Monatsarchiv: September 2017

Beijing (ots/PRNewswire) – Chinas Meteorological Development Index (MDI) Report (2017) [Chinas meteorologischer Entwicklungsindex (MDI) Bericht], der vom China Economic Information Service (CEIS) der Xinhua News Agency erstellt wird, wurde am Dienstag in Beijing veröffentlicht.

P. Taalas, der Generalsekretär der Weltorganisation für Meteorologie (WOM), sandte anlässlich der Veröffentlichung von Chinas Meteorological Development Indizes ein Glückwunschschreiben an die China Meteorological Administration (CMA).

P. Taalas sagte, dass diese Indizes den erstaunlichen Fortschritt und die große Leistungen der CMA in den vergangenen Jahren zeigten, und würdigte die Beiträge, die sie zur sozioökonomischen Entwicklung und dem Wohlbefinden der chinesischen Bevölkerung leistet. Des Weiteren wünschte er der CMA eine erfolgreiche Zukunft und hoffte auf noch größere Beiträge zur Entwicklung der weltweiten Wetterdienste.

Yu Xinwen, der stellvertretende Verwalter der CMA, merkte an, dass Meteorologie sehr eng mit der Volkswirtschaft, der sozialen Entwicklung, der ökologischen Zivilisation und der Existenzgrundlage der Menschen verbunden sei.

„China hat im Prinzip ein modernes Beobachtungssystem der Atmosphäre aufgebaut und gleichzeitig ein Wetterdienstsystem eingerichtet, das sich aus Wetterprognose, Klimavorhersage, Katastrophenwarnung, landwirtschaftlichen Wetterdiensten, ökologischer Zivilisation etc. zusammensetzt“, sagte Yu und er fügte hinzu, dass Meteorologie eine immer wichtigere Stelle bei der Unterstützung der Wirtschaft, der Gesellschaft und des ökologischen Nutzens einnehme und eine bedeutende Rolle im Regierungssystem des Landes sowie bei der Modernisierungsfähigkeit der Regierung spiele.

Der Bericht, der die Qualität und Wirksamkeit der meteorologischen Entwicklung Chinas umfassend und objektiv beurteilt, weist einen sehr schnellen Trend bei der Entwicklung des Wetterdienstes Chinas auf.

Experten merkten an, dass die Veröffentlichung von Chinas Meteorological Development Index den Prozess der meteorologischen Wirtschaftsentwicklung vorantreiben wird.

Pressekontakt:

Fr. Li
Tel.: 86-10-63074558

  Nachrichten


Der Generalsekretär der WOM sendet ein Glückwunschschreiben anlässlich der Veröffentlichung von Chinas Meteorological Development Index
GmbH als gesellschaft kaufen

Weiterlesen

}

Cover NEON 11/2017 / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/53006 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Gruner+Jahr, NEON“

Hamburg (ots) – Moderator Joko Winterscheidt glaubt nicht, dass man für jede Show ein neues Konzept entwerfen müsse, um erfolgreich zu sein. „Viel zu aufwendig“, sagt er im Gespräch mit dem Magazin NEON (Ausgabe 11/2017, ab 2. Oktober im Handel). „Man muss es nur so verkaufen. Denn im Grunde haben wir mit ‚MTV Home‘, ‚Neo Paradise‘ und ‚Circus Halli Galli‘ acht Jahre lang dieselbe Sendung gemacht.“ Dass er in den Sozialen Medien auch so viel Erfolg gehabt hätte, bezweifelt der 38-jährige Mönchengladbacher allerdings. „Ich weiß nicht, ob ich als Youtube-Star erfolgreich gewesen wäre“, sagt er gegenüber NEON. „Ich bin froh, eine Redaktion zu haben, die mir sagt, was gut war und was nicht. Und nicht alleine vor einer Webcam zu sitzen.“

Das vollständige Interview ist in der aktuellen Ausgabe von NEON (Ausgabe 11/2017) zu finden, die ab 2. Oktober 2017 im Handel erhältlich ist.

