Category Archives: kauf

Fortune Global Forum in Guangzhou: Win-win-Situation für Fortune und Guangzhou

Guangzhou, China (ots/PRNewswire) – Das dreitägige Fortune Global Forum 2017 in Guangzhou ging am 8. Dezember zu Ende. Die Teilnehmer führten Gespräche über die chinesische und die weltweite Wirtschaft, die wirtschaftliche Globalisierung und die Auswirkungen von Technologie auf verschiedene Branchen.

Photo – https://mma.prnewswire.com/media/617555/Fortune_Global_Forum_2017_Guangzhou.jpg

Cai Chaolin, Direktor des Exekutivkomitees des Forums, sagte auf einer Pressekonferenz im Anschluss an die Veranstaltung, dass das Forum nach dem 19. Nationalen Kongress der Kommunistischen Partei Chinas ein wichtiges multilaterales internationales Ereignis für China sei.

Er sagte, dass Präsident Xi Jinping dem Forum eine Botschaft übermittelt habe, dass eine neue Politik zu Chinas Entwicklung in eine neuen Ära eingeführt würde und China den aufrichtigen Wunsch äußerte, mit anderen Ländern zusammenzuarbeiten, um eine Gemeinschaft der gemeinsamen Zukunft für die Menschheit aufzubauen.

Laut Cai habe das Forum eine Plattform für Unternehmen in Guangzhou zur Kooperation mit ausländischen Partnern geschaffen, die Botschaft von Guangzhous Bereitschaft zum Anziehen von Investitionen vermittelt, globale Themen diskutiert und Chinas Beteiligung an der globalen wirtschaftspolitischen Ordnungspolitik gefördert.

Greg Penner, der Vorstandsvorsitzende von Wal-Mart, versicherte auf dem Forum, dass es in China sicherlich Investitionsmöglichkeiten gebe. Er ist beeindruckt von der Entschlossenheit Chinas, Dinge in Sachen Infrastrukturprojekte und Innovation voranzubringen. Das Pearl River Delta ist eine Schwerpunktregion für die Wal-Mart-Strategie in China und Wal-Mart ist stolz darauf, an der rasanten Entwicklung des modernen Einzelhandels in China beteiligt zu sein.

Apple-CEO Tim Cook bestätigte, dass China in vielen Bereichen eine führende Rolle spielt. China ist für Apple sehr wichtig. Fachkompetenz und erstklassige Materialien hier in China sind wichtiger als billige Arbeitskräfte.

Auf dem Forum hat China seine Position zur wirtschaftlichen Globalisierung klar zum Ausdruck gebracht: Die Unterstützung der wirtschaftlichen Globalisierung ist die Grundlage für den Aufbau einer neuen Weltwirtschaftsordnung. Eine Verlagerung der treibenden Kräfte ist der Schlüssel zur Neugestaltung der Weltwirtschaft. Integratives Wachstum ist ein wichtiges Konzept für die Weltwirtschaft.

Alan Murray, President des Fortune-Magazins bemerkte im Rahmen des Forums, dass viele multinationale Unternehmen in China Geschäftsbeziehungen haben. Er geht davon aus, China beim Wahrnehmen seiner wichtigen Rolle in Bezug auf die Förderung der Globalisierung zu beobachten.

Lenovos Konzernchef Yang Yuanqing glaubt, dass die Intelligentisierung für die Zukunft von Unternehmen ausschlaggebend ist.

Zeng Qinghong, Vorstandsvorsitzender der Guangzhou Automobile Group, sagte auf dem Forum, dass mit der Vernetzung alternativ angetriebener Fahrzeuge die Automobilindustrie neu gestaltet wird.

Die Offenheit, Innovation und Vitalität von Guangzhou ziehen weltweite Aufmerksamkeit auf sich. Statistiken zeigen, dass insgesamt 297 der Fortune-Global 500-Unternehmen geschäftlich in Guangzhou aktiv sind und mindestens 120 von ihnen dort ihren Hauptsitz bzw. ihren regionalen Hauptsitz haben.

Alan Murray unterstrich die Wichtigkeit, Partnerschaften auf globaler Ebene zu stärken und den weltweiten Handel und Investitionen zu fördern. Murray war beeindruckt von Chinas Engagement für Reformen und die Öffnung der Märkte.

Charles Robbins, CEO von Cisco, konstatierte, dass Guangzhou eine international anerkannte Stadt mit einem guten Geschäftsumfeld darstellt. Er sagte, Cisco sei bereit, gemeinsam mit Guangzhou an der Schaffung eines offenen Industriesystems zu arbeiten.

