jw handelssysteme gesellschaft jetzt kaufen

Essen (ots) – Drei, zwei, Erster! Am 28. Dezember können sich ALDI Nord Kunden in Berlin Spandau auf ein ganz besonderes Feuerwerk freuen. Von 00.01 Uhr bis 02.00 Uhr haben Raketenliebhaber in dieser Nacht die Möglichkeit schon vor dem offiziellen Verkaufsstart ihre Lieblingsknaller zu erstehen.

So kann Silvester kommen: Wer beim Knallerkauf zu den Ersten gehören will, ist in diesem Jahr bei ALDI Nord genau richtig. Der Discounter bietet seinen Kunden in Berlin ein ganz besonderes Event kurz vor dem Jahreswechsel an: In der Filiale am Brunsbütteler Damm findet in der Nacht zum 28. Dezember ein exklusiver Feuerwerks-Vorverkauf statt. Pünktlich ab 00.01 Uhr können sich Silvester-Freunde zwei Stunden lang mit Böllern und Raketen eindecken.

Und das ist noch nicht alles: Damit sich das lange Wachbleiben gleich doppelt lohnt, warten auf die ersten 150 Kunden außerdem tolle Gewinne. Darunter zahlreiche Einkaufsgutscheine im Wert von 20, 50 und 100 Euro, sowie weitere Überraschungen für die perfekte Silvesternacht. Und ein glücklicher Gewinner darf sich in dieser Nacht auf das ganz große Los freuen: Ein Einkaufsgutschein im Wert von 500 Euro.

„Wir freuen uns, unseren Kunden mit dem Mitternachtsverkauf ein absolutes und vor allem einzigartiges Highlight anbieten zu können. Bei ALDI Nord startet der Silvester-Countdown einfach eher“, sagt der Filialverantwortliche Andreas Rönicke. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Würstchen, Kaffee und Glühwein lassen beim Mitternachts-Shopping keine kalte Stimmung aufkommen. Darüber hinaus wird ein DJ für den passenden Sound sorgen. „Es wird bunt, laut und spannend. Vorbeikommen lohnt sich also auf jeden Fall.“

Zwar dürfen die Knaller in dieser Nacht trotz des Vorverkaufs noch nicht getestet werden, Silvester-Vorfreude ist aber in der ALDI Nord Filiale in Spandau garantiert. Und wer nicht zum Feuerwerkskauf kommt, kann in dieser Zeit schon einmal seinen Einkauf für den Jahreswechsel erledigen. Denn selbstverständlich steht den Kunden auch um kurz nach Mitternacht das gesamte ALDI Nord Sortiment zum Kauf zur Verfügung.

ALDI Nord Feuerwerks-Vorverkauf 
28. Dezember 2017 
00:01 Uhr bis 02:00 Uhr 
ALDI Nord 
Filiale in Berlin-Spandau 
Brunsbütteler Damm 201-203 
13581 Berlin 

Pressekontakt:

presse@aldi-nord.de

  Nachrichten

Was für ein Knaller: Mitternachtsverkauf bei ALDI Nord Angebote

Weiterlesen

London (ots/PRNewswire)LIMITIERTE EDITION ZUM JAHR DES HUNDES

Die Geschenksaison steht vor der Tür, aber was schenkt man dem Whisky-Connoisseur, der schon alles hat? Ganz im Sinne der festlichen Jahreszeit hat Johnnie Walker, die Nummer 1 unter den Scotch Whisky-Marken[1] der Welt, eine exquisit gestaltete Johnnie Walker Blue Label-Flasche in limitierter Auflage herausgebracht, die als perfektes Geschenk für das kommende chinesische Neujahrsfest dient.

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/621950/Johnnie_Walker_Blue.jpg )

Das diesjährige luxuriöse Design zum chinesischen Neujahr ist inspiriert von der wertvollen Bindung zwischen Mensch und Hund und entstand in Zusammenarbeit mit dem vielfach preisgekrönten taiwanischen Künstler Page Tsou. Das Chinese New Year-Design für 2018 folgt dem Striding Man rund um den Globus, wo er mit Laternen, Feuerwerk und tanzenden Drachen die Ankunft des neuen Jahres feiert. „Des Menschen bester Freund“ ist dabei in der gesamten Gestaltung immer präsent, um das Jahr des Hundes gebührend zu würdigen.