Diese Meldung ist mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

Tamara Kieserg
Gruner + Jahr GmbH & Co KG
PR/Kommunikation NEON
Telefon: 040 / 37 03 – 5550
E-Mail: kieserg.tamara@guj.de
Internet www.neon.de

  Nachrichten


Joko Winterscheidt im NEON-Interview: „Ich weiß nicht, ob ich als Youtube-Star erfolgreich gewesen wäre“
gmbh mantel kaufen zürich

Weiterlesen

Los Angeles (ots/PRNewswire) – Am 28. September fand die erste der bahnbrechenden H.O.M.E by Martell Veranstaltung des House Martell statt und die Grammy-nominierte Sängerin Jhené Aiko kuratierte ein einzigartiges Erlebnis durch ihre persönliche Auffassung von Martells „Art of Hosting“ (die Kunst des Gastgebens). Die Veranstaltung in einer luxuriösen Residenz in den Hollywood Hills bot einen Reichtum an Ideen für zukünftige H.O.M.E by Martell Veranstaltungen in der ganzen Welt.

Zur Multimedia-Pressemitteilung gelangen Sie hier:

https://www.multivu.com/players/uk/8186851-martell-events-h-o-m-e-jhene-aiko/

Aiko präsentierte ihre eigene unverwechselbare Vision von Martells Gastgeber-Kunst. Die Gäste wurden mit einem genialen kulinarischen Ghetto Gastro verwöhnt, einem Signatur-Cocktail, der von Jhené Aïko mit Martell Blue Swift gemischt wurde, sowie einem musikalischen Rahmen.

„Ich habe mich schon immer für Home-Entertaining interessiert,“ sagte Aiko. „Ich war begeistert, das allererste H.O.M.E. by Martell Erlebnis zu kuratieren und meine Vision des Gastgebens und Martells Neugier zum Leben zu erwecken.“

Der Abend feierte auch Martell Blue Swift(TM) mit Martells Cellar Master (Kellermeister) Christophe Valtaud immer bereit, die jüngste Innovation des Hauses bei einem exklusiven Keller-Erlebnis zu repräsentieren. Ein einzigartiger Eau de Vie de Vin, aus 100 % Martell VSOP Cognac, anschließend in Bourbon-Fässern aus Kentucky gereift, seine unerwarteten Aromen von kandierten Früchten und Pflaume – abgerundet durch die zarte Süße von Vanille – bieten ein aufregendes neues Erlebnis für den Genuss zuhause.

Mit den einflussreichen Menschen und Machern aus L.A. anwesend, durfte man sich diese Genre-prägende Veranstaltung einfach nicht entgehen lassen. Unter Jhenés Aikos besonderen Gästen waren die Rapper Quavo und Wale und der nigerianische Hip-Hop-Künstler Mister Incredible – und sie alle werden demnächst ebenfalls H.O.M.E by Martell Veranstaltungen abhalten. Jhené war eine perfekte Gastgeberin. Sie führte die Gäste durch die luxuriöse Residenz und hatte dabei einige spannenden Anekdoten zu teilen. Unabhängig davon, ob es sich um kulinarische Tipps von Ghetto Gastro oder um die Mischung eines persönlichen Cocktails mit Martell Blue Swift handelte, alle konnten eine reiche Palette an Inspirationen für ihre eigenen H.O.M.E by Martell Veranstaltungen mitnehmen. Unter den besonderen Gästen der Veranstaltung waren der Schauspieler Jamie Foxx und die Sänger Lana del Rey und Kelis.

Kommende H.O.M.E by Martell Veranstaltungen werden im Oktober in Atlanta und Chicago und im November in Detroit, Washington D.C. und Houston abgehalten; alle Veranstaltungen sind privat und eine Teilnahme ist nur mit Einladung möglich. Im November sind zudem einige Parallel-Veranstaltungen in Lagos, Nigeria, und in Kuala Lumpur, Malaysia, geplant.

