Börse Stuttgart setzt 80,8 Milliarden Euro um

Stuttgart (ots) – Bei der traditionellen Jahresschlussbörse am 29. Dezember ließ die Börse Stuttgart gemeinsam mit Kunden, Gremienmitgliedern, Freunden, Förderern und Mitarbeitern das Börsenjahr 2017 ausklingen. Dr. Michael Völter, Vorsitzender des Vorstands der Vereinigung Baden-Württembergische Wertpapierbörse e.V., blickte auf ein Jahr zurück, das von der Geldpolitik der Notenbanken, zahlreichen Allzeithochs der Aktienmärkte und über weite Strecken historisch niedriger Volatilität geprägt war.

Der voraussichtliche Handelsumsatz nach Orderbuchstatistik an der Börse Stuttgart im Jahr 2017 beträgt – mit einer Hochrechnung für die letzten zwei Handelstage des Dezembers – rund 80,8 Milliarden Euro. Damit liegt der Umsatz an Deutschlands führendem Parketthandelsplatz über alle Anlageklassen hinweg rund ein Prozent über dem Vorjahresniveau. Im Handel mit Aktien wurde mit 17,9 Milliarden Euro ein neuer Umsatzrekord erzielt.

Ein Großteil des Handelsvolumens entfiel traditionell mit 33,7 Milliarden Euro auf verbriefte Derivate. Mit einem Marktanteil von rund 64 Prozent verteidigte die Börse Stuttgart in dieser Anlageklasse ihre Marktführerschaft im börslichen Handel in Deutschland. Mit rund 66 Prozent Marktanteil ist Stuttgart zudem der führende deutsche Börsenplatz im Handel mit Unternehmensanleihen. In seinem Ausblick betonte Völter, die Digitalisierung sei ein zentraler Trend für Handelsplätze und Anleger: „Mit Kryptowährungen wie Bitcoin ist eine hochspekulative Anlageklasse entstanden, die auf großes Interesse stößt. Wie sich solche neuartigen Finanzprodukte unkompliziert und sicher handeln lassen, beschäftigt auch uns als Börse.“ Um maßgeschneiderte digitale Angebote zu entwickeln, hat die Börse Stuttgart 2017 die Tochtergesellschaft Boerse Stuttgart Digital Ventures gegründet. „Dort dreht sich alles um künstliche Intelligenz, Datenanalyse, Aktienhandel und Kryptowährungen – mit absolutem Fokus auf die Bedürfnisse des Privatanlegers“, so Völter. Die ersten digitalen Produkte sollen Ende 2018 auf den Markt kommen.

Pressekontakt:

Boerse Stuttgart GmbH
Börsenstr. 4
70174 Stuttgart
presse@boerse-stuttgart.de
0711 / 222 985 711

  Nachrichten

Börse Stuttgart setzt 80,8 Milliarden Euro um gmbh gesellschaft kaufen münchen

Das Parlament von Sierra Leone ratifiziert einstimmig die Bergbaulizenzvereinbarung mit SL Mining Ltd

London (ots/PRNewswire) – Am 6. Dezember 2017 legte der Bergbauminister dem Parlament von Sierra Leone im Namen der National Minerals Agency die Bergbaulizenzvereinbarung („MLA“) mit SL Mining Ltd zur Abstimmung vor. Die MLA wurde einstimmig vom Parlament angenommen.

Diese einstimmige Ratifizierung stellt sowohl für das Marampa-Projekt als auch für SL Mining Ltd einen großen Schritt nach vorne dar. Marampa ist ein bedeutendes Projekt für die Menschen in Sierra Leone und vor allem für die Gemeinschaft vor Ort. Das einstimmige Vertrauensvotum des Parlaments für SL Mining unterstreicht den starken Rückhalt, den das Marampa-Projekt vor Ort genießt und spiegelt seine große Bedeutung für die Volkswirtschaft wider.

