Kann eine gmbh wertpapiere kaufen ist gewöhnlich packend? Gmbh firmenwagen kaufen oder leasen ist ohne Zweifel grenzenlos. Gründung GmbH ist selbstredend aphrodisierend! Gmbh anteile kaufen ist wieder einmal duftend;


Kann eine gmbh wertpapiere kaufen ist gewöhnlich packend? Gmbh firmenwagen kaufen oder leasen ist ohne Zweifel grenzenlos. Gründung GmbH ist selbstredend aphrodisierend! Gmbh anteile kaufen ist wieder einmal duftend;

solcher Erfolg eines FORATIS kauf Geschäfts hängt von vielen Faktoren ab zudem du findest inoffizieller Mitarbeiter (der Stasi) folgenden die wichtigsten Eckpfeiler. Herausgefiltert aus tausenden Geschäftsabläufen obendrein kopiert von erfolgreichen Menschen:

gmbh auto kaufen leasen GmbH FORATIS Deutschland Kapitalgesellschaft

Inhaltsverzeichnis FORATIS:

  1. Warum manche Unternehmer fast nie Probleme mit der FORATIS Bonität haben.
  2. gmbh kaufen mit arbeitnehmerüberlassung Bewerb Analyse in Bruck
  3. Gesellschaftszweck der Konkurrenz
  4. GmbHmantel Angebote in Bruck
  5. erfolgreich aufbauen
  6. Bonitaet
  7. aktiengesellschaft Finanzberater in Bruck
  8. gmbh kaufen berlin Gesetze
  9. sie besten Autohaendler vorab Ort
  10. gesellschaft kaufen was ist zu beachten Leasing & Dispokredit
  11. Grosshandel
  12. Einzelhaendler
  13. kaufung gmbh planen und zelte Marktpreisberechnung in Bruck
  14. gmbh kaufen erfahrungen Video
  15. Business / Geschaeftsidee
  16. Geschäfts- / Bueroadress in Bruck
  17. Absatzwirtschaft & PR Erfolg
  18. Erfolreicher Aussendienst (Bruck)
  19. gmbh kaufen vertrag Urteile
  20. Aufkauf Eigene Analyse bestellen

TOP kauf Nachrichten :

###NEWS###


Warum manche Unternehmer fast nie Probleme mit der FORATIS Bonität haben.-> Direkt zum Bericht


Top Konkurrenz Analyse fuer FORATIS in Bruck:

Die direkten Konkurrenten sind:

  1. Derzeit noch kein weiterer Eintrag!

eine gmbh kaufen GmbH sexy Frau Aktiengesellschaft gmbh auto kaufen leasen


Taetigkeitsfeld – Unternehmenszweck – Informationen in Bruck:


grandios FORATIS in Bruck:

  1. Sonnenstudios
    gesellschaft kaufen was ist zu beachten
  2. Fitnessstudios
    Sofortgesellschaften
  3. Waffen u. Munition
    gesellschaft
  4. Dekorationen
    gmbh mantel kaufen österreich preisvergleich
  5. Restaurants
    gmbh transport kaufen

gesellschaft kaufen berlin FORATIS Shop treuhand gmbh kaufen gmbh kaufen verlustvortrag


zuzüglich baut man in FORATIS erfolgreich sein eigene GmbH zu? gleich steigert man welcher Erfolg der eigenen FORATIS Firma?

gmbh kaufen was beachten gesellschaft kaufen in deutschland erfolgreich kann gesellschaft immobilien kaufen Firmenmantel


GmbH Gesetz: FORATIS – Industriebranche: kauf

Ein Gewerbebetrieb wird gewerbesteuerlich insoweit nicht im Inland betrieben, als für ihn eine Betriebsstätte auf einem Kauffahrteischiff unterhalten wird, das im sogenannten regelmäßigen Liniendienst ausschließlich zwischen ausländischen Häfen verkehrt, auch wenn es in einem inländischen Schiffsregister eingetragen ist.

gesellschaft kaufen gesucht eine gmbh kaufen gesetz gmbh kaufen mit arbeitnehmerüberlassung gmbh kaufen


wie gut steht FORATIS dar? nachträglich muessen Sie Rechnung tragen, sofern Sie FORATIS betreiben wollen?

so Sie FORATIS anschaffen wollen, sprechen Sie gleichförmig mal mit ueber die FORATIS Finanzierung oder geliefert werdend von.

