finden Sie auf der offiziellen Website von Hainan Airlines.)

Pressekontakt:

Peony Wang
+86-898-66739679
ying_wang10@hnair.com

  Nachrichten

vorgegründete Gesellschaften

Geschäftsideen vorgegründete Gesellschaften – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Harspelt

Sorry, no posts matched your criteria.


gmbh verkaufen mit arbeitnehmerüberlassung

Geschäftsideen gmbh verkaufen mit arbeitnehmerüberlassung – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Ravensburg

Sorry, no posts matched your criteria.


phoenix Live: G20 Afrika-Gipfel in Berlin – Montag, 12. Juni 2017, ab 14.00 Uhr

Bonn (ots) – Unter dem Slogan „G20 Africa Partnership – Investing in a Common Future“ treffen hochrangige Vertreter der G20-Staaten und afrikanischer Länder zu einer zweitägigen Konferenz in Berlin zusammen. Die Konferenz ist zentrales Vorhaben im Rahmen der deutschen G20-Präsidentschaft. Ziele sind die Schaffung verbesserter Rahmenbedingungen für nachhaltige Investitionen und die Förderung wirtschaftlicher Teilhabe der Bevölkerung in Afrika.

phoenix berichtet in vor Ort von der Konferenz in Berlin und überträgt die Reden von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble live.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

  Nachrichten

SC Johnson Europe zählt zu den besten multinationalen Arbeitgebern

Racine, Wisconsin (ots/PRNewswire)Unternehmen belegt Platz 20 auf der Rangliste des Great Place to Work® Instituts

SC Johnson, Hersteller so bewährter Marken wie Glade®, Duck®, Raid®, Mr Muscle®, Pledge® und Kiwi®, ist zum 12. Mal vom Great Place to Work® Institut als ‚Best Multinational Workplace‘ in Europa anerkannt worden. Diese Würdigung auf regionaler Ebene resultiert aus den individuellen Auszeichnungen als Bester Arbeitgeber, die das Unternehmen für seine Betriebe in Frankreich, Deutschland, Polen, Griechenland, der Schweiz, der Türkei und dem Vereinigten Königreich erhalten hat. SC Johnson Europe nimmt auf der Liste der 25 Unternehmen für 2017 Platz Nummer 20 ein.

„Der Erfolg von SC Johnson beruht auf den talentierten und engagierten Mitarbeitern des Unternehmens“, sagt Fisk Johnson, Chairman und CEO von SC Johnson. „Ich spreche unserer europäischen Mannschaft meinen herzlichen Glückwunsch für die Auszeichnung als bester Arbeitsgeber und ihren kontinuierlichen und erfolgreichen Einsatz bei der Bereitstellung von hervorragenden Arbeitsplatzbedingungen aus“.

SC Johnson Europe rangierte 2014 auf Platz 25 der Top 100 Besten Arbeitgeber in Europa.

SC Johnson hat sein Europageschäft im Jahre 1914 aufgenommen, engagiert sich seitdem stetig für seine betrieblichen Aktivitäten in der Region und ist dem positiven Einsatz für die Gemeinden verpflichtet, in denen das Unternehmen tätig ist.

Die auf der Best Workplace-Liste des jeweiligen Landes genannten Unternehmen werden vom Great Place to Work® Institut im direkten Vergleich ausgewählt, um die besten multinationalen Arbeitsumfelder in Europa zu bestimmen. Für die European Multinational-Liste gelten folgende Einstiegskriterien: ein Unternehmen muss in mindestens drei Ländern tätig sein, über mindestens 1.000 Mitarbeiter weltweit verfügen, und 40 Prozent der weltweiten Belegschaft außerhalb des Heimatlandes beschäftigen.

Die jetzige Auszeichnung für SC Johnson Europe steht nicht allein, SC Johnson wurde 2017 vom Great Place to Work® Institut bereits für seine Betriebe in Venezuela, Frankreich, Deutschland, Polen, Griechenland, Mexiko, Kanada, Mittelamerika, dem Vereinigtem Königreich, der Schweiz, der Türkei und in Lateinamerika gewürdigt, die sich alle einen Platz in den Best Workplace-Rankings verdient haben.

In den Vereinigten Staaten wurde SC Johnson bereits zum 28. Mal in die Liste der „100 besten Unternehmen für arbeitende Mütter“ des Working Mother Magazins aufgenommen und erhielt im Jahre 2016 im Human Rights Campaign Corporate Equality Index mit 100 Prozent eine herausragende Bewertung.

SC Johnson wurde, ebenfalls im Jahr 2016, als einer der 25 weltbesten multinationalen Arbeitsgeber vom Great Place to Work® Institut gewürdigt und belegte Platz 20 im Ranking. Das Unternehmen trat damit bereits zum fünften Mal auf dieser Liste in Erscheinung.

Informationen zu SC Johnson

SC Johnson ist ein Familienunternehmen, das für innovative, hochwertige Produkte, Exzellenz am Arbeitsplatz und langfristigen Einsatz für die Umwelt und die Gemeinden steht, in denen das Unternehmen tätig ist. Das in den USA ansässige Unternehmen ist einer der weltweit führenden Hersteller von Reinigungsprodukten für den Haushalt und Produkten für die Haushaltslagerung, Raumlufterfrischung, Schädlingsbekämpfung und Schuhpflege sowie für professionelle Reinigungsprodukte. Es vermarktet so bekannte Namen wie GLADE®, KIWI®, OFF!®, PLEDGE®, RAID®, SCRUBBING BUBBLES®, SHOUT®, WINDEX® und ZIPLOC® sowohl in den USA als auch in anderen Ländern. Zu den Marken, die außerhalb der USA vertrieben werden, gehören unter anderem AUTAN®, TANA®, BAMA®, BAYGON®, BRISE®, KABIKILLER®, KLEAR®, MR MUSCLE® und RIDSECT®. Das vor 131 Jahren gegründete Unternehmen generiert Umsätze in Höhe von 10 Milliarden USD, beschäftigt weltweit rund 13.000 Mitarbeitende und vertreibt seine Produkte in nahezu allen Ländern der Welt. www.scjohnson.com