Zu Beginn der Woche kamen die Verhandlungen zwischen Vertretern von SL Mining und Vertretern der Regierung von Sierra Leone über den Vertragsentwurf zum Abschluss. Der Verhandlungsausschuss bestand aus Mitgliedern der National Minerals Agency (staatliche Bergbaubehörde), der National Revenue Authority (staatliche Finanzbehörde) und Vertretern der Finanz-, Bergbau- und Justizministerien. Wichtige Bestandteile der MLA sind Lizenzgebührzahlungen an die Regierung sowie eine spezielle Lizenzgebühr zugunsten der lokalen Gemeinde Lunsar und des Bezirks Port Loko.

SL Mining verfügt nun über alle Pachtverträge für die Grundstücke des Marampa-Projekts, die von den Grundbesitzern vor Ort gewährt wurden, sowie über die Bergbaulizenz gemäß einem öffentlichen Antragsverfahren über mehr als 1 Milliarde Tonnen Eisenerz, was einer mehr als 40-jährigen Lebensdauer der Mine entspricht. Damit bietet die soeben unterzeichnete MLA die notwendige Stabilität und die Anreize, die für die Investitionen in die Wiederaufnahme der Produktion erforderlich sind. Der Neustart des Projekts ist für Mitte 2018 mit einer anfänglichen Produktion von 2 Millionen Tonnen Erz mit hohem Eisengehalt (65 % Fe +) pro Jahr vorgesehen, um zunächst in den Premium-Markt für Erz mit hohem Eisengehalt einzusteigen, bevor die Produktion dann auf mehr als 6 Millionen Tonnen pro Jahr gesteigert wird.

Als hundertprozentige Tochtergesellschaft der Gerald Group sieht SL Mining der Wiederaufnahme des Marampa-Projekts erwartungsvoll entgegen und freut sich auf den Aufbau einer langfristigen Partnerschaft mit der Regierung und der Bevölkerung von Sierra Leone zum Wohle aller Beteiligten.

Über die Gerald Group

Die Gerald Group ist eine der größten Rohstoffhandelsgesellschaften weltweit mit Vermögenswerten von insgesamt mehr als USD 2 Milliarden und einem Umsatz von ca. USD 10 Milliarden.

Pressekontakt:

Brendan Lynch
GERALD GROUP
+44 203 805 2000
info@gerald.com

  Nachrichten

Das Parlament von Sierra Leone ratifiziert einstimmig die Bergbaulizenzvereinbarung mit SL Mining Ltd Firmengründung GmbH

Expertin: Patienten sollten stärker mitentscheiden können

Baierbrunn (ots) – Ärzte sollten nach Expertenmeinung bei ihrer Arbeit stärker den Stand der Forschung berücksichtigen und ihr Wissen mit den Patienten teilen. „Es geht darum, dass man die Medizin wissenschaftsbasiert praktiziert“, erläutert Ingrid Mühlhauser, Professorin für Gesundheitswissenschaften an der Universität Hamburg, im Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“. Es gebe heute Studienmethoden, um sogenanntes sauberes Wissen zu generieren. „Auf dessen Basis können Ärzte dann Patienten informieren, damit gemeinsam über die Therapie entschieden werden kann.“ Ärzte hätten keine Therapiefreiheit, sondern eine Therapieverantwortung: „Der Arzt trägt die Verantwortung, die beste Therapie auszuwählen für den Patienten.“ Dazu müsse er die aktuelle wissenschaftliche Lage berücksichtigen und prüfen, wie diese auf den individuellen Fall anzuwenden sei. „Und dazu gehören auch die Wünsche des Patienten.“ Die Menschen wollen laut Mühlhauser verstehen, was mit ihnen passiert, „und sie wollen auch mitentscheiden, soweit dies möglich ist“. Das Problem sei, dass Ärzte bisher so nicht ausgebildet würden. „Man muss lernen, so ein Gespräch zu führen: Wie bezieht man Patienten ein? Wie vermittelt man wissenschaftliche Daten verständlich?“ Die vorhandenen Informationen seien oft noch nicht entsprechend aufbereitet. „Und in vielen Bereichen haben wir in Deutschland gar keine guten Daten.“ Der Patient könne zwar nicht das System ändern. Er könne aber verfügbare Informationen im Gespräch mit dem Arzt nutzen, „und er kann deutlich sagen, dass er eingebunden werden will“, rät die Expertin.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 12/2017 A liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