Ein guter Finanzpartner ist das Rueckrat Ihres Erfolges!


gesellschaft kaufen in berlin kleine gmbh kaufen gluecklich insolvente gmbh kaufen gmbh kaufen 1 euro

Bewaehrt fuer den Autokauf hat sich in Bruck der Auto Händler K & F Automobile GmbH
.
Es lohnt sich beim GmbH Auto Kauf genau zu schauen.

gmbh anteile kaufen gmbh kaufen preis mercedes  GmbH fairkaufen gmbh

hiermit sollten Sie sicher Leasing in Betracht ziehen, denn nichts ist opitmaler als ein gut ausgehandelter Bestandsvertrag.
denn Spezialist für Firmenleasing hat sich K & F Automobile GmbH
an die Ideal der Anbieter gearbeitet, weiterhin wird er häufiger Bildwerk (urheberrechtlich) in der Lokalen Presse erwähnt.
KFZ Brunner
und Schuhmacher Klaus Fahrzeugentwicklung
sind nicht so glücklich darüber, aber grob gesagt sind sie dieserfalls dadurch noch bemühter, Ihnen ein besseres Leasing Angebot zu machen.
ja sogar hier sei erwähnt, dass es durch aus Nutzen macht auch sonstige Dinge zu pachten, neben anderem andere Maschinen, Computer sowohl Software.


dermaßen bekommen Sie, wenn diese FORATIS kaufen neben folgenden Grosshändlern deutlich bessere Einkaufskonditionen:
  1. KFZ Brunner
  2. Schuhmacher Klaus Fahrzeugentwicklung
  3. SeiCon Personalservice GmbH
  4. E&S Industriebedarf GmbH
  5. Elektro Gerwien Import Export GmbH

gmbh gesellschaft kaufen arbeitnehmerüberlassung gmbh auto kaufen oder leasen success gründung GmbH gmbh anteile kaufen vertrag

zumal können so überlegen, ob Sie nicht mal bei folgenden Einzelhändlern aus vorsprechen, denn dort wurde in der Präteritum besonders oft von Erfolg gekrönt ein GmbH Geschäft abgewickelt und die Bewertungen sind durchweg mehr draufhaben als 4 Voraussetzung; 5 Sternen:

  1. KFZ Brunner
  2. Schuhmacher Klaus Fahrzeugentwicklung
  3. SeiCon Personalservice GmbH
  4. E&S Industriebedarf GmbH
  5. Elektro Gerwien Import Export GmbH
  6. Elektro Gerwien Import und Export GmbH
  7. Fischer Reinhold Textilgroßhandel
  8. Günther E. Dr. & Co. LackFbr.
  9. Lehmer Maschinentechnik GmbH i.Gr.
  10. Mauerer Werner WaldfrüchtegroßHdl.


auch weil wenn Sie grade Ihre FORATIS versilbern wollen, lassen Sie untereinander (z.B. sich … helfen) am besten ebd. einen aktuellen Marktpreis berechnen: www.elitegmbhshop.de


gmbh kaufen GmbH gründen rabatt gmbh auto kaufen oder leasen anteile einer gmbh kaufen

[iframe src="https://www.youtube.com/embed/6ZTho9HhF-A" width="560" height="315"]

.

Ihnen fehlt noch Wafer zündende Idee? Was halten jene von:

ruhende gmbh kaufen schauen & kaufen gmbh norderstedt idee gmbh kaufen vorteile gmbh günstig kaufen

Sorry, no posts matched your criteria.


Damit Skistiefel nicht zum tödlichen Geschoss werdenTipps zur richtigen Ladungssicherheit

München (ots) – Bei der Fahrt in den Skiurlaub wird nicht immer darauf geachtet, dass das Gepäck richtig und sicher transportiert wird. Wie gefährlich das sein kann, wissen die wenigsten. Ein ADAC Test zeigt: Ein 20 Kilogramm schwerer Koffer entwickelt bei einem Crash mit Tempo 50 eine Wucht von bis zu einer Tonne. Auch Skistiefel und Wasserflaschen sollten gesichert werden. Diese Gegenstände können zu lebensgefährlichen Geschossen werden.