Logo – http://mma.prnewswire.com/media/163090/sc_johnson_logo.jpg

Pressekontakt:

SC Johnson Global Public Affairs
USPublicAffairs@scj.com
262-260-2440

  Nachrichten

Guangzhou, ein globales Entwicklungszentrum für intelligente Fertigung

Guangzhou, China (ots/PRNewswire) – Bald könnten Pendler in China die U-Bahn-Station einfach durch eine winkende Handbewegung oder einen Gesichts-Scan betreten.

Liu Wei, Präsident von PCI-Suntek Technology Co., Ltd., dem Vorreiter von Chinas intelligentem Schienenverkehrssystem, ist stolz, dass die intelligente Technologie des Unternehmens in über 30 Provinzen und autonomen Regionen in China weithin eingesetzt wurde. Das Unternehmen strebt nun danach, ein führendes Unternehmen von Weltklasse im Bereich intelligente Technologie zu werden.

PCI-Suntek wurde 1986 gegründet und errichtete nachfolgend sechs Forschungs- und Entwicklungszentren in verschiedenen Teilen der Welt (in Guangzhou, Shenzhen, Peking, Chongqing, Schanghai und im Silicon Valley in den USA). Das Unternehmen ist der Inbegriff der Innovation in den industriellen Ketten von intelligenten Geräten und intelligenter Fertigung in Guangzhou.

Guangzhou, Chinas drittgrößte Stadt, ist seit langem weltweit als Handelsmetropole bekannt. Hier entstand eine große Anzahl weltweit bekannter Unternehmen, insbesondere in den drei Säulenbranchen der Stadt, Automobil, Elektronik und Petrochemie; zu diesen Unternehmen gehören u. a. Guangzhou Automobile Group und GSK CNC Equipment. Letztes Jahr erreichte allein die Branche intelligente Geräte und Robotik eine Marktgröße von beinahe 50 Milliarden Yuan (7,4 Milliarden US-Dollar).

Die strategische Planung von „Made in Guangzhou 2025“, veröffentlicht im März 2016, hebt zehn Bereiche hervor: intelligente Geräte und Robotik, energiesparende Fahrzeuge und Fahrzeuge, die mit neuen Energien betrieben werden, Biomedizin und Gesundheitsindustrien usw. und plant die Entwicklung von Industrieclustern von zehn fortgeschrittenen Fertigungsindustrien.

„Der Schlüssel zur Entwicklung von Guangzhous wahrer Wirtschaft ist das Vorantreiben der Qualität und Effizienz und die Verbesserung des Niveaus der High-End-Industrien. Unser Ziel ist der Aufbau einer Vorzeigestadt durch Übernahme der ,Made in China 2025′-Initiative, einer nationalen Innovationsbasis für die Fertigung von High-End-Geräten und von einem führenden Vorzeige-Bereich, in dem intelligente Fertigung und intelligenter Service integriert sind“, so ein hoher Beamter der Stadtregierung von Guangzhou. Bis zum Jahr 2020 wird die Wertschöpfung in der fortgeschrittenen Fertigungsindustrie in Guangzhou mehr als 70 % des Werts in Fertigungsunternehmen über der angegebenen Größe ausmachen.

Um dieses Ziel zu erreichen, hat Guangzhou die Förderung der intelligenten Fertigung durch den Aufbau eines internationalen Zentrums technologischer Innovation zu einer Priorität gemacht, und „Dabei wird Guangzhou zu den fortgeschrittensten Fertigungsindustrien der Welt aufschauen“, so Li Yujun, Inspektor des Industrie- und Informationsausschusses von Guangzhou.

Laut einigen Marktteilnehmern verfügt die Entwicklung der intelligenten Fertigungsindustrie in Guangzhou über klare internationale Perspektiven und eine offene Wirtschaft. Der „Action Plan for Sino-foreign Cooperation Zone Construction“ (Aktionsplan für den Aufbau einer chinesisch-ausländischen Kooperationszone) wurde 2016 implementiert, und zur gleichen Zeit richtete Guangzhou, das sich auf fortgeschrittene Produktionsländer und -regionen wie die USA, Europa, Israel und Südkorea konzentrierte, eine Unternehmensprojektbibliothek ein, die fast 40.000 fortgeschrittene Technologien abdeckt.

Um effektiver internationale Investoren im Bereich intelligente Fertigung anzuziehen, hat Guangzhou eine „Strategische Kooperations- und Entwicklungsallianz“ für die chinesisch-ausländische Kooperationszone gegründet, die über 40 Kooperationsaktivitäten in Deutschland, der Ukraine, in Südkorea und an anderen Orten abhält und unterstützt und ausländische Experten über 200 Mal einlädt, technische Förderung durchzuführen.

Der Markt reagierte herzlich. Fortgeschrittene Fertigungs- und Informationstechnologieprojekte, angeführt von Foxconn, dem weltgrößten Hersteller für professionelle Elektronik, und Cisco, einem amerikanischen Netzwerkgiganten, wurden im März diesen Jahres gestartet. Es wird geschätzt, dass, angeführt allein vom Foxconn-Projekt, der Produktionswert von Guangzhous elektronischer Informationsfertigungsindustrie im Jahr 2020 73,5 Milliarden US-Dollar (über 500 Milliarden Yuan) überschreiten wird.

Pressekontakt:

Frau Wu
Tel./Fax: 86 10 63075245

  Nachrichten