  Nachrichten

Expertin: Patienten sollten stärker mitentscheiden können gmbh transport kaufen

Alles was das Fanherz begehrt: „Star Wars: Die letzten Jedi“ bei CinemaxXDouble Feature, Mitternachtspreview, limitierte Fanartikel und noch mehr lassen keine Wünsche offen

Hamburg (ots) – Der Countdown läuft, die Spannung steigt: „Star Wars: Die letzten Jedi“ startet am 14. Dezember in den Kinos. Wer den offiziellen Filmstart nicht abwarten kann, hat bei CinemaxX die Chance, das Meisterwerk bereits als Mitternachtspreview in der Nacht vom 13. auf den 14. Dezember (00:01 Uhr) zu erleben – natürlich in MAXXIMUM 3D. Und das Beste: CinemaxX bietet auch ein ultimatives Fan-Double an, welches in der nächtlichen Vorpremiere mündet!

Doch damit nicht genug: Passend dazu können in den Kinos 3D-Brillen im intergalaktischen Stormtrooper-Look gekauft werden. Weitere coole Fan-Artikel wie Shirts, Stormtrooper-Spardose, -Weihnachtskugeln oder eine Keksdose mit dem Millennium Falken gibt es im Kino oder online im CinemaxX Fanshop – schnell sein lohnt sich, alle Star Wars Fan-Artikel sind streng limitiert.

Wer an Freunde und Familie das ultimative Star Wars-Feeling verschenken möchte, kann das mit der CinemaxX Geschenkbox in der limitierten Star Wars-Edition tun. Vier verschiedene Motive vom Millennium Falken bis hin zu R2-D2 und BB-8 sind im Onlineshop unter www.cinemaxx.de/shop, sowie in allen CinemaxX Kinos erhältlich.

Tickets für „Star Wars: Episode VIII – Die letzten Jedi“ gibt es an den CinemaxX Kinokassen und auf www.cinemaxx.de/starwars oder per Smartphone-Apps, die unter www.cinemaxx.de/app kostenlos heruntergeladen werden können

Pressekontakt:

CinemaxX Holdings GmbH
Ingrid Breul-Husar
040/45068179
presse@cinemaxx.com

  Nachrichten

Alles was das Fanherz begehrt: „Star Wars: Die letzten Jedi“ bei CinemaxX
Double Feature, Mitternachtspreview, limitierte Fanartikel und noch mehr lassen keine Wünsche offen deutsche

Totalausfall bei Luftreinhaltung, Natur- und Klimaschutz: Deutsche Umwelthilfe bilanziert das Jahr 2017

Berlin (ots) – Die Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation stellt ihre Schwerpunktthemen für 2018 vor und blickt zurück auf ein Jahr des umweltpolitischen Stillstands

Traditionell zum Jahresende zieht die die Deutsche Umwelthilfe (DUH) Bilanz und bewertet die umweltpolitische Arbeit der Bundesregierung. Ob Kohleausstieg, Luftreinhaltung, Klimaschutz- und Ressourcenschutz, Verkehrs- oder Agrarwende – es herrscht Stillstand und Tatenlosigkeit.