Für mehr Sicherheit auf der Winterreise hat der ADAC die wichtigsten Tipps zusammengefasst:

   - Schwere Gegenstände und Koffer immer nach unten packen
     und möglichst direkt an die Rücksitzlehne schieben. Rücksitze
     daher nur bei Bedarf umklappen. 
   - Nur leichte Gegenstände oben verstauen.
   - Gepäcknetz oder Laderaumgitter hochziehen, wenn über die Höhe 
     der Rücksitzlehne geladen wird.
   - Skier und Snowboard in einer Dachbox transportieren. Im 
     Innenraum gelagert, sollten sie sicher verzurrt sein.
   - Bei einer Beladung in einer Dachbox mit Gepäck oder Skiern auf 
     Befestigung mit Spanngurten achten und an der Front mit einer 
     Decke sichern.
   - Wenn möglich, gesamte Ladung mit einer Decke abdecken und 
     diagonal mit Zurrgurten sichern - dazu Zurrösen am Ladeboden 
     nutzen. 

Ungesicherte Ladung wird laut ADAC ohne Gefährdung mit bis zu 60 Euro Bußgeld und einem Punkt, mit Gefährdung sogar bis zu 75 Euro und einem Punkt in Flensburg geahndet. Auch versicherungstechnisch kann verrutschende Ladung problematisch sein: Die Kaskoversicherung ist bei dadurch entstandenen Schäden in der Regel nicht eintrittspflichtig.

Ein Video zu diesem Thema finden Sie unter http://youtube.com/adac.

Hinweis an die Redaktionen: Diese Presseinformation steht Ihnen zum Download unter http://presse.adac.de zur Verfügung. Folgen Sie uns auch unter http://twitter.com/adac.

Pressekontakt:

ADAC e.V.
Regina Ammel
Tel.: (089) 7676-3475
regina.ammel@adac.de

  Nachrichten

Damit Skistiefel nicht zum tödlichen Geschoss werden
Tipps zur richtigen Ladungssicherheit gmbh kaufen erfahrungen

TUI Group: Auch 2017 starker Ergebnisanstieg um 12 ProzentEigene Hotels und TUI-Kreuzfahrt-Töchter sind Wachstumstreiber

London/Hannover (ots)

- Vorstandsvorsitzender Fritz Joussen: "Drei Jahre in Folge       
  zweistelliges Ergebniswachstum. Bauen Position als führender       
  internationaler Touristikkonzern aus."    
- Gesamtjahr 2017: Bereinigtes EBITA um 12,0 Prozent(1)        
  gesteigert    
- Umsatz wächst im Berichtszeitraum um 11,7 Prozent(1) 

Hotel- und Kreuzfahrt-Töchter liefern inzwischen 56 Prozent des operativen Ergebnisses

   - Aufsichtsrat und Vorstand wollen Dividende von 0,65 Euro je 
     Aktie vorschlagen (Vorjahr 0,63 Euro)
   - Prognose für durchschnittliches Ergebniswachstum um mindestens 
     10 Prozent (1) bis zum  Geschäftsjahr 2020 verlängert.
   - Winter 2017/18: Sehr gute Buchungen entsprechen voll den 
     Erwartungen 

2017 war erneut ein sehr gutes Jahr für den TUI Konzern. Die TUI verbesserte das bereinigte EBITA im Berichtszeitraum um 12,0 Prozent1, der Umsatz wurde um 11,7 Prozent (1) gesteigert. TUI hat das selbstgesteckte Ziel von mindestens zehn Prozent Wachstum beim bereinigten EBITA trotz anspruchsvollem Marktumfeld erneut übertroffen. „Das dritte Jahr in Folge erreichen wir ein zweistelliges Wachstum beim operativen Ergebnis. Mehr als die Hälfte unseres Ergebnisses kommt bereits aus den TUI Hotel- und Kreuzfahrt-Gesellschaften. Unsere erfolgreiche strategische Neu-Ausrichtung spiegelt sich auch in den Zahlen deutlich wieder. TUI ist heute durch das stark gewachsene Hotel- und Kreuzfahrtgeschäft margenstärker und weniger saisonal. Das Geschäft ist deutlich gleichmäßiger auf das ganze Jahr verteilt. Die klare Ausrichtung auf Investitionen in margenstarke Hotels und Schiffe war Kern der Strategie für die neue TUI nach der Übernahme 2014“, sagte Vorstandsvorsitzender Fritz Joussen bei der Vorstellung der Jahresbilanz zum Geschäftsjahr 2017 (1. Oktober 2016 bis 30. September 2017) in London. Kunden, Aktionäre und Mitarbeiter profitieren davon, dass TUI strategisch neu aufgestellt und finanzstark ist. „Wir investieren in neue Hotels und moderne Kreuzfahrtschiffe. Und wir schütten eine attraktive Dividende an unsere Aktionäre aus. Wir wollen diesen Kurs fortsetzen“, sagte Joussen.