The House of Martell in den Social Media

Instagram / Twitter / Pinterest / Facebook / Website / Digital Pressroom

Für Medienanfragen: The House of Martell, gaelle.marcel@pernod-ricard.com

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/564620/Maison_Martel.jpg )


Video: 

https://www.multivu.com/players/uk/8186851-martell-events-h-o-m-
e-jhene-aiko/ 

Pressekontakt:

+33-6-07-70-55-67

  Nachrichten


Martell® enthüllt seine inspirierende Veranstaltungsreihe H.O.M.E. by Martell mit Jhené Aïko
gesellschaften GmbH

Weiterlesen

Berlin/Bonn (ots) – Der grüne Politiker Robert Habeck wünscht sich für die anstehenden Koalitionsverhandlungen mehr Besonnenheit und Ruhe. Nicht die Verhandlungen über Ministerien sollten im Vordergrund stehen, sondern ein ganz anderer Punkt: „Alle reden über Jamaika und das Verhältnis von Grünen zur FDP, aber eigentlich müssten wir über Deutschland und das Verhältnis zu Europa reden. Wir sind in einem Interregnum, ab Gründung des Bundestages haben wir keine Regierung mehr, nur noch eine geschäftsführende Regierung, und das ist eine echt ernste Situation“, sagte der Minister für Energie und Umwelt von Schleswig-Holstein dem TV-Sender phoenix am Rande des Länderrates in Berlin. Habeck führte weiter aus: „Diese Ernsthaftigkeit erwarte ich jetzt auch von allen. Man kann sich jetzt nicht in eine Koalition reintrinken mit Kubicki, man muss schon ernsthaft über die Themen versuchen, eine Gemeinsamkeit herzukriegen.“

Es dürfe jetzt nicht darum gehen, Claims abzustecken, sondern in Themenfeldern aufeinander zu zugehen, in denen die Parteien weit auseinanderlägen. Hier gab Habeck folgenden Rat: „Das Brückenbauen sollte man aber nicht öffentlich machen. Wir sind in einer extrem nervösen Phase, deswegen ist dieses lange Warten bis nach der Niedersachsenwahl (…) wirklich schädlich. (…) In diesen zweieinhalb Wochen wird jeder Halbsatz aufgeblasen zu einem Riesensegel. Deswegen sollten sich alle Gedanken machen, wie es gehen kann, aber sie sollten es nicht öffentlich sagen. Öffentlich muss Ruhe herrschen.“

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

  Nachrichten


Robert Habeck (Bündnis 90/Die Grünen): „Öffentlich muss Ruhe herrschen“
gmbh verkaufen kaufen

Weiterlesen

Hamburg (ots) – Die Alternative für Deutschland (AfD) ist in den Aufsichtsgremien von vier ARD-Sendern vertreten. Das berichtet das Hamburger Medienmagazin ’new business‘ (www.new-business.de) in seiner am Montag, 2. Oktober, erscheinenden Ausgabe. Danach sitzen Repräsentanten der Partei in den Rundfunkräten des Westdeutschen Rundfunks, des Norddeutschen Rundfunks, des Mitteldeutschen Rundfunks und des Saarländischen Rundfunks.

Als Abgeordneter des nordrhein-westfälischen Landtags zog Ende September der AfD-Politiker Helmut Seifen, zusammen mit anderen Parteivertretern, neu in den WDR-Rundfunkrat ein. Er wurde in den Programmausschuss des Aufsichtsgremiums gewählt. Dem neu konstituierten Rundfunkrat des NDR gehört für die AfD die Rechtsanwältin Romy Schult aus Mecklenburg-Vorpommern an. Im Rundfunkrat des Saarländischen Rundfunks sitzt für die AfD deren Fraktionsvorsitzender im Saarbrücker Landtag, Josef Dörr. Als erster Vertreter der Partei war Ende 2015 der Thüringer Politiker Jens Dietrich in den MDR-Rundfunkrat eingezogen.

Auch bei den Landesmedienanstalten, die die Privatsender kontrollieren, hat die AfD nach dem ’new business‘-Bericht an Einfluss gewonnen. Hier ist die Partei in 6 von 14 Aufsichtsgremien vertreten, darunter in der Medienkommission der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen.