Was muss unternommen werden, damit die Klimaschutzziele noch erreicht werden können und wir unseren internationalen Verpflichtungen nachkommen? Damit der Erhalt der biologischen Vielfalt geschützt ist? Welche Maßnahmen müssen ergriffen werden, dass wir in unseren Städten endlich wieder „Saubere Luft“ bedenkenlos einatmen können? Dass nicht länger die Industrie die Politik dirigiert und wir uns darauf verlassen können, dass Gesetze eingehalten und deren Verstöße angemessen sanktioniert werden?

Auf diese und weitere Fragen werden Ihnen die Geschäftsführer der DUH, Sascha Müller-Kraenner, Barbara Metz und Jürgen Resch Antwort geben. Außerdem werden wir Ihnen die Schwerpunktthemen der DUH für 2018 vorstellen.

Über Ihr Kommen würden wir uns freuen und bitten um Anmeldung per E-Mail an presse@duh.de.

Datum: Dienstag, 12.12.2017 um 10:00 Uhr

Ort: Haus der Bundespressekonferenz, Raum 2, Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin

Teilnehmer: 
Sascha Müller-Kraenner, Bundesgeschäftsführer 
Barbara Metz, Stellvertretende Bundesgeschäftsführerin 
Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer 

Pressekontakt:

DUH-Pressestelle:
Andrea Kuper, Ann-Kathrin Marggraf
030 2400867-20, presse@duh.de, www.duh.de

  Nachrichten

Totalausfall bei Luftreinhaltung, Natur- und Klimaschutz: Deutsche Umwelthilfe bilanziert das Jahr 2017 gmbh mantel kaufen verlustvortrag

Der neue Show-Master! Klaas Heufer-Umlauf siegt zum ersten Mal und findet „DIE BESTE SHOW DER WELT“

}

Der neue Show-Master! Klaas Heufer-Umlauf siegt zum ersten Mal und findet "DIE BESTE SHOW DER WELT"
Der neue Show-Master! Klaas Heufer-Umlauf siegt zum ersten Mal und findet „DIE BESTE SHOW DER WELT“

Unterföhring, 3. Dezember 2017. Fernsehdeutschland hat einen neuen Show-Master: Zum ersten Mal liefert Klaas Heufer-Umlauf mit seiner Show „BingoMan Live“ am Samstagabend auf ProSieben „DIE BESTE SHOW DER… mehr

Unterföhring (ots) – Fernsehdeutschland hat einen neuen Show-Master: Zum ersten Mal liefert Klaas Heufer-Umlauf mit seiner Show „BingoMan Live“ am Samstagabend auf ProSieben „DIE BESTE SHOW DER WELT“. Das Studiopublikum kürt die Show mit einer Einschaltquote von 31 Prozent zur Sieger-Sendung des Abends. Vor dem großen Finale kommt es in Klaas‘ Mini-Show „Nur die Liebe zahlt“ zum wohl romantischsten TV-Moment des Jahres: Auf einen inniger Tanz folgt ein Kuss zwischen den ewigen Kontrahenten.

Gute 11,2 Prozent der 14- bis 49-jährigen Zuschauer sehen am Samstagabend zur Prime Time „DIE BESTE SHOW DER WELT“ und den ersten Sieg von Klaas Heufer-Umlauf.

Die Shows in der Show im Überblick

Show 1: "Ich kann's besser!" mit Joko

Passionierte Sänger und versteckte musikalische Talente aus dem 
Studiopublikum haben in Jokos Show die Chance auf ihre fünf Minuten 
Ruhm. In "Ich kann's besser!" gilt es, einen Sänger auf der Bühne 
herauszufordern und eine bessere Performance auf die Beine zu 
stellen. Als erstes heißt es, den Gesang von Joko zu übertrumpfen - 
jeder Zuschauer im Studio ist dazu aufgerufen, ins Rampenlicht zu 
treten. Am Ende winkt dem besten Sänger ein Tag im professionellen 
Tonstudio.