Cai ist laut eigener Aussage der Meinung, dass dieses Forum ein großes Vermächtnis für Guangzhou hinterlassen hat.

Murray zufolge wird auch die Fortune Brainstorm TECH International nächstes Jahr wieder in Guangzhou stattfinden.

Pressekontakt:

Ms. Li
Tel: +86-20-8310-7576

  Nachrichten

Fortune Global Forum in Guangzhou: Win-win-Situation für Fortune und Guangzhou gmbh kaufen mit verlustvortrag

SPD-Vorsitzender Martin Schulz: Nächste Woche entscheidet sich, ob sondiert wird

Bonn (ots) – Der SPD-Vorsitzende Martin Schulz erwartet in der kommenden Woche eine Entscheidung darüber, ob es Sondierungsgespräche mit der Union über eine erneute Große Koalition geben wird. „Ich glaube, dass wir nächste Woche ausloten, ob Sondierungen Sinn machen. Wenn sie Sinn machen, werden wir sondieren, wenn sie keinen Sinn machen, werden wir nicht sondieren. Aber ich glaube schon, dass das in der nächsten Woche klar wird“, sagte Schulz im Gespräch mit dem Fernsehsender phoenix am Rande des SPD-Bundesparteitages in Berlin.

Auf die Frage, ob dies ein Kurswechsel gegenüber seiner früheren Position sei, unbedingt in die Opposition gehen zu wollen, entgegnete Schulz: „Ich führe zunächst einmal Gespräche mit den Chefs anderer Parteien, ob das schon ein Kurswechsel ist, werden wir sehen. Aber wenn wir diesen Kurswechsel vornehmen, machen wir es ja nicht, weil wir es wollten, sondern weil wir im Interesse des Landes dazu gezwungen sind.“

http://ots.de/Gu6mb

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

  Nachrichten

SPD-Vorsitzender Martin Schulz: Nächste Woche entscheidet sich, ob sondiert wird Anteilskauf

Prof. Dr. Christoph U. Herborn / Prof. Dr. Christoph U. Herborn steigt in die Konzerngeschäftsführung auf / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/65048 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Asklepios Kliniken“

Hamburg (ots) – Prof. Dr. Christoph U. Herborn wird zum 1. Januar 2018 als fünftes Mitglied in die Konzerngeschäftsführung der Asklepios Kliniken Gruppe berufen. Herr Prof. Herborn berichtet innerhalb der Konzerngeschäftsführung an den CEO Dr. Thomas Wolfram und wird sich mit seiner Erfahrung, seinem Sachverstand und seinem medizinischen Hintergrund intensiver in konzernweite Projekte einbringen und die Weiterentwicklung des Konzerns mitgestalten. In seiner neuen Rolle wird Prof. Herborn die Themen Asklepios International, Centers of Excellence, Krankenhaushygiene, Medical School Hamburg & Stettin sowie die Bereiche Medizin & Wissenschaft, Strategisches Qualitätsmanagement und Precision Medicine verantworten.

Prof. Herborn ist seit dem 1. September 2015 Medizinischer Direktor der gesamten Asklepios Gruppe. Zuvor war er Direktor für den Bereich MR Future Concepts international bei GE Healthcare. Nach seiner Ausbildung zum Facharzt für Radiologie am Universitätsklinikum Essen und einem Forschungsaufenthalt in den USA kam er im Jahr 2005 an die Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). Ab 2007 übernahm er am UKE auch administrative und kaufmännische Aufgaben. So begleitete er unter anderem die Inbetriebnahme des Neubaus. Von 2010 bis 2012 war er Geschäftsführer der Martini-Klinik des UKE, die sich auf die Behandlung des Prostata-Karzinoms spezialisiert hat. Zeitgleich war er auch kaufmännischer Leiter des Onkologischen Zentrums am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf.

Pressekontakt:

Asklepios Kliniken
Konzernbereich Unternehmenskommunikation & Marketing
Tel.: (0 40) 18 18-82 66 36
E-Mail: presse@asklepios.com
24-Stunden-Rufbereitschaft der Pressestelle: (040) 1818-82 8888.

