Letzte Beiträge

Bunte zeichnet die besten Nachwuchstalente des deutschen Films aus: die Nominierten für den New Faces Award Film 2017

{{#filename.text}}

{{filename.text}}
{{#filesize.text}}
/ {{filesize.text}}
{{/filesize.text}}

{{/filename.text}}

{{#company_name.text}}

{{company_name.label}}
{{company_name.text}}

{{/company_name.text}}

{{#credit.text}}

{{credit.label}}
{{credit.text}}

{{/credit.text}}

{{#photographer.text}}

{{photographer.label}}
{{photographer.text}}

{{/photographer.text}}

{{#published.text}}

{{published.label}}
{{published.text}}

{{/published.text}}

{{#created.text}}

{{created.label}}
{{created.text}}

{{/created.text}}

{{#city.text}}

{{city.label}}
{{city.text}}

{{/city.text}}

{{#state.text}}

{{state.label}}
{{state.text}}

{{/state.text}}

{{#country.text}}

{{country.label}}
{{country.text}}

{{/country.text}}

{{#category.text}}

{{category.label}}
{{category.text}}

{{/category.text}}

{{#keywords.text}}

{{keywords.label}}
{{keywords.text}}

{{/keywords.text}}

{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Bunte zeichnet die besten Nachwuchstalente des deutschen Films aus: die Nominierten für den New Faces Award Film 2017
Mit dem New Faces Award Film zeichnet Bunte die besten Nachwuchstalente der Filmbranche aus. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/116970 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Bunte/Hubert Burda Media“

Berlin (ots) – Am 27. April zeichnet Deutschlands größtes People-Magazin Bunte die Nachwuchsstars der deutschen Filmbranche mit dem New Faces Award Film aus. Die Preisverleihung findet im „Haus Ungarn“ in Berlin statt. Zum 18. Mal ehrt Bunte Talente aus Schauspiel und Regie und vergibt den Roten Panther in den Kategorien „Beste Nachwuchsschauspielerin“, „Bester Nachwuchsschauspieler“ und „Bester Debütfilm“. Die Moderation des Abends übernimmt Jochen Schropp.

In der Kategorie „Beste Nachwuchsschauspielerin“ sind in diesem Jahr nominiert: Svenja Jung für ihre Leistungen in „Fucking Berlin“, „Ostfriesenkiller“ und „Die Mitte der Welt“, Ella Rumpf für ihre Hauptrolle in „Tiger Girl“ sowie Lena Urzendowsky für ihre Rolle im Thriller „Das weiße Kaninchen“.

Auf den New Faces Award Film als „Bester Nachwuchsschauspieler“ dürfen hoffen: Moritz Jahn für seine Hauptrolle in „Offline – Das Leben ist kein Bonuslevel“, Noah Saavedra für die Darstellung des Künstlers in „Egon Schiele – Tod und Mädchen“ sowie Nama Traore für seine Rolle im Film „Der Andere – Eine Familiengeschichte“, der auf der wahren Lebensgeschichte des Flüchtlings beruht.

Für den New Faces Award als „Bester Debütfilm“ sind nominiert: das Drama „24 Wochen“ von Anne Zohra Berrached, das von einer Spätabtreibung handelt, die Romanverfilmung „Die Mitte der Welt“ von Jakob Moritz Erwa über eine schwule Jugendliebe und die Komödie „Der Hund begraben“ von Sebastian Stern, in der ein zugelaufener Hund mehr Aufmerksamkeit erfährt als ein Familienvater.

Die Jury besteht in diesem Jahr aus den Schauspielern und Bambi-Preisträgern 2016 Anna Maria Mühe und Oliver Masucci, Regisseur Simon Verhoeven, Jakob Claussen (Claussen+Putz Filmproduktion GmbH), Lena Schömann (Constantin Film Produktion GmbH), Oliver Fock, Mitglied des Präsidiums der SPIO und Geschäftsführer der CineStar Gruppe, Georg Seitz, Ressortleiter Film bei Bunte und Robert Pölzer, Chefredakteur von Bunte.

Hauptpartner des Bunte New Faces Award Film 2017 sind: Avon, Moroccanoil, Neubau Eyewear und Opel.

Pressekontakt:

Regine von Kameke
Hubert Burda Media
Corporate Communications
Arabellastraße 23
81925 München
Tel.: +49 89 9250-2782
E-Mail: regine.vonkameke@burda.com

  Nachrichten

EU-Terminvorschau vom 3. bis 7. April 2017

Berlin (ots) – Die EU-Terminvorschau ist ein Service der Vertretungen der EU-Kommission in Deutschland für Journalisten. Sie kündigt vor allem Termine der EU-Kommission, des Europäischen Parlaments, des Rates der Europäischen Union und des Europäischen Gerichtshofes mit besonderer Bedeutung für Deutschland an. Kurzfristige Änderungen sind möglich.

Montag, 3. April

Straßburg: Sitzungswoche des Europäischen Parlaments (bis 6.4.)

Heute befasst sich das Parlament zunächst mit dem Europäischen Solidaritätskorps https://europa.eu/youth/solidarity/mission_de. Morgen gibt es dazu eine Abstimmung. Weitere Themen: die Rolle der Frau in ländlichen Regionen, die Rodung des Regenwaldes sowie Palmöl. Die Abgeordneten wollen einen Verzicht auf Palmöl in Biodiesel ab 2020 fordern und morgen darüber abstimmen. Mehr Informationen finden Sie in der vorläufigen Tagesordnung http://ots.de/wHxi5. Europe by Satellite (EbS+) http://ots.de/xYvsb überträgt den Tag aus dem Parlament, darunter die Eröffnungsrede von Antonio Tajani, dem Präsidenten des Europäischen Parlaments.

Luxemburg: Rat Auswärtige Angelegenheiten

Im Mittelpunkt der Gespräche wird die Situation in Syrien, dem Jemen sowie in Libyen stehen. Mehr Informationen zu dem Treffen finden Sie auf dieser Website http://www.consilium.europa.eu/de/meetings/fac/2017/04/03/. Das Eingangsstatement zur Pressekonferenz hält die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini. Europe by Satellite (EbS) http://ots.de/xYvsb überträgt ihre Rede live.

Luxemburg: Rat Landwirtschaft und Fischerei

Der Rat der Fachminister wird sich mit der sogenannten „Omnibus-Verordnung“ befassen, mit der die Haushaltsordnung und andere Basisrechtsakte vereinfacht werden sollen. Anschließend werden die Minister den Bericht http://ots.de/wfQ87 der Kommission über die Nutzung ökologischer Vorrangflächen in der Landwirtschaft erörtern. Mehr Informationen zu dem Treffen finden Sie auf dieser Website http://www.consilium.europa.eu/de/meetings/agrifish/2017/04/03/. Die Abschlusspressekonferenz dieses Ratstreffens wird von Europe by Satellite (EbS) http://ots.de/xYvsb live übertragen.

Valletta: Informelle Tagung der Minister für Beschäftigung, Sozialpolitik und Gesundheit (bis 4.4.)

Am ersten Tag treffen sich die Fachminister für das Thema Beschäftigung, am zweiten Tag die Minister für Soziales. Mehr Informationen zu dem Treffen werden auf dieser Website http://www.consilium.europa.eu/de/meetings/epsco/2017/04/03-04/ bekanntgegeben. Für heute (17.30 Uhr) und morgen (13.30 Uhr) sind Pressekonferenzen vorgesehen, die man über Europe by Satellite (EbS+) http://ots.de/xYvsb verfolgen kann.

Dienstag, 4. April

Straßburg: Wöchentliche Kommissionssitzung

Weitere Informationen und eine detaillierte Agenda können vorab hier http://ots.de/CU6Yo abgerufen werden.

Straßburg: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier spricht vor dem Europäischen Parlament

Um 12 Uhr spricht der neu gewählte deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier vor dem Europäischen Parlament. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker wird die Rede im Parlament verfolgen und Steinmeier zudem zu einem bilateralen Gespräch treffen. Im Plenum stehen heute zudem die Empfehlungen an die EU-Kommission und die Mitgliedstaaten zur Verbesserung der Kontrolle von Automobilherstellern und zur Abschaffung von Gesetzeslücken zur Verhinderung weiterer Betrugsfälle bei Emissionsprüfungen zur Debatte und Abstimmung. Die entsprechende Resolution beschäftigt sich auch mit der wirksamen Durchsetzung der Gesetze zum Schutz der Luftqualität. Um eine Wiederholung des Auto-Abgasskandals zu verhindern, will das Parlament auch die EU-Typgenehmigungsvorschriften ändern. Um 15 Uhr wird Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem Stellung zur finanziellen Situation Griechenlands beziehen. Mehr Informationen finden Sie in der vorläufigen Tagesordnung http://ots.de/wHxi5. Europe by Satellite (EbS+) http://ots.de/H9y9n überträgt den Tag aus dem Parlament

Brüssel: Konferenz zur Unterstützung der Zukunft von Syrien und der Nachbarregionen (bis 5.4.)