Show 2: "BingoMan Live" mit Klaas

Klaas will Bingo in seiner neuen Show wieder salonfähig machen. Im 
Gegensatz zum herkömmlichen Bingo, hat sich Klaas für "BingoMan Live"
aber einen Kniff ausgedacht. Er setzt Joko als Joker ein und nutzt 
ihn, um in diversen Spielen die Bingo-Zahlen zu ermitteln. Das 
Studiopublikum spielt mit und gewinnt in den einzelnen Runden tolle 
Sachpreise.

Show 3: "Frottee Fight Club" mit Joko

Aus den Umkleidekabinen dieser Welt direkt auf die große Showbühne am
Samstagabend: Joko macht aus Handtuch-Flitschen kurzerhand den 
"Frottee Fight Club". In der verkannten antiken Kampfsportart, wird 
ein mit Wasser durchtränktes Handtuch zur Peitsche, vor der kein 
Oberkörper sicher ist. Gemeinsam mit den prominenten 
Handtuch-Schwingern "Evil" Jared Hasselhoff und Wrestler "Herman the 
German" muss auch Klaas als Joker ran.

Show 4: "Mittelmaster of the Universe" mit Klaas

Durchschnitt, Langeweile, Unauffälligkeit: In Klaas' Gameshow wird 
nicht etwa der Beste, der Schnellste oder der Schlauste gesucht - in 
"Mittelmaster of the Universe" geht es für fünf Kandidaten ganz 
einfach darum, der Mittelmäßigste von allen zu sein. Hier wird 
Mittelmaß noch belohnt - und zwar mit einem Geldgewinn.

Show 5: "Goodnight Show - Family Edition" mit Joko

Bei Leise: Preise! Die bekannte und beliebte "Goodnight Show" wird 
von Joko eigens für "DIE BESTE SHOW DER WELT" zur Familienausgabe 
umfunktioniert. Dazu verlässt er das Studio, um eine Familie in 
München zu überraschen. Eingeweiht ist lediglich die Tochter. Während
deren Eltern tief und fest schlummern, muss sie in der Wohnung 
verschiedene Spielrunden bestreiten, um Geld zu gewinnen. Die einzige
Bedingung: Ihre Eltern dürfen von all dem Fernsehtrubel nichts 
mitbekommen und nicht aufwachen.

Show 6: "Nur die Liebe zahlt" mit Klaas

Wie echt kann Liebe sein? Klaas will genau das in seiner Show "Nur 
die Liebe zahlt" herausfinden und hat sich dazu drei vermeintliche 
Paare ins Studio eingeladen. Diese müssen die Promi-Jury, bestehend 
aus Janin Ullmann und Micky Beisenherz, mit allen erlaubten Mitteln 
davon überzeugt werden, auch im wirklichen Leben ein Liebespaar zu 
sein. Wer sagt die Wahrheit? Wer liebt das Lügen? Wem es am Ende 
gelingt, die Jury um den Finger zu wickeln, dem winkt in Klaas' Show 
ein Geldgewinn. Und auch Joko & Klaas zeigen beim innigen Paartanz 
jede Menge Gefühl und den vielleicht schönsten Kuss der 
TV-Geschichte. 

Basis: alle Fernsehhaushalte Deutschlands (integriertes Fernsehpanel D + EU) Quelle: AGF/GfK-Fernsehforschung / TV Scope / ProSiebenSat.1 TV Deutschland Audience Research Erstellt: 03.12.2017 (vorläufig gewichtet: 02.12.2017)

Bei Fragen:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH
Kommunikation/PR Entertainment
Kevin Körber
Tel. +49 [89] 9507-1187
Kevin.Koerber@ProSiebenSat1.com

Bildredaktion
Susi Lindlbauer
Tel. +49 [30] 3198-80822
Susi.Lindlbauer@ProSiebenSat1.com 

  Nachrichten

Der neue Show-Master! Klaas Heufer-Umlauf siegt zum ersten Mal und findet „DIE BESTE SHOW DER WELT“ gesellschaft