Der preisgekrönte Künstler Page Tsou erklärt, „Ich empfinde es als Ehre, den Auftrag zur Gestaltung der Johnnie Walker Blue Label-Flasche für das chinesische Jahr des Hundes erhalten zu haben. Das edle Design zeigt insgesamt vier Hunde, die alle aufgrund ihrer besonderen Bedeutung in Asien ausgewählt wurden. Die einzigartige Ausführung erzählt die Geschichte von Johnnie Walkers ‚Striding Man‘ und eines treuen Begleiters, der um die Welt reist und mit Ankunft des neuen Jahres Wohlstand und Freude bringt. Das Design beinhaltet darüber hinaus verschiedene Symbole von Reichtum und Wohlstand, die diese Flasche extrem einmalig und zum perfekten Geschenk für das chinesische Neujahr machen.“

Johnnie Walker Blue Label ist ein beeindruckender Scotch, der von einem kleinen Team von 12 erfahrenen Whisky-Herstellern kreiert wird, das unter der Leitung des bereits zum zweiten Mal als Master Blender des Jahres ausgezeichneten Jim Beveridge[2] steht. Sie selektieren außerordentlich seltene Single Malt und Grain Whiskys, die alle aufgrund ihrer außergewöhnlichen Qualität und ihres Charakters ausgewählt wurden.

Nur eines von 10.000 Fässern der perfekt gealterten raren Whiskies, die in den Johnnie Walker Reserves reifen, besitzt jene Reichhaltigkeit und Fülle, mit der der Geschmack von Johnnie Walker Blue Label erreicht werden kann. Das Ergebnis ist ein Scotch mit Noten von Honig, frischen Früchten, reichhaltiger Würze und einer unverwechselbaren Rauchigkeit.

Dayalan Nayager, Managing Director, Global Travel, kommentiert die exklusiv nur im Reise-Einzelhandel erhältliche Sonderedition mit folgenden Worten „Es ist wunderbar, für die festliche Jahreszeit ein derart einzigartiges, von einer solch legendären Whisky-Marke kreiertes Geschenk machen zu können. Das exquisite Design der Johnnie Walker Blue Label ‚Year of the Dog‘ Limited Edition spiegelt die Qualität des Whiskys in der Flasche wider. Es ist das ideale Geschenk für Reisende, um diese besondere Zeit im Jahreskreis zu feiern“.

Gönnen Sie sich selbst oder einem besonderen Menschen in diesem Jahr etwas ganz Exklusives. Reisende können die Johnnie Walker Blue Label ‚Year of the Dog‘ Limited Edition jetzt in ausgewählten Duty-Free-Shops weltweit zum Preis von £175 RRSP für eine 1-Liter-Flasche kaufen.

Enjoy Johnnie Walker responsibly – Bitte trinken Sie verantwortungsvoll

http://www.DRINKiQ.com

[1] IWSR 2017- basierend auf Volumen- und Wertdaten von 2016

[2] International Whisky Competition 2015, 2016

Pressekontakt:

Lindsey Stobo- +44(0)28-9039-5500- Lindsey.Stobo@smartscommunicate.com

  Nachrichten

Das perfekte Geschenk, um die festliche Jahreszeit zu zelebrieren – limitierte Auflage von Johnnie Walker Blue Label gmbh kaufen

Weiterlesen

Shenzhen, China (ots/PRNewswire)Groupe BPCE hat sich für Huawei als einen ihrer Technologiepartner im Rahmen ihrer Infrastrukturentwicklung entschieden. Mit der Unterstützung von Huawei verfolgt Groupe BPCE die Entwicklung der Netzwerktechnologie in ihren Filialen.

Technologische Innovation ist wesentlich für Groupe BPCE, die neue Dienste auf der Grundlage von Architekturen (z. B. cloudbasierte Serviceplattformen) oder neue erweiterte Angebote in Geschäftsstellen (z. B. virtuelle Bankautomaten) anbieten möchte.

Herausforderungen mit höherer Leistungsfähigkeit meistern

Um diese neuen Kundenanforderungen zu erfüllen, muss Groupe BPCE sich auf flexible technologische Infrastrukturen verlassen, die häufigere Konfigurationsänderungen mit einfacher Einrichtung und Verwaltung ermöglichen.

Zurzeit werden vielerorts WLAN-Hochleistungsnetzwerke eingerichtet und diese Netzwerke müssen skalierbar sein und die Vorteile von Technologien nutzen können, die die Anforderungen der nächsten 10 Jahre erfüllen.

Innovative Lösungen von Huawei

Um die Anforderungen von Groupe BPCE zu erfüllen, hat Huawei seine Agile Network-Lösung mit den Schaltprodukten der S5700-LI-Serie vorgeschlagen, die die Anforderungen einer breiten Palette von Anwendungen wie HD-Video (High-Definition) und Hochleistungs-WLAN erfüllen.

Die Netzwerklösung von Huawei integriert Intelligent Stack, kurz iStack, eine intelligente Infrastrukturtechnologie für verbesserte Skalierbarkeit. Die iStack-Technologie von Huawei ermöglicht vereinfachte Netzwerkverwaltung und erleichtert somit Erweiterungen.