Besuchen Sie Asklepios im Internet, auf Facebook oder Youtube:
www.asklepios.com
www.facebook.com/asklepioskliniken
www.youtube.com/asklepioskliniken

  Nachrichten

Prof. Dr. Christoph U. Herborn steigt in die Konzerngeschäftsführung auf vendita gmbh wolle kaufen

„Hand in Hand für Norddeutschland“: Nico Rosbergs Weltmeisterhandschuhe kommen für die NDR Benefizaktion unter den Hammer

Hamburg (ots) – Mit diesen Rennhandschuhen fuhr Nico Rosberg im vergangenen Jahr zum Formel-1-Weltmeistertitel. Jetzt werden sie im Rahmen der NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ für den guten Zweck versteigert – handsigniert vom Weltmeister persönlich. Der Erlös kommt zu 100 Prozent Kindern und Familien in Not zugute. Partner der NDR Benefizaktion ist die Diakonie im Norden. Start der Auktion ist am Montag, 4. Dezember. Wer bis Freitag, 15. Dezember, das höchste Gebot online eingereicht hat, erhält den Zuschlag.

„Die Handschuhe haben mir extrem bei der Präzisionsarbeit im Cockpit geholfen. Gerne gebe ich sie zur Versteigerung für Kinder und Familien in Not. Ich hoffe, dass viel Spendengelder zusammenkommen“, so Nico Rosberg. Das Handschuhe-Exemplar ist eine Sonderanfertigung, die der Hersteller gemeinsam mit dem Formel-1-Star während der Rennsaison 2016 entwickelte. Nach zehn Jahren in der Formel 1 beendete Nico Rosberg mit dem Gewinn der Weltmeisterschaft seine Karriere.

Gebote können über ein Formular unter www.NDR.de/handinhand oder per Mail an handschuhe@ndr.de abgegeben werden. Der Countdown der Versteigerung beginnt am Freitag, 15. Dezember, mit der Live-Sendung „Hand in Hand für Norddeutschland – der große NDR Spendenabend“ ab 20.15 Uhr im NDR Fernsehen. Die Versteigerung endet schließlich um Punkt Mitternacht. Der Erlös wird in der „NDR Talk Show“ bekannt gegeben.

Im Rahmen der NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ informieren alle NDR Radioprogramme, das NDR Fernsehen und www.NDR.de von Montag, 4. Dezember, bis Freitag, 15. Dezember, über Kinder und Familien in Not und stellen Hilfsprojekte der Diakonie im Norden vor. Darüber hinaus rufen sie zu Spenden auf. Für die Benefizaktion ist bei der Bank für Sozialwirtschaft ein Spendenkonto eingerichtet (IBAN: DE 63251 205 100 100 100 200; Empfänger: Diakonie im Norden; Spendenzweck: Hand in Hand 2017).

Weitere Informationen zur NDR Benefizaktion im Internet unter www.NDR.de/handinhand

Zeitraum: Montag, 4. Dezember, bis Freitag, 15. Dezember

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Iris Bents
Tel.: 040/4156-2304

http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse

  Nachrichten

„Hand in Hand für Norddeutschland“: Nico Rosbergs Weltmeisterhandschuhe kommen für die NDR Benefizaktion unter den Hammer gmbh firmenwagen kaufen

Seit 10 Jahren engagiert für die Entlastung pflegender AngehörigerHome Instead Deutschland feiert 10-jähriges Jubiläum

Köln (ots) – Home Instead Seniorenbetreuung feiert im November bereits sein 10-jähriges Jubiläum in Deutschland. Mit über 4.000 Alltagsbegleitern entlastet das Unternehmen pflegende Angehörige und sorgt für eine positive Perspektive von hilfs- und pflegebedürftigen Menschen, die somit ihr Leben in ihrer gewünschten und vertrauten Umgebung führen können. Doch das ist nicht die einzige Perspektive, die Home Instead Menschen bietet. Das Netzwerk von überwiegend inhabergeführten Betreuungsdiensten hat auch den jeweiligen Verantwortlichen den Umstieg in ein Arbeitsgebiet mit Sinn und Verantwortung möglich gemacht. Sie alle verbindet der Wunsch sowohl eine gesellschaftlich wichtige Aufgabe zu übernehmen als auch eine erfolgreiche Geschäftstätigkeit innerhalb des expandierenden Pflegemarkt zu erreichen. Mit einem Jahresumsatz von über 40 Millionen Euro gehört Home Instead inzwischen zu den größten ambulanten Unternehmen der Pflegewirtschaft in Deutschland.