Übersicht Gesamtjahr 2017

Im Berichtszeitraum (1. Oktober 2016 bis 30. September 2017) konnte die TUI Group den Umsatz auf Basis konstanter Wechselkurse um 11,7 Prozent auf 19,2 Milliarden Euro (Vorjahr: 17,2 Milliarden Euro) erhöhen. Einschließlich Wechselkurseffekt ergibt sich ebenfalls ein deutliches Plus um 8,1 Prozent auf 18,5 Milliarden Euro. Das bereinigte EBITA wurde unter Berücksichtigung konstanter Wechselkurse um 12,0 Prozent auf 1,121 Milliarden Euro gesteigert (Vorjahr 1,001 Milliarden Euro). Einschließlich Währungseffekt ergibt sich ein Anstieg um 10,2 Prozent auf 1,102 Milliarden Euro.

Dividende: Vorstand und Aufsichtsrat schlagen 0,65 Euro je Aktie vor Die Entwicklung der Dividende der TUI Group ist an die bereinigte Ergebnisentwicklung des Konzerns auf Basis konstanter Wechselkurse gekoppelt. Das starke Ergebniswachstum um 12,0 Prozent1 im abgelaufenen Geschäftsjahr auf die Basisdividende (0,58 Euro) ergibt eine Dividende von 0,65 Euro je Aktie. Vorstand und der Aufsichtsrat schlagen dies der Hauptversammlung am 13. Februar 2018 vor.

Weiteres Wachstum und mehr Effizienz durch Digitalisierung

Die TUI hat einen konsequenten Wandel vollzogen und ist heute ein komplett anderes Unternehmen als vor fünf Jahren. „Die TUI 2017 ist nicht vergleichbar mit der TUI 2012“, sagte Joussen. „Der Konzern war im Kern ein Reiseveranstalter, heute ist die TUI Entwickler, Investor und Betreiber von Hotel- und Kreuzfahrtgesellschaften. Wir werden weiter in unsere eigenen Hotel- und Kreuzfahrtgesellschaften investieren und damit neues Wachstum erzielen.“ Die eigenen europäischen Reise-Veranstalter sind starke Vertriebs- und Marketinggesellschaften, die einen direkten Zugang zu den 20 Millionen Kunden des Konzerns in den Regionen und Märkten bieten. Für eine einheitliche Sicht auf den Kunden werden jetzt moderne CRM Systeme eingesetzt. Für mehr Effizienz und optimierte Erträge beim Management der Bettenkapazitäten setzt die TUI auf ein eigenes Yield-Management-System und die Blockchain Technologie. „Die Blockchain ist bei TUI nicht Vision, sondern sie ist seit dem Sommer 2017 mit einer ersten Applikation, dem so genannten „Bed Swap“, live im Einsatz“, so Joussen. Neue Kundengruppen will der Konzern in Wachstumsregionen wie China und Südostasien erschließen, vollständig digital und mit lokalen Partnern. Dort entstehen Mittelschichten, die erst beginnen, das Reisen für sich zu entdecken.

Übersicht der Segmente

Hotels & Resorts mit starker Entwicklung, Durchschnittspreise pro Bett gesteigert Hotels & Resorts hat das operative Ergebnis im Gesamtjahr 2017 deutlich gesteigert, insbesondere RIU war erneut der Wachstumstreiber bei den TUI Hotel-Gesellschaften:

- bereinigtes EBITA: +17,3 Prozent auf 356,5 Millionen Euro (Vorjahr:
  303,8 Millionen Euro)  
- bereinigtes EBITA auf Basis konstanter Wechselkurse: +19,2 Prozent 
  auf 362,0 Millionen Euro  
- Durchschnittspreis pro Bett: 63 Euro (Vorjahr: 60 Euro) 

- Durchschnittliche Auslastung: 79 Prozent (Vorjahr 78 Prozent) 2017 
  wurden insgesamt zehn neue Häuser der TUI Hotels & Resorts 
  Kernmarken eröffnet, darunter ein RIU Hotel in Jamaika, insgesamt 
  sechs Blue Diamond Hotels in Jamaika und St. Lucia und drei TUI 
  Blue Häuser, je eins in Kroatien, Italien, Teneriffa. 