Die Huawei-Lösung integriert außerdem energiesparende Technologien einschließlich Energy Efficient Ethernet (EEE), Port-Leistungserkennung, dynamische CPU-Frequenzanpassung und Geräte-Standby. Mit diesen Technologien kann Groupe BPCE den Stromverbrauch und die Betriebskosten senken, indem die Stromversorgung abhängig vom Status und der Nutzung der Infrastruktur flexibel angepasst wird.

Außerdem hilft die flexible und offene Plattform Huawei eSight den Unternehmen der Groupe BPCE, ihr intelligentes Netzwerkverwaltungssystem anzupassen.

Bis dato haben sich 197 Unternehmen auf der Liste „Fortune Global 500“ und 45 der Top-100-Unternehmen für Huawei als Technologiepartner entschieden.

Groupe BPCE, die zweitgrößte Bankengruppe in Frankreich, verlässt sich auf zwei Netzwerke kooperativer Handelsbanken, die autonom sind und sich gegenseitig ergänzen: Banque Populaire hat zurzeit 15 und Caisses d’Epargne 16. Im Bereich der Wohnbaufinanzierung verlässt sich BPCE auf Crédit Foncier. Die Tochtergesellschaft Banque Natixis ist ein Hauptakteur im Bereich Sparerkapital- und Versicherungslösungen, Bankdienstleistungen für Großkunden sowie spezialisierte Finanzdienstleistungen. Groupe BPCE hat 31,2 Millionen Kunden und 108.000 Mitarbeiter; mit über 8.000 Bankfilialen vor Ort und 9 Millionen Mitgliedern ist BPCE in Frankreich weitreichend vertreten.

Groupe BPCE bietet seinen Kunden eine umfassende Produkt- und Dienstleistungspalette an: Sparer- und Investitionslösungen, Cash-Managementdienste, Finanzierungslösungen, Versicherungen und Bankdienstleistungen für Großkunden.

Weitere Informationen zu Huawei finden Sie unter http://e.huawei.com/topic/leading-new-ict-fr/index.html?utm_campaign=lni17-minisiteen&utm_medium=hwdc&utm_source=ebghome-en&source=eebghq175155l.

Pressekontakt:

Qiwei Li
+86 180 2533 9127
liqiwei2@huawei.com

  Nachrichten

Große französische Bankengruppe BPCE wählt Huawei als einen ihrer Technologiepartner gmbh kaufen stammkapital

Weiterlesen

Böblingen (ots) – Wenn alles für die Feiertage vorbereitet ist, beginnt für viele Menschen ein strapaziöser „Sitz-Marathon“: Lange Reisen zu Verwandten gehen nahtlos in stundenlanges Sitzen beim Essen und unter dem Weihnachtsbaum über. Dieses typische Weihnachtsverhalten kann negative Auswirkungen auf den Blutfluss haben: Durch langes Sitzen verlangsamt sich die Blutzirkulation und das Blut versackt in den unteren Gliedmaßen. Dadurch können die Beine anschwellen. Aber es steigt auch das Risiko, dass Blutplättchen (Thrombozyten) miteinander verklumpen und einen Blutpfropf bilden. Dieser kann schlimmstenfalls ein Blutgefäß verschließen.

So beugt man vor

Um dem vorzubeugen, sollte man ein paar Tipps beachten: Wichtigste Maßnahme ist regelmäßige Bewegung zwischen langen Sitzphasen. Auf längeren Reisen sollten bewegungsreiche Pausen und an den Feiertagen mehrere Spaziergänge eingeplant werden. Insbesondere bei Minusgraden sind die Beine gut vor Kälte zu schützen. Denn frostige Temperaturen können dazu führen, dass sich die Gefäße verengen, der Blutdruck steigt und sich bei Gefährdeten dadurch leichter ein Blutgerinnsel bildet.

Zum Festtagsmenü gehört natürlich auch ein Glas Wein. Zu viel Alkohol hat allerdings eine entwässernde Wirkung, wodurch das Blut zähflüssiger wird. Daher sollte man alkoholische Getränke nur in Maßen genießen und außerdem viel Wasser oder Fruchtschorle trinken, um das Blut flüssig zu halten.

Tomatenextrakt unterstützt gesunden Blutfluss

Außerdem können Inhaltsstoffe aus Tomaten einen gesunden Blutfluss unterstützen: Das Gemüse enthält zahlreiche Pflanzenstoffe, die einen positiven Einfluss auf die Blutplättchen haben – allerdings müssen diese Stoffe dazu in konzentrierter Form aufgenommen werden. Daher wurden Nahrungsergänzungsmittel entwickelt, die einen hoch konzentrierten Extrakt aus Tomaten enthalten, wie Syntrival® (rezeptfrei in Apotheken erhältlich). Dieser Extrakt hilft, die Oberflächen der Blutplättchen glatt und geschmeidig zu erhalten. Weitere Informationen über einen gesunden Blutfluss und die Wirkung des Tomatenextraktes befinden sich auf: www.syntrival.de.