Wichtige Versorgungslücke in der Pflege konnte durch Home Instead geschlossen werden Home Instead Seniorenbetreuung ist Teil des weltweit größten Partnersystems im Seniorenmarkt, welches 1994 in den USA gegründet wurde und heute über 1.000 Standorte auf vier Kontinenten verfügt. „In den vergangenen zehn Jahren haben wir uns als Spezialist für die Entlastung pflegender Angehöriger in Deutschland etablieren können. Jetzt sind wir sogar Marktführer bei der stundenweisen Betreuung von Senioren in der Häuslichkeit. Bundesweit gibt es mittlerweile 75 Standorte“, beschreibt Jörg Veil den erfolgreichen Weg von Home Instead in Deutschland. Für seine Aufbauleistung wurde Veil mehrfach ausgezeichnet sowohl in den USA als auch vom Deutschen Franchise-Verband (DFV), der ihm den DFV-Award als „Bestes junges DFV-Franchisesystem der letzten fünf Jahre“ in 2016 verlieh und den Gold-Award zur Partnerzufriedenheit.

Schon befinden sich weitere Standorte in der Eröffnungsphase. Pflegequalität und Betreuungsleistungen sind sorgfältig abgesichert

Alle Betriebe des erfolgreichen Partnersystems verfügen über eine Zulassung der Pflegekassen. Das System zeichnet sich durch ein umfangreiches zentrales Qualitätsmanagement aus. Dazu gehören auch die examinierten Pflegedienstleitungen, die für eine sorgfältige Auswahl der Betreuungskräfte und intensive Schulungen stehen. Die Leistungen reichen von der Betreuung demenziell erkrankter Menschen, der Alltagsbegleitung, über die Grundpflege, bis hin zur Unterstützung im Haushalt und der Begleitung außer Haus

Und die Zukunft? „Wir möchten, dass wir Gehör finden – nicht nur in der Gesellschaft, sondern auch in der Politik. Uns ist es ein persönliches Anliegen, Sprachrohr und Lobby für ältere Menschen und deren pflegende Angehörige zu sein, denn bis heute stehen sie in dieser Hinsicht oftmals alleine da“, wünscht sich der Beirat im Namen aller Home Instead Partner.

Paul Hogan, Gründer von Home Instead, zu seinen Motiven: „Alles begann als meine Großmutter aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters zunehmend auf Hilfe angewiesen war. Sie sollte auch im hohen Alter weiter zu Hause leben können, in ihrer vertrauten Umgebung. Für uns als Familie war es nicht immer einfach, diesen Wunsch zu ermöglichen. Aber es ist uns enorm wichtig gewesen, die Großmutter nicht aus ihrem gewohnten Umfeld herauszureißen. Aus dieser Erfahrung wuchs für uns der Wunsch, auch anderen Familien bei der Betreuung und Pflege ihrer betagten Angehörigen zu helfen. So entstand Home Instead“.

Nur für Journalisten:

Sie sind herzlich eingeladen, am 30. November und 1. Dezember 2017 die Home Instead Jahrespartnertagung und die Jubiläumsveranstaltung in Bad Neuenahr-Ahrweiler journalistisch zu begleiten. Was erwartet Sie? Als Gesprächspartner stehen Ihnen – auch am 29. November 2017, im Vorfeld der Veranstaltung – Jörg Veil, Geschäftsführender Gesellschafter von Home Instead Deutschland, darüber hinaus Partner aus den Regionen mit unterschiedlichen Werdegängen für Interviews zur Verfügung. An den Tagen der Veranstaltung werden ebenso die weltweiten Gründer Lori und Paul Hogan für Interviews zur Verfügung stehen. Die Kosten für Übernachtung und Bewirtung übernehmen wir selbstverständlich. Ebenso bieten wir Gespräche mit pflegenden Angehörigen zu ihrer Situation an sowie Beiträge vor Ort an allen 75 Standorten des Unternehmens.

Bitte sprechen Sie hierzu Steffen Ritter unter: 
+49 (0)160 - 15 31 796, oder unter ritter@fokus-p.de an. 

Home Instead wurde 1994 in den USA gegründet und gehört heute mit über 1.000 Standorten auf vier Kontinenten zu den größten Partnersystemen im Seniorenmarkt. Die Alltagsbegleiter von Home Instead ermöglichen, dass hilfs- und pflegebedürftige Menschen ein Leben in ihrer vertrauten Umgebung führen können. Im Jahr 2008 in Köln gestartet, gibt es derzeit bereits 75 eröffnete Betriebe im gesamten Bundesgebiet. Mittelfristig sind mehr als 100 Standorte in Deutschland geplant.