Pressekontakt:

new business
V.Scharninghausen, Telefon: 040-609009-71
scharninghausen@new-business.de

  Nachrichten


AfD-Politiker in den Rundfunkräten von vier ARD-Sendern vertreten
gmbh eigene anteile kaufen

Weiterlesen

Beijing (ots/PRNewswire) – Chinas Meteorological Development Index (MDI) Report (2017) [Chinas meteorologischer Entwicklungsindex (MDI) Bericht], der vom China Economic Information Service (CEIS) der Xinhua News Agency erstellt wird, wurde am Dienstag in Beijing veröffentlicht.

P. Taalas, der Generalsekretär der Weltorganisation für Meteorologie (WOM), sandte anlässlich der Veröffentlichung von Chinas Meteorological Development Indizes ein Glückwunschschreiben an die China Meteorological Administration (CMA).

P. Taalas sagte, dass diese Indizes den erstaunlichen Fortschritt und die große Leistungen der CMA in den vergangenen Jahren zeigten, und würdigte die Beiträge, die sie zur sozioökonomischen Entwicklung und dem Wohlbefinden der chinesischen Bevölkerung leistet. Des Weiteren wünschte er der CMA eine erfolgreiche Zukunft und hoffte auf noch größere Beiträge zur Entwicklung der weltweiten Wetterdienste.

Yu Xinwen, der stellvertretende Verwalter der CMA, merkte an, dass Meteorologie sehr eng mit der Volkswirtschaft, der sozialen Entwicklung, der ökologischen Zivilisation und der Existenzgrundlage der Menschen verbunden sei.

„China hat im Prinzip ein modernes Beobachtungssystem der Atmosphäre aufgebaut und gleichzeitig ein Wetterdienstsystem eingerichtet, das sich aus Wetterprognose, Klimavorhersage, Katastrophenwarnung, landwirtschaftlichen Wetterdiensten, ökologischer Zivilisation etc. zusammensetzt“, sagte Yu und er fügte hinzu, dass Meteorologie eine immer wichtigere Stelle bei der Unterstützung der Wirtschaft, der Gesellschaft und des ökologischen Nutzens einnehme und eine bedeutende Rolle im Regierungssystem des Landes sowie bei der Modernisierungsfähigkeit der Regierung spiele.

Der Bericht, der die Qualität und Wirksamkeit der meteorologischen Entwicklung Chinas umfassend und objektiv beurteilt, weist einen sehr schnellen Trend bei der Entwicklung des Wetterdienstes Chinas auf.

Experten merkten an, dass die Veröffentlichung von Chinas Meteorological Development Index den Prozess der meteorologischen Wirtschaftsentwicklung vorantreiben wird.

Pressekontakt:

Fr. Li
Tel.: 86-10-63074558

  Nachrichten


Der Generalsekretär der WOM sendet ein Glückwunschschreiben anlässlich der Veröffentlichung von Chinas Meteorological Development Index
gmbh kaufen ohne stammkapital

Weiterlesen

Beijing (ots/PRNewswire) – Chinas Meteorological Development Index (MDI) Report (2017) [Chinas meteorologischer Entwicklungsindex (MDI) Bericht], der vom China Economic Information Service (CEIS) der Xinhua News Agency erstellt wird, wurde am Dienstag in Beijing veröffentlicht.

P. Taalas, der Generalsekretär der Weltorganisation für Meteorologie (WOM), sandte anlässlich der Veröffentlichung von Chinas Meteorological Development Indizes ein Glückwunschschreiben an die China Meteorological Administration (CMA).

P. Taalas sagte, dass diese Indizes den erstaunlichen Fortschritt und die große Leistungen der CMA in den vergangenen Jahren zeigten, und würdigte die Beiträge, die sie zur sozioökonomischen Entwicklung und dem Wohlbefinden der chinesischen Bevölkerung leistet. Des Weiteren wünschte er der CMA eine erfolgreiche Zukunft und hoffte auf noch größere Beiträge zur Entwicklung der weltweiten Wetterdienste.

Yu Xinwen, der stellvertretende Verwalter der CMA, merkte an, dass Meteorologie sehr eng mit der Volkswirtschaft, der sozialen Entwicklung, der ökologischen Zivilisation und der Existenzgrundlage der Menschen verbunden sei.