Pressekontakt:

Kerstin Imbery-Will
Tel.: 04183/774623
e-Mail: kerstin.imbery-will@woerwagpharma.com

  Nachrichten

Bewegungsfalle Weihnachten: So sorgt man für einen gesunden Blutfluss Firmenmantel

Weiterlesen

New York (ots/PRNewswire)Das Debüt der ersten Licht-Show, die mit einer Live-Performance von einem Star aus „The Greatest Showman“ musikalisch synchronisiert wird, findet am 9. Dezember 2017 statt

Der Empire State Realty Trust, Inc. (NYSE: ESRT) gab heute die Aufführung einer Music-to-Light-Show des Empire State Building bekannt, die zum Song „This is Me“ choreografiert wird. Komponiert wurde das Stück von dem mit einem Oscar und Tony-Award ausgezeichneten Songwriter-Duo Benj Pasek und Justin Paul („La La Land“, „Dear Evan Hansen“) und es stammt aus dem in Kürze laufenden Kinofilm „The Greatest Showman“. Die brandneue, vom renommierten Lichtdesigner Marc Brickman gestaltete Show wird um 20.30 Uhr EST, am Samstag, den 9. Dezember 2017, Premiere feiern, im Rahmen eines privaten Empfangs mit atemberaubenden Ausblicken auf das Empire State Building als spektakuläre Kulisse. Die Schauspielerin Keala Settle, die als Dame mit Bart im Film den Song interpretiert, wird „This is Me“ live singen, wenn um sie herum das weltberühmte Empire State Building die Stadt New York City zum Erstrahlen bringt.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/617394/Empire_State_Building.jpg

Die Vorstellung wird über einen Live-Stream auf der Facebook-Seite des Empire State Building und in den sozialen Medien zu sehen sein. Ein Video der gesamten Show wird unmittelbar im Anschluss an die Veranstaltung auf den YouTube-Kanal des Empire State Building unter (www.youtube.com/esbnyc) gepostet.

„‚The Greatest Showman‘ erzählt eine klassische Geschichte aus New York über Erfindungsreichtum und Vorstellungskraft – Merkmale, die auch für das Empire State Building stehen“, sagte Anthony E. Malkin, Vorstand und CEO des ESRT. „Das Stück ‚This is Me‘, vorgetragen von der stimmgewaltigen Sängerin Keala, ist die perfekte Hymne, um den Film und die Ausstrahlung des symbolträchtigen Empire State Building zu würdigen.“

„The Greatest Showman“ ist ein kühnes und originelles Musical, das die Entstehung des Showbusiness und die erstaunliche Bezauberung feiert, die wir fühlen, wenn Träume sich verwirklichen. Inspiriert von den Ambitionen und der Vorstellungskraft von P.T. Barnum beschreibt „The Great Showman“ die Geschichte eines Visionärs, der aus dem Nichts kam und ein faszinierendes Spektakel kreierte, das sich in eine weltweite Sensation verwandelte. „The Greatest Showman““ ist vom enthusiastischen neuen Regisseur Michael Gracey inszeniert worden, mit Songs von Pasek und Paul und dem für den Oscar nominierten Hugh Jackman in der Hauptrolle. Neben Jackman umfasst die Starbesetzung des Films die Oscar-Nominierte Michelle Williams, Zendaya, Zac Efron und Rebecca Ferguson. Der Film wird am 20. Dezember 2017 landesweit in den USA in die Kinos kommen.

Über das Empire State Building

Das Empire State Building, das sich im Besitz von Empire State Realty Trust, Inc., befindet, erhebt sich in 1.454 Fuß Höhe (gemessen vom Fundament bis zur Antenne) über Midtown Manhattan und ist das „berühmteste Gebäude der Welt“. Durch Neuinvestitionen in Energieeffizienz, Infrastruktur, öffentliche Bereiche und Einrichtungen konnte das Empire State Building erstklassige Mieter aus aller Welt gewinnen, die in einer Vielzahl verschiedener Branchen tätig sind. Die robuste Sendetechnik des Wolkenkratzers unterstützt alle großen Fernsehsender und UKW-Radiosender im Großraum New York. In einer Umfrage des American Institute of Architects wurde das Empire State Building zum Lieblingsgebäude Amerikas gekürt. Die Observatory-Aussichtsplattform des Empire State Building zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Welt und gilt als die größte Touristenattraktion in der Region. Nähere Informationen zum Empire State Building finden Sie unter www.empirestatebuilding.com, www.facebook.com/empirestatebuilding, @EmpireStateBldg, www.instagram.com/empirestatebldg, http://weibo.com/empirestatebuilding, www.youtube.com/esbnyc oder www.pinterest.com/empirestatebldg/.