Unter dem Vorsitz der Europäischen Union, Deutschlands, Katars, Kuwaits, Norwegens, des Vereinigten Königreichs und der Vereinten Nationen kommen mehr als 70 nationale Delegationen auf Minister-Ebene sowie internationale Organisationen wie die Vereinten Nationen und Geldgeber aus der Region nach Brüssel. Auch zahlreiche Akteure von humanitären Organisationen und Wirtschaftsvertreter sowie Repräsentanten der Zivilgesellschaft nehmen an diesem Treffen teil. Die Konferenz wird prüfen, inwieweit die internationale Gemeinschaft die auf der Londoner Konferenz im Februar 2016 eingegangenen Verpflichtungen insgesamt bereits erfüllt hat und versuchen, zusätzliche Hilfe zu mobilisieren. Außerdem soll eine politische Lösung zur Bewältigung des Syrienkonflikts unterstützt werden. Neben der Hohen Beauftragten der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, Federica Mogherini, werden die EU-Kommissare Christos Stylianides (humanitäre Hilfe und Krisenschutz) und Johannes Hahn (Europäische Nachbarschaftspolitik und Erweiterung) an der Konferenz teilnehmen. Mehr zur Tagesordnung sowie eine Videobotschaft von Federica Mogherini finden Sie hier http://ots.de/NjCLe. Heute finden zwei vorbereitende Gesprächsrunden statt, eine zur humanitären Situation in Syrien und eine zu Maßnahmen zur Stärkung der Nachbarstaaten, die syrische Flüchtlinge aufgenommen haben. Morgen findet dann die eigentliche Konferenz statt, die den ganzen Tag dauert. Für etwa 13 Uhr ist eine mittägliche Pressekonferenz geplant. Kompakte Informationen zur Konferenz finden Sie auch in dieser Pressemitteilung http://europa.eu/rapid/press-release_AGENDA-17-794_en.htm der Europäischen Kommission.

Luxemburg: EuGH-Urteil zur Verweigerung eines Studienvisums aus Sicherheitsgründen

Frau Fahimian hat einen Hochschulabschluss an der auf Technik, Ingenieurwissenschaften und Physik spezialisierten Sharif University of Technology erworben, gegen die die EU wegen Unterstützung der iranischen Regierung restriktive Maßnahmen erlassen hat. Sie beabsichtigte, in Deutschland ein Promotionsstudium im Bereich der IT-Sicherheitsforschung im Projekt „Vertrauenswürdige Eingebettete und Mobile Systeme“, insbesondere in der Entwicklung effektiver Schutzmechanismen für Smartphones, aufzunehmen. Ein Visum wurde ihr jedoch versagt, weil nicht ausgeschlossen werden könne, dass die im Zusammenhang mit dem Forschungsvorhaben erlangten Fähigkeiten im Iran missbräuchlich eingesetzt würden, etwa zur Verschaffung von vertraulichen Informationen in westlichen Ländern, zum Zweck der internen Repression oder allgemein im Zusammenhang mit Menschenrechtsverletzungen. Gegen die Ablehnung hat Frau Fahimian Klage beim Verwaltungsgericht Berlin erhoben. Der Generalanwalt hat in seinen Schlussanträgen die Ansicht vertreten, dass die deutschen Behörden die Grenzen des ihnen zustehenden Beurteilungsspielraums wohl nicht überschritten hätten, was letztlich aber das Verwaltungsgericht Berlin entscheiden müsse. Informationen zum Urteil werden hier http://curia.europa.eu/juris/liste.jsf?num=C-544/15 bereitgestellt. Zu dem Urteil wird es hier http://curia.europa.eu/jcms/jcms/Jo2_16799 eine Pressemitteilung geben.

Mittwoch, 5. April

Berlin: EU-Kommissar Oettinger und die stv. Brexit-Verhandlungsführerin Sabine Weyand beim Bundesrat

Der EU-Ausschuss des Bundesrates macht den Austritt Großbritanniens aus der EU zum Thema einer politischen Sondersitzung mit EU-Kommissar Günther Oettinger, Sabine Weyand, der stellvertretenden Brexit-Verhandlungsführerin der EU im Team von EU-Chefunterhändler Michel Barnier, sowie Vertretern des EU-Ausschusses des britischen Oberhauses, Baroness Kishwer Falkner und Lord Michael Jay. Die Sitzung selbst ist nicht öffentlich. Es besteht jedoch die Möglichkeit zu Auftaktbildern. Ort: Bundesrat, Saal 4.041, Leipziger Str. 3-4, 10117 Berlin. Zeit: 14 bis 16 Uhr. Mehr Informationen finden Sie auf der Website http://ots.de/4qP2H des Bundesrats.

Berlin: EU-Vertreter Richard Kühnel bei Kulturkonferenz der Deutschen Musikindustrie

Die Konferenz findet traditionsgemäß am Vortrag der Verleihung der ECHO-Preise der Musikindustrie statt. Richard Kühnel, der Vertreter der Europäischen Kommission in Deutschland, wird um 11.35 Uhr an einer Podiumsdiskussion zum Thema „Politische Antworten auf die Herausforderungen der Kreativwirtschaft“ teilnehmen. Ort: Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom, Französische Straße 33 a-c, 10117 Berlin, Zeit: 10 bis ca. 16.30 Uhr. Mehr Informationen finden Sie auf dieser http://www.musikindustrie.de/kulturkonferenz/ Website.

Straßburg: EU-Kommissionspräsident Juncker spricht vor dem Europäischen Parlament zum Austritt Großbritanniens aus der EU

Das Europäische Parlament diskutiert heute über den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU und wird über eine Entschließung abstimmen, die die wichtigsten Anliegen und Ziele des Europäischen Parlaments während der Austrittsverhandlungen festlegt. Zu Beginn der Debatte wird EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker eine Rede halten.

Das Parlament stimmt auch über verschärfte Überwachungs- und Bescheinigungsverfahren ab, damit medizinische Implantate wie beispielsweise Hüftersatz oder Brustimplantate den Vorschriften vollständig entsprechen und eine bessere Rückverfolgbarkeit gewährleistet wird. Die Abgeordneten entscheiden ebenfalls über eine Verschärfung der Informationspflicht und der ethischen Anforderungen für Medizinprodukte, die bei Schwangeren oder DNA-Untersuchungen verwendet werden.

Die Abgeordneten stimmen über die Halbzeitüberarbeitung des mehrjährigen Finanzrahmens (MFR 2014-2020) ab. Damit werden sechs Milliarden Euro zusätzlich für dringende Herausforderungen bis 2020 in den Bereichen Migration, Sicherheitspolitik oder Wachstum und Beschäftigung freigesetzt. Hauptsächlich ermöglicht die Neuregelung, Gelder leichter zwischen Haushaltskapiteln und -jahren umzuschichten. Das Thema „Hassreden, Populismus und ‚Fake News‘ in den sozialen Medien“ steht im Zentrum einer Plenardebatte am Nachmittag. Die Abgeordneten werden erörtern, wie die EU besser auf solche Phänomene reagieren kann, um eine mögliche Einflussnahme auf demokratische Abläufe, insbesondere auf Wahlen, zu verhindern. Mehr Informationen finden Sie in der vorläufigen Tagesordnung http://ots.de/wHxi5. Europe by Satellite (EbS+) http://ots.de/X2EgT überträgt den Tag aus dem Parlament.

Frankfurt/Main: Treffen des EZB-Rats

Heute kommt der EZB-Rat, das oberste Beschlussorgan der Europäischen Zentralbank http://www.ecb.europa.eu/ecb/orga/decisions/govc/html/index.de.html, zu einer regulären Sitzung zu nicht monetären Fragen in Frankfurt zusammen. Mehr Informationen werden hier http://www.ecb.europa.eu/press/weekly/html/index.en.html bereitgestellt.

Valletta: „5 + 5“-Sitzung der Finanzminister (bis 6.4.)

Mehr Informationen zu diesem Treffen werden auf dieser Website http://ots.de/ky88H bereitgestellt.

Donnerstag, 6. April

Berlin: EU-Kommissionsvizepräsident Valdis Dombrovskis beim 21. Deutschen Bankentag

Der für den Euro und den Sozialen Dialog zuständige Vizepräsident der EU-Kommission, Valdis Dombrovskis, spricht heute nach der Eröffnungsansprache von Bundestagspräsident Norbert Lammert um 9.45 Uhr zum Thema „Auf dem Weg zum europäischen Finanzbinnenmarkt – Anspruch und Realität“ (auf Englisch). Bereits am Vortag trifft sich Dombrovskis in Berlin zu Gesprächen mit Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles und dem DGB-Vorsitzenden Reiner Hoffmann. Ort Bankentag: bcc Berlin Congress Center. Das vollständige Programm finden Sie auf der Website http://ots.de/GCaw5 des Bankenverbands, Informationen zur Akkreditierung hier https://bankenverband.de/newsroom/kommunikations-team/

Berlin: Pressehintergrundgespräch zur Handelsagenda mit Joost Korte, stv. Generaldirektor Handel

Die Europäische Union hat eine ehrgeizige Handelsagenda. Mit der Aufkündigung des Transpazifischen Partnerschaftsabkommens und der restriktiven Handelspolitik der USA haben weitere Staaten ihr Interesse an Handelsabkommen mit der EU angemeldet. Wie ist der Stand der Verhandlungen bei den laufenden Gesprächen mit Japan, den ASEAN-Staaten, Mexiko und anderen Handelspartnern? Welchen Stellenwert haben Sozial- und Umweltstandards und wie kann der neue Ansatz beim Investitionsschutz und zur Beilegung von Investitionsstreitigkeiten verankert werden? Joost Korte, der stellvertretende Generaldirektor in der Generaldirektion Handel http://ec.europa.eu/trade/, steht zu einem Pressehintergrundgespräch – Unter 2 – zur Verfügung. Ort: Europäische Kommission, Pressesaal 1. Etage, Unter den Linden 78, 10117 Berlin, Zeit: 11.30 bis 13.00 Uhr. Anmeldungen von Medienvertretern bis zum 5.4. per Mail unter COMM-REP-BER-PRESSE@ec.europa.eu.