„China hat im Prinzip ein modernes Beobachtungssystem der Atmosphäre aufgebaut und gleichzeitig ein Wetterdienstsystem eingerichtet, das sich aus Wetterprognose, Klimavorhersage, Katastrophenwarnung, landwirtschaftlichen Wetterdiensten, ökologischer Zivilisation etc. zusammensetzt“, sagte Yu und er fügte hinzu, dass Meteorologie eine immer wichtigere Stelle bei der Unterstützung der Wirtschaft, der Gesellschaft und des ökologischen Nutzens einnehme und eine bedeutende Rolle im Regierungssystem des Landes sowie bei der Modernisierungsfähigkeit der Regierung spiele.

Der Bericht, der die Qualität und Wirksamkeit der meteorologischen Entwicklung Chinas umfassend und objektiv beurteilt, weist einen sehr schnellen Trend bei der Entwicklung des Wetterdienstes Chinas auf.

Experten merkten an, dass die Veröffentlichung von Chinas Meteorological Development Index den Prozess der meteorologischen Wirtschaftsentwicklung vorantreiben wird.

Pressekontakt:

Fr. Li
Tel.: 86-10-63074558

  Nachrichten


Der Generalsekretär der WOM sendet ein Glückwunschschreiben anlässlich der Veröffentlichung von Chinas Meteorological Development Index
gmbh mantel kaufen wiki

Weiterlesen

Beijing (ots/PRNewswire) – Chinas Meteorological Development Index (MDI) Report (2017) [Chinas meteorologischer Entwicklungsindex (MDI) Bericht], der vom China Economic Information Service (CEIS) der Xinhua News Agency erstellt wird, wurde am Dienstag in Beijing veröffentlicht.

P. Taalas, der Generalsekretär der Weltorganisation für Meteorologie (WOM), sandte anlässlich der Veröffentlichung von Chinas Meteorological Development Indizes ein Glückwunschschreiben an die China Meteorological Administration (CMA).

P. Taalas sagte, dass diese Indizes den erstaunlichen Fortschritt und die große Leistungen der CMA in den vergangenen Jahren zeigten, und würdigte die Beiträge, die sie zur sozioökonomischen Entwicklung und dem Wohlbefinden der chinesischen Bevölkerung leistet. Des Weiteren wünschte er der CMA eine erfolgreiche Zukunft und hoffte auf noch größere Beiträge zur Entwicklung der weltweiten Wetterdienste.

Yu Xinwen, der stellvertretende Verwalter der CMA, merkte an, dass Meteorologie sehr eng mit der Volkswirtschaft, der sozialen Entwicklung, der ökologischen Zivilisation und der Existenzgrundlage der Menschen verbunden sei.

„China hat im Prinzip ein modernes Beobachtungssystem der Atmosphäre aufgebaut und gleichzeitig ein Wetterdienstsystem eingerichtet, das sich aus Wetterprognose, Klimavorhersage, Katastrophenwarnung, landwirtschaftlichen Wetterdiensten, ökologischer Zivilisation etc. zusammensetzt“, sagte Yu und er fügte hinzu, dass Meteorologie eine immer wichtigere Stelle bei der Unterstützung der Wirtschaft, der Gesellschaft und des ökologischen Nutzens einnehme und eine bedeutende Rolle im Regierungssystem des Landes sowie bei der Modernisierungsfähigkeit der Regierung spiele.

Der Bericht, der die Qualität und Wirksamkeit der meteorologischen Entwicklung Chinas umfassend und objektiv beurteilt, weist einen sehr schnellen Trend bei der Entwicklung des Wetterdienstes Chinas auf.

Experten merkten an, dass die Veröffentlichung von Chinas Meteorological Development Index den Prozess der meteorologischen Wirtschaftsentwicklung vorantreiben wird.

Pressekontakt:

Fr. Li
Tel.: 86-10-63074558

  Nachrichten


Der Generalsekretär der WOM sendet ein Glückwunschschreiben anlässlich der Veröffentlichung von Chinas Meteorological Development Index
gmbh kaufen ohne stammkapital

Weiterlesen