Über den Empire State Realty Trust

Der Empire State Realty Trust, Inc. (NYSE: ESRT), ein führender Immobilien-Investmentfonds (REIT), besitzt, verwaltet, betreibt, erwirbt und repositioniert Büro- und Gewerbeimmobilien in Manhattan und im Großraum New York, darunter auch das Empire State Building – das berühmteste Gebäude der Welt. Das Portfolio des Unternehmens mit Firmensitz in New York umfasst Büro- und Gewerbeimmobilien mit einer Gesamtmietfläche von 10,1 Millionen Quadratfuß zum 30. September 2017. Die 14 Büroimmobilien, wovon sich neun in Manhattan, drei in Fairfield County im US-Bundesstaat Connecticut und zwei weitere in Westchester County im US-Bundesstaat New York befinden, erstrecken sich über eine Mietfläche von 9,4 Millionen Quadratfuß. Hinzu kommt eine gewerbliche Mietfläche von etwa 700.000 Quadratfuß.

Pressekontakt:

Alexandra Chernin
(212) 736-3100
achernin@empirestaterealtytrust.com
oder Stacey-Ann Hosang
(212) 736-3100
SHosang@empirestaterealtytrust.com

  Nachrichten

Premiere der neuen Music-to-Light-Show vom Empire State Building und Twentieth Century Fox gmbh mantel kaufen verlustvortrag

Weiterlesen

Berlin (ots) – Das Good Technology Collective (GTC), ein neuer europäische Thinktank, der sich mit den ethischen Fragen der Technologie befasst, öffnet seine Türen offiziell am 15. Dezember in Berlin.

Die Eröffnung startet um 19:30 Uhr (CET) im Soho House Berlin und endet um 02:00 Uhr.

Das GTC wurde von einer Gruppe von Technologie-Enthusiasten unter der Führung der KI-Unternehmer Torben Friehe und Yann Leretaille gegründet. Es wird ein wichtiges europäisches Forum für den Meinungsaustausch zum technologischen Fortschritt im 21. Jahrhundert sein.

Durch einen Expertenrat bringt es führende Gründer, Ingenieure, Wissenschaftler, Journalisten und Aktivisten zusammen. Sie werden durch Recherche, Diskussion und Beratung zu den gesellschaftlichen Auswirkungen von Künstlicher Intelligenz, Virtueller Realität, Internet der Dinge und Internet-Überwachung Impulse geben.

„Wir glauben, dass es ethische Fragen darüber gibt, wie Zukunftstechnologien unser tägliches Leben beeinflussen werden“, sagte Herr Leretaille. „Als Gesellschaft verdient Europa eine umfassende und offene Diskussion, die von denjenigen organisiert wird, die diese Themen einschätzen, verstehen und sich intensiv damit beschäftigen.“

Bei der Veranstaltung wird Herr Friehe zwei ausführliche Kamingespräche von jeweils einer Stunde mit den Mitgliedern des Expertenrats Annie Machon und Anke Domscheit-Berg abhalten, um über ihr Leben und ihre Karriere im Datenaktivismus zu diskutieren.

Frau Machon, eine ehemalige MI5-Spionageabwehroffizierin, trat in den 90er Jahren aus dem britischen Geheimdienst aus und flüchtete ins Exil, nachdem kriminelle Vorgänge im britischen Geheimdienst aufgedeckt wurden. Sie ist eine international bekannte Stimme, die gegen staatliche Überwachung und Datenerhebung vorgeht.

Frau Domscheit-Berg, Aktivistin und Bundestagsabgeordnete der Partei „Die Linke“, ist in Ostdeutschland aufgewachsen, und wurde dort von der Stasi überwacht. Ihr Leben widmet sie zusammen mit ihrem Ehemann Daniel Domscheit-Berg, dem ehemaligen Sprecher von WikiLeaks, der Aufklärung der Öffentlichkeit über Digitalisierung und Überwachung.

„Wir freuen uns, endlich unsere Türen zu öffnen“, sagte Friehe. „Nach unserer Eröffnung werden wir alle zwei Monate Panels und einen Round Table veranstalten und auch längerfristige Bildungsinitiativen entwickeln, die darauf abzielen, jüngere Generationen über KI, Algorithmen und Datenschutz zu informieren – und das von Anfang an auch in Deutschland.“

Einige prominente Mitglieder des GTC Expert Council sind:

   - Luciano Floridi, Professor für Ethik der Information und Leiter 
     des Oxford Internet Institute
   - Rachel Coldicutt, CEO von Doteveryone, einem Londoner Think 
     Tank, der für ein faireres Internet kämpft
   - Gerd Leonhard, ein Top-Futurist, Autor und strategischer Berater
   - Matt McMullen, Gründer von RealDoll und Realbotix, dem führenden
     Startup-Unternehmen für AI-Unternehmen
   - Ida Tin, Gründerin der international anerkannten weiblichen 
     Gesundheits-App Clue 