Düsseldorf: Stakeholderkonferenz und Treffen der G20-Digitalminister mit EU-Kommissionsvizepräsident Andrus Ansip (bis 7.4.)

Im Rahmen der deutschen G20-Präsidentschaft kommen die für die Digitale Agenda zuständigen Minister der G20-Gruppe zu einer zweitägigen Konferenz unter dem Motto „Digitalisierung: Politik für eine digitale Zukunft“ zusammen. Den Auftakt bildet heute eine „Multi-Stakeholder-Konferenz“ unter Beteiligung der Zivilgesellschaft aus den G20-Staaten. Spanien, Norwegen, die Niederlande und Singapur sind als Gastländer zu diesem Treffen eingeladen. Morgen folgt dann das Treffen der Digitalminister. EU-Kommissionsvizepräsident Andrus Ansip, zuständig für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, nimmt an beiden Tagen teil. Die Ergebnisse dieser Konferenz werden in die Vorbereitung des G20-Gipfels der Staats- und Regierungschefs am 7. Juli in Hamburg einfließen. Mehr Informationen finden Sie auf der Website http://ots.de/r4MG0 des Bundeswirtschaftsministeriums sowie auf der Website der deutschen G20-Präsidentschaft http://ots.de/FUL53.

Bonn: #reshapingEU – Europa, wie soll es weitergehen?

Viele junge Menschen waren vom Ausgang des britischen Referendums schockiert und haben ihrem Frust über den Ausstieg Großbritanniens aus der EU auf der Straße und in den sozialen Medien „Luft gemacht“. Allerdings hatten überproportional wenig junge Briten überhaupt abgestimmt. Viele beklagen, dass sich die Generation U30 nur noch sehr wenig mit der politischen Zukunft der EU auseinandersetzt. Hat sich die Jugend aus Europa ausgeklinkt? Mit welchen Angeboten und über welche Medien können wir sie für das Projekt Europa zurückgewinnen? Die Bonner Regionalvertretung der Europäischen Kommission lädt gemeinsam mit der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit zu einer Diskussionsveranstaltung ein. Ort: Regionalvertretung der Europäischen Kommission, Bertha-von-Suttner-Platz 2-4, 53111 Bonn, Beginn: 19 Uhr, Anmeldungen können über diese Website https://shop.freiheit.org/#%21/Veranstaltung/ISCU3 erfolgen.

Straßburg: Sitzungswoche des Europäischen Parlaments

Heute stimmen die Abgeordneten über eine Vereinbarung zwischen Parlament und Rat ab, mit der die Obergrenzen für Kosten festgelegt werden, die europäische Telekom-Unternehmen sich für die Auslandsnutzung ihrer Kunden gegenseitig in Rechnung stellen können. Dies ist die letzte Hürde für die Abschaffung der Roaming-Gebühren. Die Plenardebatte dazu findet am Mittwochabend statt.

Der EU-US-Datenschutzschild für Übermittlungen von Daten zu kommerziellen Zwecken muss die EU-Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten achten, so wie sie in der Grundrechtecharta und den neuen Datenschutzregeln festgehalten sind. So steht es in einem Entschließungsentwurf zur ersten jährlichen Überprüfung des Datenschutzrahmens, die für den Sommer erwartet und über den heute abgestimmt wird.

Heute stimmt das Parlament auch über die Visafreiheit für ukrainische Staatsbürger ab. Nach Annahme durch das Parlament und den Ministerrat werden die neuen Bestimmungen voraussichtlich im Sommer in Kraft treten.

Der bevorstehende Internationale Roma-Tag (8.4.) ist Anlass für eine Debatte über Fälle von Menschenrechtsverletzungen, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit im Parlament, beispielweise in Russland, Weißrussland und Bangladesch.

Mehr Informationen finden Sie in der vorläufigen Tagesordnung http://ots.de/wHxi5. Europe by Satellite (EbS+) http://ots.de/ZoosZ stellt Videomaterial zur Situation der Roma zur Verfügung.

Valletta: Informelle Tagung der Minister für Wettbewerbsfähigkeit (Binnenmarkt und Industrie)

Das Treffen, das schon am Vorabend beginnt, steht ganz im Zeichen der Förderung von Start-Ups und Scale-Ups in der EU. Die Minister werden sich mit Vertretern der Start-Up und Scale-Up-Szene austauschen, etwa über die Rahmenbedingungen der Arbeit dieser KMUs in der EU. Eine neue pan-europäische Plattform wird offiziell vorgestellt – „Ideas from Europe“. Sie führt innovative Ideen und Unternehmer mit Geschäftsinteressenten zusammen, um die Ideen groß werden zu lassen und ihnen einen positiven Schub zu verleihen. Mehr Informationen zu dem Treffen finden Sie auf der Website http://ots.de/J4ynx der maltesischen Ratspräsidentschaft.

Luxemburg: EuGH-Urteil zur Hafensicherheit in Nordrhein-Westfalen

Nach Ansicht der Kommission hat Deutschland gegen die Richtlinie zur Erhöhung der Gefahrenabwehr in Häfen verstoßen. Deutschland habe es nämlich versäumt, in Bezug auf alle Häfen in Nordrhein-Westfalen sicherzustellen, dass die Hafengrenzen festgelegt werden, Risikobewertungen und Pläne zur Gefahrenabwehr im Hafen genehmigt werden, sowie ein Beauftragter für die Gefahrenabwehr zugelassen wird. Die Kommission hat daher eine Vertragsverletzungsklage http://europa.eu/rapid/press-release_IP-15-5659_de.htm gegen Deutschland erhoben. Informationen zum Urteil werden hier http://curia.europa.eu/juris/liste.jsf?num=C-58/16 bereitgestellt.

Freitag, 7. April

Koblenz: Bürgerforum „Mitreden über Europa“

Wie wirkt sich europäische Politik in Rheinland-Pfalz aus? Was soll die EU regeln und was besser nicht? Das Bürgerforum bietet die Möglichkeit, mit Abgeordneten des Europäischen Parlaments über diese und andere Themen zu diskutieren. Die Europaabgeordneten Dr. Cornelia Ernst (DIE LINKE), Dr. Werner Langen (CDU), Norbert Neuser (SPD) sowie Heike Raab, Staatssekretärin und Bevollmächtigte des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und in Europa, für Medien und Digitales, stehen Rede und Antwort. Ort: Historischer Rathaussaal des Rathauses, Jesuitenplatz 2, 56068 Koblenz, Beginn: 17 Uhr, Infos unter http://ots.de/idzhQ, Anmeldungen bitte per Mail an mitreden@valentum.de

Valletta: Treffen der Mitglieder der Euro-Gruppe

Dieses Treffen findet vor dem heutigen Informellen Treffen der Wirtschafts- und Finanzminister statt. Mehr Informationen werden auf dieser Website http://www.eu2017.mt/de/Veranstaltungen/Pages/Eurogroup1212-524.aspx bereitgestellt.

Valletta: Informelles Treffen der Wirtschafts- und Finanzminister (bis 8.4.)

Der maltesische Vorsitz beabsichtigt, den europäischen Abgeordneten durch ein Kulturprogramm Valletta und Malta vorzustellen und gezielte politische Diskussionen zu Angelegenheiten im Zusammenhang mit den wirtschaftlichen und finanziellen Interessen der EU-Mitgliedstaaten zu führen. Mehr Informationen zu dem Treffen finden Sie auf dieser Website http://ots.de/bGhuz.

Pressekontakt:

Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland
Pressestelle Berlin
Unter den Linden 78
10117 Berlin

Tel.: 030 - 2280 2250

  Nachrichten

Erfolgreiches Geschäftsjahr: KfW IPEX-Bank legt Jahresabschluss 2016 vor

Frankfurt am Main (ots)

   - 16,1 Mrd. EUR Neuzusagevolumen
   - Beitrag in Höhe von 484 Mio. EUR zum Konzernergebnis der KfW 
     bestätigt Rolle als Ertragsbringer der Bankengruppe
   - Rechtlich selbstständige und eigenständig bilanzierende KfW 
     IPEX-Bank GmbH weist 108 Mio. EUR als Gesamtergebnis der 
     Geschäftstätigkeit vor Steuern aus
   - Ausblick 2017: Schwerpunkt auf Konsortialfinanzierungen, 
     selektive Ergänzung Produktportfolio, Fortführung angemessener 
     Risiko-Ertrags-Relation 

Die KfW IPEX-Bank, 100-Prozent-Tochter der KfW und innerhalb der Bankengruppe für das Geschäftsfeld Export- und Projektfinanzierung verantwortlich, hat heute in Frankfurt am Main ihre Zahlen für das zurückliegende Geschäftsjahr vorgelegt: 2016 stellte die Spezialbank ihren internationalen Kunden neue Kredite in Höhe von insgesamt 16,1 Mrd. EUR bereit. Das Zusagevolumen im originären Kreditgeschäft belief sich auf 14,4 Mrd. EUR (2015: 17,4 Mrd. EUR). Hinzu kamen Neuzusagen von rund 1,7 Mrd. EUR (2015: 2,2 Mrd. EUR) zur Refinanzierung von Banken aus dem Schiffs-CIRR, einem Mandatargeschäft im Auftrag des Bundes.