Pressekontakt:

Steffen Ritter
fokus > p
Die Kommunikationsagentur für die Pflegewirtschaft
Reinhardtstraße 31
10117 Berlin
T +49 30 28 88 6003
F +49 30 28 88 6005
M +49 160 15 31 796
ritter@fokus-p.de
www.fokus-p.de

  Nachrichten

Seit 10 Jahren engagiert für die Entlastung pflegender Angehöriger
Home Instead Deutschland feiert 10-jähriges Jubiläum gmbh mantel günstig kaufen

Göring-Eckardt und Hofreiter sehen Minderheitsregierung mit der Union skeptisch

Bonn (ots) – Die Fraktionschefin der Grünen im Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, hat eine Beteiligung ihrer Partei an einer Minderheitsregierung sehr skeptisch bewertet und ein Bündnis mit Union und SPD quasi ausgeschlossen. „Eine Minderheitsregierung ginge nur dann, wenn man für ganz entscheidende Fragen eine Mehrheit hätte. Etwa beim Klimaschutz und da sehe ich derzeit nicht, welche parlamentarische Mehrheit es da gibt“, meinte Göring-Eckardt im Rahmen der Bundesdelegiertenkonferenz ihrer Partei im Fernsehsender phoenix (Samstag, 25. November). Auch Göring-Eckardts Mit-Fraktionsvorsitzender Anton Hofreiter äußerte sich zu einer Minderheitsregierung. „Der Ball liegt jetzt bei Frau Merkel. Wir sind bei einer Minderheitsregierung skeptisch, aber zu Gesprächen bereit“, so Hofreiter.

Ein sogenanntes Kenia-Bündnis mit Union und SPD schloss Göring-Eckardt nahezu aus. „Eine Koalition, in der man nicht gebraucht würde – so etwas sollte man nicht machen.“ Göring-Eckardt sah wichtige Aufgaben als Oppositionspartei, verhehlte aber auch nicht ihre Enttäuschung, dass man nun etwa in der Umweltpolitik in dieser Legislaturperiode keine Fortschritte erreichen könne. „Bei der Klimaschutzfrage werden wir in vier Jahren eine ganz andere Situation haben. Es wird viel schwieriger werden“, so Göring-Eckardt.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

  Nachrichten

Göring-Eckardt und Hofreiter sehen Minderheitsregierung mit der Union skeptisch gmbh kaufen mit arbeitnehmerüberlassung

SWR Fernsehen Programmhinweise und -änderungen von Sonntag, 19.11.17 (Woche 47) bis Montag, 25.12.17 (Woche 52)

Baden-Baden (ots) – Sonntag, 19. November 2017 (Woche 47)/16.11.2017

22.50 (VPS 22.49) Verschwunden in Deutschland Auf der Suche nach vermissten Flüchtlingsjungen

In der großen Flüchtlingswelle waren auch zahllose Minderjährige. Viele sind in Familien untergekommen, aber tausende junge Geflüchtete sind schlicht „verschwunden“. Wie kann das sein? In einem Alter, in dem deutsche Kinder und Jugendliche zur Schule gehen, sind sie aus Afghanistan oder Afrika gekommen, alleine durch die Wüste, über das Meer und viele Grenzen. Erst waren sie ihren Schleppern ausgeliefert, jetzt, in Deutschland, sind sie auf sich alleine gestellt, leicht manipulierbar, einfach auszubeuten. Einer der Verschwundenen: Mubarak aus Afghanistan. Er war in Bautzen untergebracht. Plötzlich war er weg. Ist er untergetaucht, abgehauen oder in die Fänge von Kriminellen geraten? Bei der Polizei ist er als vermisst gemeldet, doch die Behörden wissen nichts über den Jungen. Die Journalistinnen Natalie Amiri und Anna Tillack suchen nach Mubarak.

Die Recherchen führen die ARD-Reporterinnen in eine kaum für möglich gehaltene Halbwelt. Sie lernen andere Flüchtlingsjungs kennen, die versuchen, alleine zu überleben und weiter zu kommen. Ihre größte Sehnsucht ist es, irgendwann einmal irgendwo anzukommen. Auf der Suche nach dem vermissten Jungen aus Afghanistan tauchen die Autorinnen in eine Szene ein, in der Minderjährige zu Drogendealern gemacht werden. Auch islamistische Hassprediger, warnt der Verfassungsschutz, werben sie gezielt an. Und wer in den Straßen der deutschen Großstädte verloren geht, kann schnell auf dem Kinderstrich landen.

Was wird aus den verschwundenen Teenagern? Welchen Risiken sind sie ausgesetzt? Werden sie selbst zu Gefährdern? Am Ende ihrer intensiven Recherchen und vielen Reisen gelingt den Autorinnen das, was die Behörden nicht geschafft haben: Sie finden Mubarak. Auf ihrer Reise durch die gefährliche Welt der verlorenen Jungen, stoßen die Filmemacherinnen auf Missstände in Deutschland, über die keine Behörde offen sprechen will.