Weitere Details zum Rat finden Sie hier: https://goo.gl/b7y85a

Bei Interesse an der Teilnahme:

Einladungen zur Eröffnung sind begrenzt. Interessenten senden eine E-Mail mit Vor- und Nachnamen, Titel, Arbeitsort, Telefonnummer und Kontakt-E-Mail an: rsvp@goodtechnologycollective.com; oder füllen Sie das Einladungsformular unter https://goo.gl/Xpndjk aus. Bei einer Zusage senden wir Ihnen eine personalisierte digitale Einladung zur Bestätigung Ihrer Anfrage zu.

Über Good Technology Collective:

Ausführliche Informationen GTC finden Sie unter www.goodtechnologycollective.com, oder wenden Sie sich an den GTC-Sprecher Cy Leclercq : cy@goodtechnologycollective.com .

Pressekontakt:

cy@goodtechnologycollective.com

n.borsotto@goodtechnologycollective.com, 491712947663

  Nachrichten

Neuer „Ethics in tech“ Thinktank startet am 15. Dezember in Berlin gmbh mantel kaufen österreich

Weiterlesen

}

Nuhr 2017 – Der Jahresrückblick von und mit Dieter Nuhr (Foto) am 21. Dezember um 21.55 Uhr im Ersten © rbb/Thomas Ernst, honorarfrei – Verwendung gemäß der AGB von ARD-Foto.de im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter rbb-Sendung und bei Nennung „Bild: rbb/Thomas Ernst“. / Weiterer… mehr

Berlin (ots) – Retro ist zwar schon länger „in“, aber lange Zeit schien es, als hätte 2017 die Zeit stillgestanden: Angela Merkel ist Bundeskanzlerin, Jupp Heynckes Trainer des FC Bayern München, die CD hat wieder schwarze Rillen und auch der Winter kam ein weiteres Mal. Die ungewisse Zukunft schien noch nie so weit entfernt zu sein wie heute. Bis ein paar Menschen anfingen, zu sondieren. Seitdem ist nicht nur die Welt, sondern auch Deutschland in Aufregung und im Wandel.

Grund genug, genauer hin- und vor allem zurückzuschauen. Aufregen, Einordnen, Schmunzeln, Kopfschütteln – Dieter Nuhr berücksichtigt mit seiner gewohnt satirischen Art jegliche Gefühlsregung. In einer Zeit, in der große politische Entscheidung oft emotional getroffen werden, entscheidet sich Dieter Nuhr für die optimistischste aller Lösungen: Lachen.

„Nuhr 2017 – Der Jahresrückblick“ ist eine Produktion der Nuhr Media GmbH in Zusammenarbeit mit der Juni TV GmbH im Auftrag des rbb für Das Erste. Die Sendung wird am 18.12.2017 im Berliner Friedrichstadtpalast aufgezeichnet.

Sendetermine:

21. Dezember, 21.55 Uhr im Ersten, 26. Dezember, 22.00 Uhr im rbb Fernsehen, 30. Dezember, 21.45 Uhr bei 3sat.

Pressekontakt:

rbb-Presseteam, Tel. (030) 97993 -12101 und -12102.

  Nachrichten

Nuhr 2017 – Der Jahresrückblick von und mit Dieter Nuhr am 21. Dezember um 21.55 Uhr im Ersten gmbh kaufen ohne stammkapital

Weiterlesen

Köln (ots)

Nach den beiden journalistischen Reisen "Sowas wie Glück" und "Sowas 
wie perfekt" geht Anke Engelke in dieser 75minütigen Reportage dahin,
wo die Angst sitzt. In "Sowas wie Angst - Eine Suche mit Anke 
Engelke", die im Rahmen der WDR-Reihe "Menschen hautnah" ausgestrahlt
wird, beschäftigt sich die Schauspielerin mit einem Gefühl, das 
unsere Gesellschaft fest im Griff zu haben scheint.

Um zu verstehen, wovor und warum sich Menschen fürchten, reist Anke 
Engelke zunächst nach Wuppertal. Der Berliner Platz in Oberbarmen 
gehört zu den 33 sogenannten Angstorten, die es nach einer 
offiziellen Erhebung in der Stadt gibt. Anke Engelke begleitet 
Streetworker, Sozialarbeiter und Künstler, die versuchen, dem Platz 
ein neues Image zu verpassen.