Nach dem Ausnahmejahr 2015, in dem eine Kumulierung von Sondergeschäften und Marktentwicklungen zu einer Überzeichnung des Neugeschäftsvolumens geführt hatte, stabilisierte sich damit das Neuzusagevolumen auf dem normalen Niveau der Vorjahre. „Die Bank hat im Berichtsjahr konsequent der Qualität des Geschäfts Vorrang gegeben und damit eine ausgewogene Risiko-Ertrags-Relation hergestellt“, kommentiert Klaus R. Michalak, Vorsitzender der Geschäftsführung der KfW IPEX-Bank. „In einem herausfordernden Marktumfeld haben wir deutsche und europäische Unternehmen durch maßgeschneiderte Finanzierungen erfolgreich im Wettbewerb unterstützt und damit zur Sicherung von heimischer Wirtschaftskraft, Beschäftigung und Wachstum beigetragen.“

Mit einem Beitrag in Höhe von 484 Mio. EUR zum Konzernergebnis der KfW bestätigt die KfW IPEX-Bank ihre Rolle als wesentlicher Ertragsbringer der KfW Bankengruppe. Das Geschäftsfeld leistete damit erneut einen aktiven Beitrag zur Sicherstellung der langfristigen Förderfähigkeit der KfW.

Das operative Geschäftsergebnis des Geschäftsfeldes Export- und Projektfinanzierung, das durch die KfW IPEX-Bank verantwortet wird, lag mit 645 Mio. EUR etwas unter dem Niveau des Vorjahres. Es setzt sich im Wesentlichen aus dem Zins- und Provisionsüberschuss abzüglich des im Berichtsjahr leicht gestiegenen Verwaltungsaufwands zusammen. Um allen erkennbaren Risiken angemessen Rechnung zu tragen, wurde die Risikovorsorge im Berichtsjahr konservativ bemessen, sodass sich das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit auf 499 Mio. EUR beläuft.

Die rechtlich selbstständige und eigenständig bilanzierende KfW IPEX-Bank GmbH, in der alle Marktgeschäfte der Export- und Projektfinanzierung gebündelt sind, weist mit 108 Mio. EUR ein solides Gesamtergebnis der Geschäftstätigkeit vor Steuern aus. Das Kreditvolumen des Geschäftsfeldes Export- und Projektfinanzierung betrug per 31.12.2016 69,4 Mrd. EUR (Vorjahresende 69,4 Mrd. EUR).

Ausblick 2017: Die KfW IPEX-Bank zielt darauf ab, ihre Position als zuverlässiger Spezialfinanzierer und stabiler Partner der für die deutsche und europäische Wirtschaft wichtigen Schlüsselindustrien weiter zu festigen. Deswegen bleibt die Bank vertrieblich über alle Sektor-Abteilungen und Regionen hinweg auf einem hohen Niveau aktiv. „Wir werden uns im Schwerpunkt auch weiterhin in Konsortialfinanzierungen einbringen und das erforderliche Fremdkapital für große Projekte und Vorhaben zusammen mit anderen Marktteilnehmern – sowohl deutsche oder internationale Banken als auch institutionelle Investoren oder supranationale Förderinstitute – bereitstellen“, sagt Michalak.

Mit einer selektiven Ergänzung des Produktportfolios sowie dem moderaten Ausbau der Außenbürostruktur möchte die KfW IPEX-Bank vorhandene Kundenbeziehungen intensivieren bzw. helfen, neue Kunden und Kundengruppen für die Finanzierungen des Geschäftsfeldes zu erschließen. Weiterhin soll die strategische Fokussierung einem stabilen Beitrag des Neugeschäfts zum Umwelt- und Klimaschutz dienen. Aufgrund des zunehmenden Wettbewerbs und einer auf Qualität ausgerichteten Portfoliosteuerung plant die KfW IPEX-Bank für das kommende Geschäftsjahr 2017 mit einem Neuzusagevolumen von 15,9 Mrd. EUR.

Der gesamte Geschäftsbericht 2016 der KfW IPEX-Bank inklusive Corporate Governance Bericht 2016, den zu veröffentlichen sich die KfW IPEX-Bank als Teil der KfW Bankengruppe freiwillig verpflichtet hat, steht im Internet unter http://www.kfw-ipex-bank.de zum Download bereit.

**Die vollständige Presseerklärung einschl. der Kennzahlen der KfW IPEX-Bank GmbH finden Sie im Internet unter: www.kfw-ipex-bank.de/Internationale-Finanzierung/KfW-IPEX-Bank/

Über die KfW IPEX-Bank GmbH

Die KfW IPEX-Bank verantwortet innerhalb der KfW Bankengruppe die internationale Projekt- und Exportfinanzierung. Ihre Aufgabe, Finanzierungen im Interesse der deutschen und europäischen Wirtschaft bereitzustellen, leitet sich aus dem gesetzlichen Auftrag der KfW ab. Die KfW IPEX-Bank bietet mittel- und langfristige Finanzierungen zur Unterstützung der industriellen Schlüsselsektoren in der Exportwirtschaft, zur Entwicklung der wirtschaftlichen und sozialen Infrastruktur sowie für Umwelt- und Klimaschutz-projekte an. Sie wird als rechtlich selbständiges Konzernunternehmen geführt, trägt maßgeblich zum Förderauftrag der KfW bei und ist in den wichtigsten Wirtschafts- und Finanzzentren der Welt vertreten.

Pressekontakt:

KfW IPEX-Bank GmbH, Palmengartenstraße 5-9, 60325 Frankfurt
Pressestelle: Thomas Krick, E-Mail: thomas.krick@kfw.de
Tel. 069 7431 8454, Fax: 069 7431-9409, E-Mail:
info@kfw-ipex-bank.de,
Internet: www.kfw-ipex-bank.de

  Nachrichten

Kfz-Versicherung: Preisunterschiede in derselben Stadt um bis zu 13 Prozent

{{#filename.text}}

{{filename.text}}
{{#filesize.text}}
/ {{filesize.text}}
{{/filesize.text}}

{{/filename.text}}

{{#company_name.text}}

{{company_name.label}}
{{company_name.text}}

{{/company_name.text}}

{{#credit.text}}

{{credit.label}}
{{credit.text}}

{{/credit.text}}

{{#photographer.text}}

{{photographer.label}}
{{photographer.text}}

{{/photographer.text}}

{{#published.text}}

{{published.label}}
{{published.text}}

{{/published.text}}

{{#created.text}}

{{created.label}}
{{created.text}}

{{/created.text}}

{{#city.text}}

{{city.label}}
{{city.text}}

{{/city.text}}

{{#state.text}}

{{state.label}}
{{state.text}}

{{/state.text}}

{{#country.text}}

{{country.label}}
{{country.text}}

{{/country.text}}

{{#category.text}}

{{category.label}}
{{category.text}}

{{/category.text}}

{{#keywords.text}}

{{keywords.label}}
{{keywords.text}}

{{/keywords.text}}

{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

Kfz-Versicherung: Preisunterschiede in derselben Stadt um bis zu 13 Prozent
Kfz-Versicherung: Höchster Beitrag im Stadtzentrum, niedrigster in Randgebieten. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/73164 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/CHECK24 Vergleichsportal GmbH/CHECK24.de“

München (ots)

   - Je nach Postleitzahl variiert Beitrag für die Kfz-Versicherung 
     um bis zu 134 Euro p. a.
   - Größte Differenz zwischen Versicherungsbeiträgen in Berlin und 
     Hamburg 

Je nach Postleitzahl variiert der Preis für eine Kfz-Versicherung innerhalb derselben Großstadt um bis zu 13 Prozent – bei sonst identischen Tarifmerkmalen. In der Spitze verteuert das beitragsrelevante Merkmal Postleitzahl die Kfz-Versicherung um 134 Euro jährlich.*

Das teuerste Pflaster für Autofahrer befindet sich in der Regel im Stadtzentrum oder in Zentrumsnähe. Möglicher Grund: In Gebieten mit höherer Verkehrsdichte passieren mehr Verkehrsunfälle, der Kfz-Beitrag wird dadurch teurer.

Am stärksten variieren die Beiträge in Berlin, Hamburg und Frankfurt am Main. Dort liegen die Preisunterschiede jeweils im zweistelligen Prozentbereich. Die geringsten Schwankungen gibt es unter den zehn betrachteten Großstädten in Stuttgart, München und Bremen.

*Informationen zur Methodik, weitere Ergebnisse und Karten zu allen zehn betrachteten Großstädten verfügbar unter http://ots.de/yHAe2

Über die CHECK24 GmbH

Die CHECK24 GmbH ist Deutschlands großes Vergleichsportal im Internet und bietet Privatkunden Versicherungs-, Energie-, Finanz-, Telekommunikations-, Reise- und Konsumgüter-Vergleiche mit kostenloser telefonischer Beratung. Die Anzeige der Vergleichsergebnisse erfolgt völlig anonym. Dabei werden Preise und Konditionen von zahlreichen Anbietern durchsucht, darunter über 300 Kfz-Versicherungstarife, über 1.000 Strom- und über 850 Gasanbieter, mehr als 30 Banken, über 250 Telekommunikationsanbieter für DSL und Mobilfunk, über 5.000 angeschlossene Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr als 150 Mietwagenanbieter, über 400.000 Hotels, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 90 Pauschalreiseveranstalter.