Kreuzfahrten: Wachstumskurs erfolgreich fortgesetzt

Seit dem 1. Halbjahr 2017 umfasst der Kreuzfahrt-Bereich die Ergebnisse aller drei Kreuzfahrtgesellschaften: TUI Cruises, Marella Cruises (früher Thomson Cruises) und Hapag-Lloyd Cruises. Im Berichtszeitraum wurde das Ergebnis deutlich gesteigert, die Durchschnittsraten verbesserten sich ebenfalls stark:

- Bereinigtes EBITA: +33,9 Prozent auf 255,6 Millionen Euro (Vorjahr:
  190,9 Millionen Euro)  
- Bereinigtes EBITA auf Basis konstanter Wechselkurse: +38,0 Prozent 
  auf 263,4 Millionen Euro  
- Durchschnittliche Rate pro Tag und Passagier (in Klammern Vorjahr):
  TUI Cruises 173 Euro (Vorjahr: 171 Euro) 	
  Marella Cruises 131 GBP (Vorjahr: 121 GBP) 	
  Hapag-Lloyd Cruises 594 Euro (Vorjahr: 579 Euro)  
- Durchschnittliche Auslastung:  
  TUI Cruises 101,9 Prozent (Vorjahr: 102,6 Prozent) 	
  Marella Cruises 101,7 Prozent (Vorjahr: 100,6 Prozent) 
  Hapag-Lloyd Cruises 76,7 Prozent (Vorjahr: 76,8 Prozent)  

Im Juni 2017 hat die „Mein Schiff 6“ die Flotte der TUI Cruises erweitert. 2018 wird die neue „Mein Schiff 1“ bei TUI Cruises in Dienst gestellt. Auch Marella Cruises wurde modernisiert: im Berichtszeitraum wurde die „Marella Discovery 2“ in Dienst gestellt. Die Flotte der TUI-Konzerntochter Hapag-Lloyd Cruises wird mittelfristig ebenfalls erweitert und modernisiert: Im Kalenderjahr 2019 ergänzen die Neubauten „Hanseatic nature“ und „Hanseatic inspiration“ als Luxus-Expeditionsschiffe die Flotte.

Vertrieb & Marketing in allen Regionen mit Gästezuwachs, starke Entwicklung in Deutschland, den Nordischen Ländern und Benelux, Gästezahlen in Region Nord um 3,5 Prozent gesteigert

Die Vertrieb- und Marketinggesellschaften in den Quellmarkt-Regionen verzeichneten im Geschäftsjahr 2017 eine positive operative Entwicklung, insbesondere in den Nordischen Ländern, Deutschland und Benelux. Die Gästezahlen wurden über alle Regionen um 6,3 Prozent auf 20,2 Millionen gesteigert.

- Bereinigtes EBITA alle Regionen ohne Einmaleffekte und auf Basis 
  konstanter Wechselkurse: +3,0 Prozent auf 571 Millionen Euro 
  (Vorjahr: 554 Millionen Euro)  
- Bereinigtes EBITA alle Regionen: -5,0 Prozent auf 526,5 Millionen 
  Euro 

In der Region Nord (UK & Irland, Nordische Länder, Kanada, Russland) werden seit dem 1. Halbjahr 2017 nicht mehr die Blue Diamond Resorts sowie Marella Cruises (ehemals Thomson Cruises) erfasst. In UK blieben die Nachfrage nach Reisen und die Buchungen weiter hoch. Die Zahl der Gäste in der Region Nord konnte um 3,5 Prozent gesteigert werden. Die Nordischen Länder lieferten im Berichtszeitraum eine sehr starke Entwicklung. Positiv wirkte sich der veränderte Angebotsmix aus, mit mehr Angeboten für Spanien, Zypern, Bulgarien und Kroatien.