Menschen haben Angst, aber sind sie tatsächlich in Gefahr? Der 
Soziologie-Professor Ortwin Renn sortiert die Risiken und weiß, was 
statistisch wirklich Gefahren für Leib und Leben sind und was 
überschätzt wird. Denn nicht Mord und Totschlag bedrohen uns, sondern
die vier großen Gesundheitsrisiken Rauchen, Trinken, schlechte 
Ernährung und fehlende Bewegung

Anke hält sich selbst für relativ furchtlos. Als Kind hatte sie 
lediglich Angst davor, dass jemand ihr Fahrrad klaut. Harmlos, 
verglichen mit dem, was ihr Kinder einer Hagener Grundschulklasse 
erzählen. Heute fürchten sich die Kinder vor Klimakatastrophen, 
Kriegen und Weltuntergang.
In der Bochumer Uniklinik unterzieht sich Anke Engelke einer 
Angstdiagnose. Professor Jürgen Margraf bescheinigt ihr eine 
erstaunliche Angstfreiheit - bis auf eine leichte Höhenangst. Doch 
was ist mit den Menschen, die zufrieden ein gutes Leben zu führen 
scheinen, jedoch unter etwas leiden, das niemand sieht: unter einer 
Angststörung? Die junge Casey berichtet über das Leben mit der 
ständigen Angst. 

Am Ende ihrer Reise zieht Anke Engelke folgendes Fazit: "Ängste muss 
man ernst nehmen, wir müssen darüber reden. Doch wenn eine subjektive
oder unbegründete Angst uns im Griff hat, kann das gefährlich sein. 
Ängste sind oft gefährlicher für unser Leben als das, was wir meinen,
fürchten zu müssen. Wer hätte das gedacht: Nicht hinter jeder Ecke 
lauert das Böse!"

Ein Film von Gesine Enwaldt und Ravi Karmalker
Redaktion: Ulrike Schweitzer und Britta Windhoff

Fotos unter www.ard-foto.de
 

Pressekontakt:

WDR Presse und Information
Kristina Bausch
Telefon: 0221 / 220 7118
Email: kristina.bausch@wdr.de

Besuchen Sie auch die Presselounge: www.presse.wdr.de

  Nachrichten

„Sowas wie Angst – Eine Suche mit Anke Engelke“
am Donnerstag, 14. Dezember 2017, 22.40 – 23.25 Uhr im WDR Fernsehen luxemburger gmbh kaufen

Weiterlesen

}

Deutsch-tschechische Zusammenarbeit Verabschiedung von Frau Vendulka Hola im Zollkriminalamt
* Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/120080 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Generalzolldirektion“

Bonn (ots) – Am 28. November 2017 verabschiedete Norbert Drude, Direktionspräsident und Leiter des Zollkriminalamtes, Frau Vendulka Hola, die stellvertretende Leiterin der tschechischen Generalzolldirektion,, nach langjähriger erfolgreicher deutsch-tschechischer Zusammenarbeit im Zollbereich anlässlich eines Besuchs in Köln. Frau Hola wurde bei ihrem Abschied in Köln von dem Generalzolldirektor des tschechischen Zolls, Herrn Milan Poulicek, begleitet. Vendulka Hola arbeitete schon seit 1994 als Leiterin der internationalen Abteilung des tschechischen Zolls eng mit dem deutschen Zoll zusammen, 1998 wurde sie zur stellvertretenden Generalzolldirektorin ernannt.

Zu den wichtigen Entscheidungen in ihrer Amtszeit zählt auch die Einrichtung eines tschechischen Zollverbindungsbeamten beim Zollkriminalamt in Köln und die Zustimmung zu einem deutschen Zollverbindungsbeamten in Prag zur Verbesserung der Zollzusammenarbeit.

Durch die enge Zusammenarbeit konnten zahlreiche gemeinsame Ermittlungserfolge zum Beispiel im Bereich Rauschgiftkriminalität erzielt werden. Vor allem dem höchst bedrohlichen Schmuggel der Droge Crystal Meth wurde so an der deutsch tschechischen Grenze der Kampf angesagt.

Herr Drude betont dazu: „Mit Vendulka Hola verlässt uns eine wichtige Persönlichkeit. Wir verdanken ihr große Fortschritte in der internationalen Zollzusammenarbeit. Insbesondere bei der Bekämpfung des Crystal-Schmuggels haben wir gemeinsam Meilensteine gesetzt. Der deutsche Zoll schätzt die enge und reibungslose Kooperation mit den tschechischen Kolleginnen und Kollegen sehr. Ich bin überzeugt, dass wir auch künftig diese gute Partnerschaft fortführen.“

Als Ausdruck ihrer engen Verbundenheit verabschiedete sich Frau Hola mit dem bekannten Ausspruch „Amor vincit omnia“ und ergänzte: „Im Jahr 2003 haben wir den ersten Zollverbindungsbeamten nach Deutschland entsandt. Mir ist es sehr wichtig, dass die Kollegen hier, im „Herzen des Zolls“ unmittelbar zusammenarbeiten. Die deutsch-tschechische Zusammenarbeit des Zolls gilt auch für andere Behörden in Tschechien als Vorbild.“