CHECK24-Kunden erhalten für alle Produkte konsequente Transparenz durch einen kostenlosen Vergleich und sparen mit einem günstigeren Anbieter oft einige hundert Euro. Internetgestützte Prozesse generieren Kostenvorteile, die an den Privatkunden weitergegeben werden. Das Unternehmen CHECK24 beschäftigt über 800 Mitarbeiter mit Hauptsitz in München.

Pressekontakt:

Edgar Kirk, Public Relations, Tel. +49 89 2000 47 1175, 
edgar.kirk@check24.de
Daniel Friedheim, Head of Public Relations, Tel. +49 89 2000 47 1170,
daniel.friedheim@check24.de

  Nachrichten

Malu Dreyer (SPD): Wenn schon Maut, dann europaweite Regelung

Berlin/Bonn (ots) – Die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, plädiert für eine europaweite Lösung in der Maut-Frage: „Auf jeden Fall wäre es sinnvoll, wenn schon Maut, dass man eine europaweite Regelung findet. Ich finde das im Moment auch sehr unbefriedigend, dass es so ein Stückwerk gibt, gerade weil wir es ja mit diesen europäischen Grenzen zu tun haben“, so Dreyer im phoenix-Interview. Sie sei daher gespannt, was die Europäische Kommission vorlege. „Obwohl wir diesen Beschluss haben, hoffe ich doch wirklich sehr, dass die Bundesregierung sich am Ende in den Reigen der gesamteuropäischen Maßnahmen eingliedert“, so Dreyer.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

  Nachrichten

WASSER BERLIN INTERNATIONAL DAILY: 31. März 2017

{{#filename.text}}

{{filename.text}}
{{#filesize.text}}
/ {{filesize.text}}
{{/filesize.text}}

{{/filename.text}}

{{#company_name.text}}

{{company_name.label}}
{{company_name.text}}

{{/company_name.text}}

{{#credit.text}}

{{credit.label}}
{{credit.text}}

{{/credit.text}}

{{#photographer.text}}

{{photographer.label}}
{{photographer.text}}

{{/photographer.text}}

{{#published.text}}

{{published.label}}
{{published.text}}

{{/published.text}}

{{#created.text}}

{{created.label}}
{{created.text}}

{{/created.text}}

{{#city.text}}

{{city.label}}
{{city.text}}

{{/city.text}}

{{#state.text}}

{{state.label}}
{{state.text}}

{{/state.text}}

{{#country.text}}

{{country.label}}
{{country.text}}

{{/country.text}}

{{#category.text}}

{{category.label}}
{{category.text}}

{{/category.text}}

{{#keywords.text}}

{{keywords.label}}
{{keywords.text}}

{{/keywords.text}}

{{#caption.text}}

{{caption.label}}

{{caption.text}}

{{/caption.text}}

WASSER BERLIN INTERNATIONAL DAILY: 31. März 2017
WASSER BERLIN INTERNATIONAL 2017 – Brunnenbausymposium. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6600 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Messe Berlin GmbH/Volkmar Otto“

Berlin (ots)

Brunnenbausymposium
Bohrspülungsmittel minimieren 

Der Umgang mit Bohrspülungen und Bohrgut auf Brunnenbaustellen stand am ersten Tag im Mittelpunkt des zweitägigen Brunnenbausymposiums im Rahmen der WASSER BERLIN INTERNATIONAL. In seinem einleitenden Vortrag erläuterte Sven Tewes, Geschäftsführer der NORD Bohr und Brunnenbau GmbH, am Messe-Donnerstag (30.03.), dass je nach Anwendungsfall entweder das Trocken- oder das Spülbohren zum Einsatz kommen kann. Beide Verfahren hätten ihre Vor- und Nachteile. Bei bestimmten Durchmessern und Tiefen finden Spülbohrungen Verwendung. Dabei ist der Zusatz von Spülungs-Hilfsmitteln erforderlich, die möglichst minimal eingesetzt werden sollen. In Norddeutschland sind das Tonprodukte auf Bentonit-Basis, Polymere, pH-Wert-Regulierer und Beschwerungsmittel. Zukünftig komme es darauf an, sagte Tewes, die Bohrspülungsmittel zu minimieren, die im Umlauf befindliche Spülung aufzubereiten sowie Behälter und Container zu nutzen, da Spülgruben der Vergangenheit angehören würden. Zudem müssten die Bohrplätze größer werden, so der Referent.

Europatag der European Water Association 
Stadtdesign muss sich dem geänderten Wasserverhalten anpassen 

Für ein zeitgemäßes Abwassermanagement müssen Stadtdesigner umdenken. Viele Leitungsnetze, aber auch viele Bauten, sind den Herausforderungen des Klimawandels nicht gewachsen. Früher sei es den Kommunen in erster Linie darum gegangen, Niederschlagswasser so schnell wie möglich den Flüssen zuzuführen. Heute gehe es darum, es zu „ernten“, also davon zu profitieren und zugleich der geringeren Berechenbarkeit von Niederschlagsereignissen Rechnung zu tragen, sagte Malte Henrichs von der Fachhochschule Münster beim Europatag-Forum der BERLIN WASSER INTERNATIONAL.

Henrichs‘ Institut hat ein Software-Tool entwickelt, mit dem sich mögliche Szenarien von Niederschlägen auf verschiedene topografische, geografische, geologische und demografische Gegebenheiten durchrechnen lassen. Im optimalen Fall werden der Eintrag ins Grundwasser oder die Verwendung als Brauchwasser gefördert und der ungenutzte Abfluss möglichst gering gehalten. Henrichs hat die Methode exemplarisch am Areal der Oxford Barracks, einer ehemaligen Kaserne der Rhein-Armee in Münster, durchgerechnet. Unter anderem mit grünen Dächern, ebenerdigen Bassins und porösen Wegeoberflächen ergibt sich eine deutlich bessere Nutzung des Niederschlagswassers als bei herkömmlichen Verfahren. Allerdings, das räumte er ein, tritt das Szenario in Konflikt mit der aus Rentabilitätsgründen gewünschten Verdichtung der Bebauung gerade in boomenden Regionen wie dem Münsterland. „Aber unser Modell ist in der Bauleitplanung enthalten“, freut er sich.

Berufschancen in der Wasserwirtschaft 
Gute Chancen zur Nachwuchsgewinnung 

Die Wasserwirtschaft hat nach Ansicht der Geschäftsführerin der Hamburg Wasser, Nathalie Leroy, gute Chancen, die „Nachwuchsgenerationen X und Z“ für sich zu gewinnen, weil sie ihnen sinnstiftende Arbeit anbietet. Die Daseinsvorsorge biete das beste Argument dafür, sagte Leroy beim Berufskongress der WASSER BERLIN INTERNATIONAL. Allerdings müssten sich die Unternehmen mit einem anderen Führungsstil darauf einstellen, der auf mehr Selbstverantwortlichkeit bei den Mitarbeitern ziele. Eine Herausforderung bestehe darin, dass in den nächsten zwölf Jahren bei Hamburg Wasser rund die Hälfte der Belegschaft aus Altersgründen ausscheide. Wenn es wirklich dazu komme, dass Menschen bis zum Alter von 70 Jahren arbeiteten, müssten die Arbeitgeber mehr für Vorsorge und Gesundheit tun. Dominic Spinnreker-Czichon von der dänischen Ingenieur-Consultingstiftung DHI umriss das Anforderungsprofil künftiger Ingenieure. Sie müssten die Fähigkeit zum Programmieren haben, um nicht mit Tätigkeiten unter ihrem Wert Zeit zu verschwenden. Er propagierte prozessbasiertes Denken bei der Arbeitsorganisation sowie das Aufbrechen von Abteilungsschranken und starren Arbeitszeitvorgaben. Große Chancen sah er für Virtual Reality gerade bei Arbeiten vor Ort in der Wasserwirtschaft.

Bürkert Fluid Control Systems 
Alle wichtigen Wasserparameter kontinuierlich überwachen 

Eine sichere Wasserversorgung verlangt ein leistungsfähiges Management der Wasseranalyse, mit dem Wasserversorger auch bei steigenden Anforderungen auf der sicheren Seite sind. Hierfür bietet Bürkert mit dem Online-Analyse-System Typ 8905 eine zukunftssichere Lösung, denn das modulare System wird kontinuierlich um neue Messwürfel erweitert. Hinzugekommen zum Analyseprogramm sind jetzt beispielsweise Sensor-Cubes für Eisen (Fließinjektionsanalyse) und den spektralen Absorptions-Koeffizienten SAK254 (Vollspektrometer-Messwürfel) zur Bestimmung der Wassergüte. Bereits die Basisversion des Online-Analyse-Systems stellt Messwürfel für fünf Messwerte auf einer gemeinsamen Plattform zur Verfügung: pH-Wert, Redoxpotenzial (ORP), Leitfähigkeit, Chlor und Trübung. Zusätzlich gibt es einen Sensor-Cube (Typ MS02), der sich wahlweise zur Messung von freiem Chlor oder Chlordioxid eignet.