Samstag, 02. Dezember 2017 (Woche 49)/16.11.2017

10.45 Lust auf Backen

Weihnachtsgebäck – Kokosmakronen Erstsendung: 03.12.2011 in SWR

Plätzchen gehören zur Adventszeit wie der Schnee zum Winter. Die süßen Köstlichkeiten sind bei Groß und Klein beliebt und schmecken am besten selbst gemacht. Jedes Jahr aufs Neue wird daher in vielen Haushalten geknetet, geformt und gebacken. Auch Bäckermeister und Konditor Hannes Weber und Moderatorin Heike Greis erliegen dem Plätzchenfieber und verkürzen und versüßen sich die Vorweihnachtszeit mit traditionellen und neuen Gebäcksorten. In der Sendung „Lust auf Backen“ bereiten die beiden Kokosmakronen, Schwarz-Weiß-Gebäck und Dinkelberger Kekse zu, die mit jeder Menge Profibacktipps garniert werden.

Donnerstag, 07. Dezember 2017 (Woche 49)/16.11.2017

23.15 lesenswert

Denis Scheck im Gespräch mit Thomas Lehr und Insa Wilke

Thomas Lehr: Schlafende Sonne: Er Physiker, sie Künstlerin. Er trifft eine andere – und lässt seine Planungen vom Zufall über den Haufen werfen. Eine klassische Situation. Thomas Lehr nutzt diese Wendung, um ein großes Panorama zu entwerfen: Ein Roman, der ein ganzes Jahrhundert verständlich machen will. Thomas Lehr stand mit seinen Büchern mehrfach auf der Shortlist zum Deutschen Buchpreis, auch mit diesem. Seine Bücher bewegen sich zwischen aktueller Naturwissenschaft, Philosophie und spannenden Erzählungen. Vielleicht setzt er sich damit manchmal zwischen alle Stühle – aber für seine Leser wagt er damit ein interessantes Erzählexperiment der Literatur von heute. Insa Wilke/Denis Scheck – Gespräch über drei Bücher der SWR Bestenliste: Die Bestenliste des SWR stellt jeden Monat zehn Bücher zusammen, die von führenden deutschen Kritikern am meisten empfohlen werden. Ein einmaliges Instrument, um sich in jeder guten deutschen Buchhandlung noch besser zurechtzufinden. Denis Scheck und Insa Wilke, beide auch als Punktrichter für die SWR Bestenliste tätig, reden über drei Bücher auf der Dezemberliste, nämlich über Yan Liankes Roman „Die Vier Bücher“, den Lyrikband von Durs Grünbein, „Zündkerzen“, und eine Sammlung an neu übersetzter mittelalterlicher Lyrik, die Jan Wagner und Tristan Marquardt angeregt haben: „Unmögliche Liebe“ – Die Kunst des Minnesangs.

Samstag, 09. Dezember 2017 (Woche 50)/16.11.2017

10.45 Lust auf Backen

Christstollen und Cantuccini Erstsendung: 26.11.2011 in SWR/SR

Untrennbar mit der Vorweihnachtszeit verbunden ist der Christstollen. Das klassische Hefegebäck mit reichlich Butter, Rosinen, Orangeat und Zitronat hat eine lange Tradition in Deutschland. Auch in der Backstube von Bäckermeister und Konditor Hannes Weber gibt es jedes Jahr den Weihnachtsklassiker. In „Lust auf Backen“ zeigt er die Christstollenzubereitung Schritt für Schritt und gibt wie immer viele Profitipps. Darüber hinaus backt er noch Cantuccini, ein traditionelles Mandelgebäck aus Italien, das nicht nur in der Adventszeit schmeckt. Moderiert wird die Sendung von Heike Greis.

Donnerstag, 14. Dezember 2017 (Woche 50)/16.11.2017

Geänderten Programmablauf beachten!