Weiterführende Hinweise zur internationalen Zusammenarbeit beim Zoll finden Sie unter http://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Arbeit/Bekaempfung-der-Schwarzarbeit-und-illegalen-Beschaeftigung/Zusammenarbeit/Internationale-Zusammenarbeit/internationale-zusammenarbeit_node.html

Pressekontakt:

Generalzolldirektion
Pressestelle
Yvonne Schamber
Telefon: 0228 303 11611
Pressestelle.GZD@zoll.bund.de

  Nachrichten

Deutsch-tschechische Zusammenarbeit Verabschiedung von Frau Vendulka Hola im Zollkriminalamt gesellschaft kaufen in der schweiz

Weiterlesen

Darmstadt (ots) – Sich für Bildung stark machen – dieses Ziel teilen zahlreiche engagierte Menschen. Persönlichkeiten und Organisationen des öffentlichen Lebens, die sich vorbildlich für Bildung, Kinder und Jugendliche einsetzen, zeichnet der Didacta Verband seit 2007 als „didacta Bildungsbotschafter“ aus.

2018 erhalten diese Ehrung Hartmut Engler, der Sänger der Band PUR, und die Kinderhilfsaktion Herzenssache e.V.

Hartmut Engler ist Schirmherr der Herzenssache, der Kinderhilfsaktion von SWR, SR und Sparda-Bank. Seit rund 18 Jahren setzt sich Herzenssache dafür ein, dass Kinder und Jugendliche im Südwesten Deutschlands auf Dauer gleiche Chancen haben. Der beliebte Sänger gibt dieser wichtigen Initiative ein Gesicht und unterstützt zukunftsweisende Kinderhilfsprojekte in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und im Saarland.

„Als Schirmherr der ‚Herzenssache‘ versuche ich Geld aufzubringen, um verschiedene Missstände zu bereinigen. Wer einmal arm ist, bleibt über Jahre hinweg arm. Deshalb ist es ganz wichtig, entsprechende Projekte zu unterstützen und das macht die ‚Herzenssache‘: Sie stärkt das Selbstwertgefühl gerade der Kinder, die sich abgehängt fühlen“, sagt Hartmut Engler im Interview mit dem didacta-Themendienst.

Herzenssache hat seit der Gründung im Jahr 2000 rund 850 Hilfsprojekte unterstützt – mit mehr als 32 Millionen Euro. Ob bessere Bildungschancen, Projekte gegen Kinderarmut oder Hilfe bei seelischen Belastungen – Herzenssache hilft da, wo Kinder und ihre Familien im Südwesten dringend Hilfe brauchen. So ist die Kinderhilfsaktion beispielsweise verlässlicher Partner des ersten stationären Kinderhospizes in Baden-Württemberg, denn Kinderhospizarbeit ist immer noch Pionierarbeit, die nur zum Teil durch Kostenträger finanziert wird.

Herzenssache unterstützt außerdem den Neubau eines Kinderhauses in der einzigartigen Reha-Einrichtung „Villa Maria“ in Rheinland-Pfalz. Bundesweit gibt es rund 40.000 Kinder mit drogenabhängigen Eltern. Diese Kinder brauchen Hilfe, denn oft leiden diese still. In der „Villa Maria“ wird die gesamte suchtkranke Familie aufgenommen und umfassend therapeutisch begleitet und betreut. Das Angebot ist aufgrund der Einzigartigkeit sehr gefragt, das vorhandene Kinderhaus platzt aus allen Nähten. Auch dieses Angebot ist nur mit Unterstützung von Herzenssache zu realisieren.

Weitere Informationen über die Herzenssache und das Engagement von Hartmut Engler erhalten Sie unter herzenssache.de.

Das Interview von Hartmut Engler mit dem didacta-Themendienst lesen Sie hier: http://ots.de/Hnrbd

Die öffentliche Ehrung des didacta Bildungsbotschafters 2018 findet im Rahmen der didacta – die Bildungsmesse statt: am Mittwoch, 21. Februar 2018 um 13 Uhr auf dem Forum didacta aktuell, Messehalle 12, D14, Messegelände Hannover.

Die Teilnahme ist im Rahmen des Messebesuchs frei.

Pressekontakt:

Didacta Verband e.V.
Thorsten Timmerarens
+49 6151 35215 13
timmerarens@didacta.de

Herzenssache e.V.
Astrid Bierschenk
+49 6131 929 33927
astrid.bierschenk@swr.de

  Nachrichten

didacta Bildungsbotschafter 2018: Hartmut Engler und die Kinderhilfsaktion Herzenssache e.V. gmbh mantel zu kaufen

Weiterlesen