Halle 3.2, Stand 320, Pressekontakt: Lisa Ehrlich, Tel.: +49 7940 1091320, E-Mail: lisa.ehrlich@buerkert.de, Internet: www.buerkert.de

POLOPLAST GmbH & Co KG 
Lebensdauer von mehr als 100 Jahren 

Das Dreischicht-Kanalrohrsystem in Vollwandausführung „POLO-ECO plus PREMIUM“ ist in den Ringsteifigkeiten 10, 12 und 16 kN/m² verfügbar und gewährleistet neben hohen Sicherheitsreserven auch zahlreiche Einsatz- und Anwendungsmöglichkeiten, so zum Beispiel bei der Abwasser- und Regenwasserbeseitigung. Das Muffensystem „POLO-TC“ (TOP-CONNECT) garantiert optimale Verlegesicherheit bei gleichzeitiger Zeit- und Kostenersparnis. Der fix in die Muffe eingelegte gelbe Haltering verhindert das Ausschieben des Dichtringes und bietet somit höchste Sicherheit bei der Verlegung sowie im Betrieb der Abwasserleitungen. Dank herausragender Materialkompetenz verfügt das Kanalrohrsystem POLO-ECO plus PREMIUM über eine extrem hohe Lebensdauer. Langzeittests und Untersuchungen ergaben: Bei einer Dauerbetriebstemperatur von bis zu 50 Grad Celsius ist bei fachgerechter Verarbeitung eine Lebensdauer von mehr als 100 Jahren erreichbar.

Halle 1.2, Stand 217, Pressekontakt: Martina Radlingmayr, Tel.: +43 732 3886281, E-Mail: radlingmayr.martina@poloplast.com, Internet: www.poloplast.com

PolycarbonPlus GmbH 
Adsorption mit anschließender Absorption 

Das patentierte System PolycarbonPlus, Produktname MesoFix, wurde speziell für verschiedene Anwendungsbereiche zur Reinigung und Aufbereitung von Wasser und Abwasser verschiedener Herkunft entwickelt. MesoFix ist ein molekular adsorbierender Absorber, aufgebaut als Mehrkomponentensystem aus speziellen Kohlenstoffverbindungen und anderen konditionierten Bestandteilen, die homogen vermischt in ihre für den Einsatz bestimmte Form gebracht werden. Das Material gibt es als Pellets und/ oder als Granulat in Pads, Booms, Formteile in beliebiger Ausführung oder als Schüttgut, je nach Einsatzgebiet oder Anforderung. MesoFix adsorbiert die gesamte Gruppe der Kohlenwasserstoffe wie BTX, PAKs und LHKWs sowie Rohöl und alle seine Derivate in flüssiger und auch gasförmiger Konsistenz. Die Besonderheit des Systems besteht in der Adsorption der Schadstoffe mit anschließender Absorption. Dieser Effekt ist laut Aussteller bisher einmalig auf dem Weltmarkt.

Halle 2.2, Stand 309d, Pressekontakt: Michael Rathmann, Tel.: +49 4161 593310, E-Mail: info@polycarbonplus.com, Internet: www.mesofix.com

Pressekontakt:

Wasser Berlin International
Daniela Gäbel
PR Manager
T +49 30 3038 2351
gaebel@messe-berlin.de

  Nachrichten

Die Füllung im Zahn lassen! – Experte rät von vorsorglicher Amalgam-Entfernung ab

Baierbrunn (ots) – Allen Ängsten vor angeblichen Beschwerden durch Amalgam zum Trotz – nach Expertenmeinung sollten Zahnfüllungen nicht vorsorglich herausgebohrt werden. „Intakte Amalgamfüllungen zu entfernen, wäre ein zahnmedizinischer Kunstfehler“, warnt Professor Franz-Xaver Reichl, Dentaltoxikologe an der Zahnklinik der Universität München, im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. Durch Füllungen nehmen wir sehr wenig Quecksilber in den Körper auf, weniger zum Beispiel als mit der Nahrung. Reichl betont, die Menge liege weit unter den gesundheitsgefährdenden Grenzwerten. Nur wenn eine Füllung aufgebohrt werde, könne Quecksilber in geringen Mengen freigesetzt werden. Lediglich bei einer Allergie gegen Quecksilber, die jedoch selten auftrete, macht laut Reichl eine Beseitigung der Füllungen Sinn. Jedoch seien Allergien gegen Kunststofffüllungen häufiger. Von der bisweilen auch von Zahnärzten propagierten Strategie, das Quecksilber medikamentös aus dem Körper zu entfernen, rät der Experte entschieden ab. „Dabei werden auch alle lebenswichtigen Spurenelemente mit ausgeleitet, die dann exakt in der gleichen Konzentration wieder zugeführt werden müssen.“ Das sei aber nicht machbar, und bei Patienten komme es im Anschluss oft zu Stoffwechselstörungen mit schweren Krankheitsbildern.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 4/2017 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:

Sylvie Rüdinger
Tel. 089 / 744 33 194
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

  Nachrichten

Gmbh kaufen vorteile ist gewöhnlich atemberaubend. -GmbH ist ausnahmslos beglückend. Gmbh kaufen was beachten ist in Wahrheit sympathisch!

Gmbh kaufen vorteile ist gewöhnlich atemberaubend. -GmbH ist ausnahmslos beglückend. Gmbh kaufen was beachten ist in Wahrheit sympathisch!

dieser Erfolg eines Gesellschaft mit beschränkter Haftung firmen kaufen GesmbH kaufen hamburg Geschäfts hängt Grund; vielen Faktoren von (…) an gerechnet und du findest im folgenden ebendiese wichtigsten Eckpfeiler. Herausgefiltert es hat kein (…) mehr tausenden Geschäftsabläufen und kopiert (lat.) erfolgreichen Menschen:

gesellschaft gründen immobilien kaufen gmbh sofort kaufen gmbh firmen kaufen GmbH gründen gmbh kaufen gute bonität

Inhaltsverzeichnis gmbh firmen kaufen:

  1. Das Geheimnis für mehr Erfolg mit gmbh firmen kaufen gmbh kaufen hamburg – Für smarte Unternehmer
  2. gmbh mantel kaufen wiki Konkurrenz Analyse in Berlin
  3. Gesellschaftszweck der Konkurrenz
  4. gmbh hülle kaufen Angebote in Berlin
  5. mit einem (guten) Ergebnis aufbauen
  6. Bonitaet
  7. gmbh zu kaufen Finanzberater in Berlin
  8. vendita gmbh wolle kaufen Gesetze
  9. diese und jene besten Autohaendler vorab Ort
  10. gmbh kaufen wien Leasing & Kredit
  11. Grosshandel
  12. Einzelhaendler
  13. gmbh aktien kaufen Marktpreisberechnung in Berlin
  14. gesellschaft auto kaufen oder leasen Streifen
  15. Business / Geschaeftsidee
  16. Geschäfts- / Bueroadress in Berlin
  17. Marketing & PR Erfolg
  18. Erfolreicher Aussendienst (Berlin)
  19. anteile einer gmbh kaufen Urteile
  20. GmbH kaufen hamburg Eigene Analyse bestellen

TOP gmbh kaufen hamburg Meldungen :

###NEWS###

Das Geheimnis für mehr Erfolg mit gmbh firmen kaufen gmbh kaufen hamburg – Für smarte Unternehmer-> Direkt zum Bericht

Top Konkurrenz Analyse fuer gmbh firmen kaufen in Berlin:

Die direkten Konkurrenten sind:

  1. Derzeit noch kein weiterer Eintrag!

gmbh verkaufen kaufen GmbH kaufen sexy Frau Unternehmensgründung GmbH gmbh kaufen berlin

Taetigkeitsfeld – Unternehmenszweck – Informationen in Berlin:

begnadet gmbh firmen (sich etwas) zulegen in Berlin:

  1. Antriebstechnik
    treuhand gmbh kaufen
  2. Pharmazeutische Erzeugnisse
    gmbh mantel kaufen preis
  3. Fahrzeugpflege
    fairkaufen gmbh
  4. Immobiliendienstleistungen
    Kapitalgesellschaft
  5. Möbel
    gmbh kaufen 34c

gmbh mantel kaufen hamburg kaufung gmbh planen und zelte Shop gmbh kaufen preis Gesellschaftsgründung GmbH

etwa baut man rein gmbh firmen erwerben erfolgreich seine eigene GmbH auf? Wie steigert man der Heil der eigenen GesmbH firmen kaufen Betrieb?

gmbh kaufen was ist zu beachten gmbh aktien kaufen erfolgreich gmbh wohnung kaufen gmbh gründen haus kaufen

GmbH Gesetz: gmbh firmen kaufen – Industriebranche: gmbh kaufen hamburg

gmbh auto kaufen leasen Angebote zum Firmenkauf gesetz Vorratskg gmbh anteile kaufen+steuer

neben gut steht GmbH firmen kaufen dar? dann muessen Sie beachten, vorbehaltlich Sie gmbh firmen kaufen betreiben wünschen?

gesetzt den Fall, dass Sie gmbh firmen kaufen kaufen wünschen, sprechen Sie gleich Fleck mit M & W Finanzoptimierung GmbH & Co. KG
ueber die Ges.m.b.H. firmen kaufen Privatkredit oder mitM&W Finanzoptimierung Gmbh&Co. KG
.

Ein guter Finanzpartner ist das Rueckrat Ihres Erfolges!


gmbh kaufen wien gmbh kaufen münchen gluecklich gmbh transport kaufen gesellschaften

Bewaehrt fuer den Autokauf hat sich in Berlin der Auto Händler M & W Finanzoptimierung GmbH & Co. KG
.
Es lohnt sich beim GmbH Auto Kauf genau zu schauen.