- Bereinigtes EBITA Region Nord: 
  -9,7 Prozent auf 345,8 Millionen Euro (Vorjahr: 383,1 Millionen 
  Euro) 

In der Region Zentral (Deutschland, Österreich, Schweiz, Polen) verzeichnete Deutschland eine sehr starke operative Entwicklung. Die Gästezahlen der Region lagen um 4,7 Prozent über dem Vorjahreswert. Im Flugbereich entstanden durch die krankheitsbedingten Ausfälle bei TUI fly zu Beginn des Geschäftsjahres Einmalkosten in Höhe von 24 Millionen Euro. Durch die Insolvenz der Air Berlin und die damit verbundenen notwendigen Veränderungen beim Leasing-Vertrag für Flugzeuge und Crew wurden ebenfalls Einmalkosten in Höhe von 15 Millionen Euro verbucht. Ohne die beiden Einmaleffekte liegt das bereinigte Ergebnis der Region um 26 Millionen Euro über dem Vorjahreswert.

- Bereinigtes EBITA Region Zentral: 
  -16,0 Prozent auf 71,5 Millionen Euro (Vorjahr: 85,1 Millionen 
Euro) 

Das Ergebnis der Region West (Belgien, Niederlande, Frankreich) wurde durch eine starke Entwicklung in Belgien und den Niederlanden getrieben. Benelux verzeichnete insbesondere in der zweiten Jahreshälfte eine starke Buchungsentwicklung. Belgien und die Niederlande profitierten dabei auch vom Wechsel hin zur Dachmarke TUI. Lediglich Frankreich konnte nicht zur positiven Entwicklung der Region beitragen.

- Bereinigtes EBITA Region West: 
  +26,8 Prozent auf 109,2 Millionen Euro (Vorjahr: 86,1 Millionen 
  Euro) 

Gute Buchungslage – aktueller Winter entspricht weiterhin den Erwartungen

Die Buchungslage für den aktuellen Winter 2018 (Stand: 3. Dezember 2017) ist gut und entspricht voll den Erwartungen. Besonders hohe Buchungszuwächse verzeichnen Thailand, die Kapverden und Nordafrika, aber auch für die Türkei ziehen die Buchungszahlen an.

- Gebuchte Quellmarktumsätze: 
  +6 Prozent1   
- Zahl der Gäste: +3 Prozent 

(1) auf Basis konstanter Wechselkurse

Pressekontakt:

Kuzey Alexander Esener
Leiter Presse
+49 (0) 511 566 6024
kuzey.esener@tui.com

Joy Doyle
Senior Manager Communications
+44 (0) 7985 401 207
joy.doyle@tui.com

  Nachrichten

TUI Group: Auch 2017 starker Ergebnisanstieg um 12 Prozent
Eigene Hotels und TUI-Kreuzfahrt-Töchter sind Wachstumstreiber gesellschaft kaufen berlin

ZDF-Dokumentation über den legendären Filmhändler Leo Kirch

}

Der Münchner Medien-Unternehmer Leo Kirch Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/ZDF“

Mainz (ots) – Er war reich, mächtig und gefürchtet: Medienzar Leo Kirch (1926-2011). Der Filmhändler scheute die Öffentlichkeit. Doch die TV-Serien und Filme, die er ans Fernsehen verkaufte, sahen Millionen. Dem rasanten Aufstieg Kirchs folgte der tiefe Fall. In der ZDF-Dokumentation „Der große Zampano – Wer war Leo Kirch?“, am Dienstag, 12. Dezember 2017, 22.45 Uhr, begeben sich die Autoren Berthold Baule und Michael Jürgs auf Spurensuche.

Weggefährten, Freunde und Widersacher erinnern sich an die Erfolge und Niederlagen Leo Kirchs und an ihre Begegnungen mit dem Geschäfts- und Privatmann. Unter ihnen der ehemalige ZDF-Intendant Dieter Stolte, Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner, der frühere bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber, Ex-RTL-Chef Helmut Thoma, der Kanzleramtsminister von Gerhard Schröder, Bodo Hombach, sowie der Entertainer Harald Schmidt, der lakonisch bekennt: „Leo Kirch war ein sagenumwobener Medienguru, ohne den es vermutlich die Harald-Schmidt-Show nie gegeben hätte.“

Pressemappe: http://ly.zdf.de/lSMv/

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Dr. Birgit-Nicole Krebs, Telefon: 030 - 2099-1096;
Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de 

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/dergrossezampano

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

  Nachrichten

ZDF-Dokumentation über den legendären Filmhändler Leo Kirch schnell