00.15 (VPS 00.14) Sebastian wird Salafist Wie sich ein junger Deutscher zum Islamisten entwickelt – und wieder zurück

01.15	(VPS 01.55)
	Bilderkrieg
	Erstsendung:	16.11.2016  in SWR/SR 

02.15 (VPS 02.55) Nachtcafé (WH von FR) Die SWR Talkshow Gäste bei Michael Steinbrecher

03.45 (VPS 04.25) Marktcheck (WH von DI)

04.30 BW+RP: Die Sofa-Richter (WH von DI) Das Rechtsmagazin Erstsendung: 12.12.2017 in SWR/SR SR: Insel Ponza Erstsendung: 30.04.2010 in SWR/SR

04.40 SR: Jahresrückblick (WH)

05.15 (VPS 05.10) BW+RP: odysso – Wissen im SWR Pfusch im OP – wie können Patienten besser geschützt werden? Moderation: Dennis Wilms

05.25 SR: aktueller bericht

(bis 06.00 – weiter wie mitgeteilt)

Sonntag, 17. Dezember 2017 (Woche 51)/16.11.2017

Geänderten Beitrag beachten!

09.15 (VPS 09.14) Helene Fischer – Weihnachten Das große Konzert mit Advents- und Weihnachtsliedern aus Wien Erstsendung: 13.12.2015 in NDR

Sonntag, 17. Dezember 2017 (Woche 51)/16.11.2017

Geänderten Beitrag beachten!

03.10 (VPS 03.09) Chuzpe – Klops braucht der Mensch! (WH) Spielfilm Deutschland 2015 Erstsendung: 05.09.2015 in Das Erste Buch: Andrea Stoll Regie: Isabel Kleefeld

Montag, 25. Dezember 2017 (Woche 52)/16.11.2017

Geänderten Programmablauf beachten!

07.30 (VPS 07.29) Hochwürden drückt ein Auge zu Spielfilm Deutschland 1971 Erstsendung: 11.07.1998 in Das Erste Autor: Harald Vock Rollen und Darsteller: Pfarrer Himmelreich____Georg Thomalla Thomas Springer____Peter Weck Michael Springer____Roy Black Kapitän Jansen____Hans Tügel Barbara____Uschi Glas Bischof____Fritz Eckhardt Alfred____Heinz Reincke Jochen Kleber____Guido Wieland Bürgermeister____Erik Frey Frau des Bürgermeisters____Elisabeth Stiepl Mathilde____Elisabeth Felchner und andere Kamera: Heinz Hölscher Musik: Werner Twardy und Gerhard Heinz

09.00 (VPS 07.30) Weihnachten auf dem Land – Erinnerungen aus dem Südwesten Erstsendung: 22.12.2016 in SWR/SR

(bis 10.30 – weiter wie mitgeteilt)

Pressekontakt: Grit Krüger, Tel 07221/929-22285, grit.krueger@SWR.de

  Nachrichten

SWR Fernsehen Programmhinweise und -änderungen von Sonntag, 19.11.17 (Woche 47) bis Montag, 25.12.17 (Woche 52) Firmenübernahme

Suning knackt 15 Millionen USD Umsatzmarke in den ersten Sekunden des Singles Day

Nanjing, China (ots/PRNewswire) – Erster Einsatz der KI-Roboter zur Auslieferung von bestellten Waren

Suning Commerce Group, ein Unternehmen auf der Liste der Fortune Global 500 unter der Suning Holdings Group („Suning“ oder „der Konzern“), ein Handelsindikator in China, hat einen neuen Umsatzrekord beim größten chinesischen Shopping-Ereignis des Jahres aufgestellt – dem „11/11 Shopping Festival“ („Singles Day“ oder „Festival“). Das Unternehmen erzielte in dieser Zeit ein Wachstum von 163 % in all seinen Kanälen.

Während Sunings eigenem „O2O (Online-to-offline) Shopping Festival“, das 11 Tage vom 1. November bis 11. November dauerte, verzeichnete das Unternehmen das größte Umsatzplus, das ebenfalls der erst kürzlich eingeführten „Smart Retail“-Strategie zu verdanken ist. Die Verkaufszahlen des Online-Einzelhandels erreichten mit 227 % im Vergleich zum Vorjahr einen neuen Rekord und der Offline-Handel stieg um 168 %. Über beide Kanäle wurden insgesamt 1,96 Millionen Kunden bedient.