Aktive Unternehmen, gmbh Firmenmantel mercedes kaufung gmbh planen und zelte gmbh kaufen forum

dieserfalls sollten Sie notgedrungen Leasing in Betracht ziehen, denn nichts ist opitmaler als ein gut ausgehandelter Bestandsvertrag.
qua Spezialist für Firmenleasing hat sich M & W Finanzoptimierung GmbH & Co. KG
an die Hochform der Anbieter gearbeitet, auch wird er häufiger Bildnis in der Lokalen Presse erwähnt.
M&W Finanzoptimierung Gmbh&Co. KG
und Nicklaus Finanz Berlin GmbH
sind nicht so glücklich darüber, aber um die sind sie dieser Tage dadurch noch bemühter, Ihnen ein besseres Leasing Aktionspreis zu machen.
weiterhin hier sei erwähnt, dass es durch aus Sinn und Zweck macht auch übrige Dinge zu anmieten, gleich andere Maschinen, Computer ebenso Software.

sofern bekommen Sie, wenn die gmbh firmen erkaufen kaufen bei folgenden Grosshändlern deutlich bessere Einkaufskonditionen:

  1. M&W Finanzoptimierung Gmbh&Co. KG
  2. Nicklaus Finanz Berlin GmbH
  3. Autodienst Kalka GmbH Autoreparaturen
  4. Autohaus Frohnau
  5. FUNSPORTBERLIN

gmbh kaufen mit schulden Vorrats GmbH success gmbh kaufen ohne stammkapital gmbh ug kaufen

unter anderem können so überlegen, ob Sie nicht im Mindesten mal bei folgenden Einzelhändlern aus vorsprechen, denn dort wurde in der Mitvergangenheit besonders oft erfolgreich ein GmbH Geschäft abgewickelt und die Bewertungen sind durchweg (jemandem) über als 4 Ursache; 5 Sternen:

  1. M&W Finanzoptimierung Gmbh&Co. KG
  2. Nicklaus Finanz Berlin GmbH
  3. Autodienst Kalka GmbH Autoreparaturen
  4. Autohaus Frohnau
  5. FUNSPORTBERLIN
  6. M&W Finanzoptimierung Gmbh&Co. KG
  7. Mutz Dieter Kaufmann
  8. Nicklaus Finanz Berlin GmbH
  9. Belanto GmbH
  10. benova GmbH

mehr noch wenn Sie in diesen Minuten Ihre gmbh firmen kaufen verkaufen wünschen, (sich) verabschieden (von etwas) Sie sich Amplitudenmodulation besten hier verschmelzen aktuellen Marktpreis berechnen: www.elitegmbhshop.de


gmbh geschäftsanteile kaufen gmbh kaufen mit 34c rabatt Firmenmäntel gmbh kaufen 1 euro

[iframe src="https://www.youtube.com/embed/KqB6UOb0VcE" width="560" height="315"]

.

Ihnen fehlt noch selbige zündende Idee? Was halten diese von:

transport gmbh zu kaufen gesucht gmbh kaufen welche risiken idee Gesellschaftskauf Aktive Unternehmen, gmbh

Geschäftsidee, Idee – Freizeit, Idee – Tech

Mai 15, 2012

1. Platz Frankfuter Gründerpreis 2012: Happy Landings Flugsimulations GmbH

  • Markteintritt

  • Green Start-Ups

  • Smart Fashion

  • Green-Tech Start-Ups

  • Roboter

  • Fintech StartUps

  • Bootstrapping StartUps

  • Rhein-Main StartUps

  • Neues Business-Denken (6): Neue lukrative Zielgruppen sind keine Mangelware

  • Aufstellungsort, Firmensitz, Geschäftsniederlassung zudem der Platz des Geschehens:
    platt haben eins zusammen = Die Lage – Die Lage – Die Lage

    gesellschaft Kommanditgesellschaft buerogebaeude leere gmbh kaufen AG

    bestimmend für ein erfolgreiches Geschäft ist der Standort ja Sie sollten diese Überlegung zwingend in Ihre Planung einschliessen. Auf Stein des Anstoßes der bewerteten Angebote hier die wundervoll 5 Anbieter rein Berlin:

    1. M&W Finanzoptimierung Gmbh&Co. KG
    2. Nicklaus Finanz Berlin GmbH
    3. Autodienst Kalka GmbH Autoreparaturen
    4. Autohaus Frohnau
    5. FUNSPORTBERLIN

    Marketing ist nicht alles – aber ohne Marketing ist alles nichts

    GmbH Kauf gmbh zu kaufen gesucht Marketing gmbh mantel kaufen österreich preisvergleich gmbh kaufen kosten
    Erfolgreiche Werbung ist das Benzin für den Motor des Erfolgs. ABER: was ist, wenn Sie Diesel statt Benzin den Tank füllen? holen Sie sich Wafer besten Leute für den Job und spüren Tag täglich den Erfolg!

    Verkaeufer braucht das Landschaft! mehr Umsatz fuer Ihre gmbh firmen ankaufen GmbH mit einem Top Aussendienst sowie einer motivierten Verkäufermannschaft!

    gmbh kaufen wien gmbh kaufen mit verlustvortrag business Frau gmbh kaufen preis deutsche
    Sind Sie in der glücklichen Lage und haben eine gmbh firmen kaufen gekauft?
    an diesem Punkt nichts wie ran und bauen sie einen erfolgreichen Aussendienst auf. Die folgenden Geschäftspartner scharren bereits mit den Hufen und Schlange stehen auf ihre Chance:

    • M&W Finanzoptimierung Gmbh&Co. KG
    • Nicklaus Finanz Berlin GmbH
    • Autodienst Kalka GmbH Autoreparaturen
    • Autohaus Frohnau
    • FUNSPORTBERLIN
    • M&W Finanzoptimierung Gmbh&Co. KG
    • Mutz Dieter Kaufmann
    • Nicklaus Finanz Berlin GmbH
    • Belanto GmbH
    • benova GmbH

    Grundsätlich ist gerade in Bezug auf den Aussenauftritt in gmbh firmen kaufen die rechtliche und steuerliche Absicherung wichtig und sollte auf keinen Themenstellung unterschätzt werden.
    bedauerlicherweise können gmbh firmen aufkaufen Geschäfte auch daneben von uns gehen. Die aktuellen Urteile hierzu sind:

    • Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH ist als arbeitnehmerähnlich Beschäftigter gesetzlich unfallversichert

      Das Sozialgericht Karlsruhe hat eine Berufsgenossenschaft verurteilt, den Sturz des Klägers – eines Gesellschafter-Geschäftsführers einer „Familien-GmbH“ – von einer Leiter als Arbeitsunfall anzuerkennen….
      Lesen Sie mehr

    • Gesellschafter einer noch zu gründenden GmbH ist grundsätzlich nicht zum Vorsteuerabzug berechtigt

      BFH begrenzt Vorsteuerabzug für Unternehmensgründer
      Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass der Gesellschafter einer erst noch zu gründenden GmbH im Hinblick auf eine beabsichtigte Unternehmens­tätigkeit der GmbH grundsätzlich nicht zum Vorsteuerabzug berechtigt ist.
      Lesen Sie mehr

    • Auch GmbH-Geschäftsführer kann sich bei Alters­diskriminierung auf Allgemeines Gleich­behandlungs­gesetz berufen

      BGH wendet erstmals AGG auf GmbH-Geschäftsführer an / Schadensersatz wegen Diskriminierung
      Ein auf eine bestimmte Dauer bestellter Geschäftsführer einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung, der nach Ablauf seines Vertrages nicht als Geschäftsführer weiterbeschäftigt wird, fällt in den…
      Lesen Sie mehr

    gmbh kaufen mit arbeitnehmerüberlassung gmbh kaufen wie urteil übernehmen gmbh mantel kaufen verlustvortrag

    vendita gmbh wolle kaufen KG-Mantel

    sie möchten gerne eine umfangreiche Analyse zu gmbh firmen kaufen ? -> Klicken Sie abgegangen

    гмбх ауто или закуп ГмбХ купити сопствене акције ГмбХ фирменваген купити или изнајмити пурцхасе ГмбХ ГмбХ Буи

    GmbH – GmbH coats buy high age

    Kapitalgesellschaft gmbh anteile kaufen risiken Kind gmbh in liquidation kaufen übernehmen

    GRIP – Das Motormagazin: „Der neue Bugatti Chiron“

    {{#filename.text}}

    {{filename.text}}
    {{#filesize.text}}
    / {{filesize.text}}
    {{/filesize.text}}

    {{/filename.text}}

    {{#company_name.text}}

    {{company_name.label}}
    {{company_name.text}}

    {{/company_name.text}}

    {{#credit.text}}

    {{credit.label}}
    {{credit.text}}

    {{/credit.text}}

    {{#photographer.text}}

    {{photographer.label}}
    {{photographer.text}}

    {{/photographer.text}}

    {{#published.text}}

    {{published.label}}
    {{published.text}}

    {{/published.text}}

    {{#created.text}}

    {{created.label}}
    {{created.text}}

    {{/created.text}}

    {{#city.text}}

    {{city.label}}
    {{city.text}}

    {{/city.text}}

    {{#state.text}}

    {{state.label}}
    {{state.text}}

    {{/state.text}}

    {{#country.text}}

    {{country.label}}
    {{country.text}}

    {{/country.text}}

    {{#category.text}}

    {{category.label}}
    {{category.text}}

    {{/category.text}}

    {{#keywords.text}}

    {{keywords.label}}
    {{keywords.text}}

    {{/keywords.text}}

    {{#caption.text}}

    {{caption.label}}

    {{caption.text}}

    {{/caption.text}}

    GRIP - Das Motormagazin: "Der neue Bugatti Chiron"
    Er ist schon jetzt eine Legende – der nicht nur von den Fans lang ersehnte Nachfolger des Bugatti Veyron. Diesmal trägt er den Namen Chiron und stellt allein von den Leistungsdaten her alles in den Schatten, was sonst noch so an automobilen Überfliegern unterwegs ist. Extremer geht es nicht: 1.500 PS stark, weit über 400 km/h schnell – und 3 …

    München (ots) – Sendetermin: Sonntag, 02. April 2017, um 18:00 Uhr bei RTL II

    Exklusiv im deutschen TV: GRIP-Testfahrer Matthias Malmedie darf als einer der Ersten in Portugal den neuen Bugatti Chiron testen.

    Er ist schon jetzt eine Legende: der Nachfolger des Bugatti Veyron. Er trägt den Namen Chiron und stellt allein von den Leistungsdaten her alles in den Schatten, was sonst noch an automobilen Überfliegern unterwegs ist. 1.500 PS stark, über 400 km/h schnell – und 3 Millionen Euro teuer! Gebaut wird der Chiron wie sein Vorgänger in der Bugatti-Manufaktur im elsässischen Molsheim, liebevoll „Atelier“ genannt. Und „Kunst“ kann man die Art und Weise durchaus nennen, auf die der Chiron dort entsteht. Klinisch saubere Oberflächen und Mitarbeiter, denen es vor allem um eines geht: Perfektion. GRIP-Testfahrer Matthias Malmedie darf das automobile Kunstwerk in Portugal von der Kette lassen.

    GRIP-Zuschauer Robert braucht dringend Dets Hilfe. Für sich und seine beiden Kinder benötigt er einen kompakten und praktischen Wagen, ideal wäre ein so genannter Hochdachkombi für maximal 4.000 Euro. Det findet für Robert einen Citroën Berlingo, einen Toyota Yaris Verso und einen Fiat Qubo. Auf welchen der vielseitigen Lademeister springen Robert und seine Kids an?

    Drohnen liegen im Trend: Die Renndrohne von Lucas Wahl wiegt nur 600 Gramm und beschleunigt aus dem Stand in 1,5 Sekunden auf Tempo 100. Lucas ist sich sicher: Kein Auto hat gegen seine extrem wendige und schnelle Drohne eine Chance! GRIP-Testfahrerin Cyndie Allemann nimmt die Herausforderung an und fightet mit einem Porsche 911 Turbo S Cabrio und einem Caterham Seven 620R in verschiedenen Disziplinen gegen Lucas. Können die Sportwagen die Renndrohne abhängen?

    Ob Abschleppseil, Steckschlüssel-Kasten oder Scheibenwischer: Beim Discounter oder im Netz gibt es günstiges Werkzeug und Zubehör für jedermann. Wie schneiden Billig-Produkte im Vergleich zu teurem Marken-Zubehör ab?

    In Meckis Mietwerkstatt in Dortmund schrauben Profis und absolute Amateure Hebebühne an Hebebühne. Hobbywerkstätten werden immer beliebter, denn im Vergleich zur Fachwerkstatt kann man jede Menge Kohle sparen. Egal ob Zündkerzen oder Bremsbeläge wechseln: Jeder Kunde kann hier selbst reparieren und sich Werkzeug leihen – und das für einen schmalen Euro. Bei Problemen hilft ein Kfz-Profi – ansonsten hilft man sich auch gerne gegenseitig.

    „GRIP – Das Motormagazin“ am 02. April 2017 um 18:00 Uhr bei RTL II

    Über „GRIP – Das Motormagazin“:

    Seit acht Jahren und in über 300 Sendungen bietet „GRIP – Das Motormagazin“ seinen Zuschauern sonntags bei RTL II kompetenten Motorjournalismus vereint mit Tests der Superlative. Mit viel Humor, einem hochwertigen Look und außergewöhnlichen Themen verbindet „GRIP“ Unterhaltung rund um die Motorwelt mit Service für den Verbraucher. Moderator Matthias Malmedie und sein Team zeigen jede Woche die heißesten Auto-Trends, wagen rasante Versuche und geben kompetente Tipps.

    Pressekontakt:

    RTL II Programmkommunikation
    Hannes Gräbner
    089 - 64185 6522
    hannes.graebner@rtl2.de

      Nachrichten

    Huawei-Jahresbericht 2016: Solides Wachstum und nachhaltige Investitionen in die Zukunft

    Shenzen, China (ots) – Huawei hat heute die Geschäftszahlen für 2016 vorgelegt. Die drei Geschäftsbereiche, Carrier, Enterprise und Consumer konnten im vergangenen Jahr jeweils solides Wachstum verzeichnen. Alle Geschäftsbereiche zusammen erzielten dabei einen Jahresumsatz in Höhe von 521,6 Milliarden CNY (75,1 Milliarden US-Dollar bzw. 71,38 Milliarden Euro). Dies stellt im Vergleich zu 2015 einen Anstieg um 32% dar. Der Gewinn stieg im Jahresvergleich um 0,4% auf 37,1 Milliarden CNY (5,3 Milliarden US-Dollar bzw. 5,08 Milliarden Euro). Huawei investierte 2016 weiter in die Zukunft, mit Ausgaben für Forschung und Entwicklung in Höhe von 76,4 Milliarden CNY (11 Milliarden US-Dollar bzw. 10,5 Milliarden Euro).

    Eric Xu, Huaweis Rotating CEO, merkt an: „2016 hat Huawei seinen strategischen Fokus beibehalten und solides Wachstum verzeichnet. Digitalisierung und intelligente Verknüpfung stellen enorme Chancen für alle Industrien dar und ebnen der IKT-Industrie den Weg zu neuem Wachstum. Wir orientieren uns weiter an unseren Kunden und unterstützen die digitale Transformation in allen Industrien, um Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen und unser Unternehmen auch in Zukunft auf Wachstumskurs zu halten.“

    Der Carrier-Geschäftsbereich generierte 2016 einen Umsatz in Höhe von 290,6 Milliarden CNY (41,8 Milliarden US-Dollar bzw. 39,8 Milliarden Euro). Dies stellt im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs von 24% dar. Dies wurde durch die Fokussierung auf die digitale Transformation und die Bereiche Cloud, Video, IoT und Netzbetriebstransformation erreicht.

    In enger Zusammenarbeit mit Partnern lieferte der Enterprise-Geschäftsbereich die Infrastruktur zur Unterstützung der digitalen Transformation für wichtige vertikale Industrien, u.a. für den Finanzsektor, Energie, öffentliche Verwaltung und öffentliche Sicherheit. Der Enterprise-Geschäftsbereich erzielte 2016 einen Umsatz in Höhe von 40,7 Milliarden CNY (5,9 Milliarden US-Dollar bzw. 5,6 Milliarden Euro), und damit eine Steigerung um 47% gegenüber dem Vorjahr.

    Dank der immer innovativeren Produkte und der wachsenden weltweiten Bekanntheit als Premiummarke konnte der Consumer-Geschäftsbereich von Huawei im Jahr 2016 139 Millionen Smartphones ausliefern und den Jahresumsatz um 44% auf 179,8 Milliarden CNY (25,9 Milliarden US-Dollar bzw. 24,6 Milliarden Euro) steigern.

    Sabrina Meng, CFO von Huawei, stellt fest: „Huawei hat ein gesundes Geschäftsjahr 2016 absolviert, mit reichlich Bargeldreserven, einer soliden und nachhaltigen Kapitalstruktur und robuster Krisenabsicherung. Wir werden auch 2017 Effizienz und Qualität erhöhen, um solides Wachstum sicherzustellen.“

    Die Ergebnisse im Geschäftsbericht 2016 werden von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG unabhängig überprüft. Der Geschäftsbericht kann unter www.huawei.com/en/about-huawei/annual-report/2016 in englischer Sprache heruntergeladen werden.

    Anmerkung 1: Alle CNY-Angaben im Jahresbericht wurden unter Benutzung der Abschlusskurse vom 31. Dezember 2016 in US-Dollar und Euro umgerechnet: US$ 1,00 = CNY 6,9448 bzw. EUR 1,00 = CNY 7.3076 Anmerkung 2: Wachstumsraten sind auf Basis der Angaben in CNY berechnet.

    Über Huawei

    Huawei Technologies ist einer der weltweit führenden Anbieter von Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen. Mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung und mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung nutzt direkt oder indirekt Technologie von Huawei. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Shenzhen hat weltweit 180.000 Mitarbeiter und ist mit seinen drei Geschäftsbereichen Carrier Network, Enterprise Business und Consumer Business in 170 Ländern tätig. Huawei beschäftigt 79.000 Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung und betreibt weltweit 16 Forschungs- und Entwicklungscluster sowie gemeinsam mit Partnern 28 Innovationszentren. In Deutschland ist Huawei seit 2001 tätig und beschäftigt über 2000 Mitarbeiter an 18 Standorten. In München befindet sich der Hauptsitz des Europäischen Forschungszentrums von Huawei.

    Pressekontakt:

    Patrick Berger
    Head of Media Affairs
    Tel.: +49 (0)30 39 74 796 101
    Email: patrick.berger@huawei.com

      Nachrichten