„Wir sind sehr zufrieden mit den Umsatzzahlen“, meint Zhang Jindong, Vorsitzender der Suning Holdings Group. „Dies ist ein Meilenstein bei der Entwicklung unseres Smart-Retail-Modells, das Online- und Offline-Einkaufserlebnisse verbindet. Unser Erfolg während des Festivals bestätigt zudem unsere jüngsten Innovationen im Einzelhandel, z. B. unsere Selbstbedienungsgeschäfte, der Logistikroboter Biu und die AGV-Lagerhallen (Lagerhallen mit fahrerlosen Transportfahrzeugen).“

Mit der Umsetzung der Smart-Retail-Strategie hat Suning zudem weitere innovative Produkte und Lösungen eingeführt, um die hohe Anzahl der Bestellungen während des Festivals zeitnah bearbeiten zu können. Dies war ein weiterer Aspekt, der die Umsätze ankurbelte. Zu den wichtigsten Innovationen zählen:

- Automatiklösungen für Lagerhallen: Die AGV-Lagerhalle in Shanghai 
  wurde mit 200 Robotern ausgestattet, die sich in den Regalen 
  bewegen können. Die AGV-Lagerhalle von Suning in Shanghai steigert 
  die Effizienz der Auftragserfüllung über eine 
  "Waren-zum-Mann"-Lösung anstelle des herkömmlichen 
  "Mann-zur-Ware"-Systems. Die Entnahme eines Artikels aus den 
  Regalen dauert mittlerweile nur noch 10 Sekunden. Dies ist die 
  fünffache Effizienz im Vergleich zur manuellen Entnahme. 
- Biu-Roboter zur Warenauslieferung: Suning setzte seinen ersten 
  KI-Lieferroboter Biu am Singles Day in Nanjing ein, um bestellte 
  Waren von einem nahegelegenen Suning-Geschäft an die Lieferadresse 
  eines Kunden zu transportieren. Dieser Vorgang dauerte lediglich 
  drei Minuten. 
- Elektronik- und Haushaltsgeräte: Hochwertige Elektronik- und 
  Haushaltsgeräte erfreuten sich großer Beliebtheit. Suning konnte am
  Singles Day die meisten iPhone-Geräte im Vergleich zu anderen 
  Händlern verkaufen. Im Bereich der Haushaltsgeräte konnte Suning 
  eine deutliche Geräteaufrüstung der Verbraucher feststellen. Der 
  Umsatzanteil der Waschmaschinen mit großem Fassungsvermögen von 
  allen Waschmaschinen stieg um 75 % und der Umsatz von Luftreinigern
  stieg um 300 %. 
- Neueröffnung von vier Selbstbedienungsgeschäften: Suning eröffnete 
  vier weitere "Suning Biu"-Geschäfte ohne Kassierer in China, um den
  Einkauf in Geschäften zu innovieren und den Wunsch der Kunden nach 
  einmaligeren Einkaufserlebnissen zu erfüllen. 

„Suning möchte vorrangig ein großartiges Einkaufserlebnis schaffen“, so Zhang. „Um die überwältigende Anzahl an Bestellung abarbeiten zu können, sind hohe Logistikkapazitäten und moderne IT-Lösungen gefragt. Wir möchten unseren Kunden ein nahtloses Einkaufserlebnis bieten. Außerdem sind wir ein Vorreiter für die Branche bei der Umsetzung von AGV-Lagerhallen. Die Selbstbedienungsgeschäfte und Lieferroboter von Suning gehören zu unserem Smart-Retail-Plan.“

Über Suning Holdings Group

Suning wurde im Jahre 1990 gegründet und ist mit 180.000 Mitarbeitern sowie zwei börsennotierten Unternehmen in China und Japan eines der führenden Handelsunternehmen in China. Im Laufe mehrerer Jahrzehnte, die von anhaltendem Wachstum und Wandel geprägt waren, konnte sich Suning in sechs Branchen etablieren. 2017 belegte Suning den zweiten Platz auf der Liste der 500 größten chinesischen nichtstaatlichen Unternehmen und zum ersten Mal in der Firmengeschichte wurde Suning Commerce unter der Suning Holdings Group 2017 in der Liste der Fortune Global 500 aufgeführt.

Nähere Informationen unter http://www.suningholdings.com/cms/en/index.htm

Foto: http://mma.prnewswire.com/media/604867/Suning_AGV.jpg

Pressekontakt:

Lyrin Lin (Brand Manager)
+86-186-5166-7227
linyue@cnsuning.com

  Nachrichten

Suning knackt 15 Millionen USD Umsatzmarke in den ersten Sekunden des Singles Day gmbh kaufen ohne stammkapital

Daniela Katzenberger (31) exklusiv in Closer: "Ich habe oft Angst um meine Tochter"
Cover Closer 47/2017 / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/104352 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Bauer Media Group, Closer/Closer“

Hamburg (ots) – Daniela Katzenberger (31) jettet für ihre Karriere ständig zwischen Deutschland und Mallorca hin und her – und verpasst dafür viele Momente mit ihrem Mann Lucas (50) und Töchterchen Sophia (2). Im emotionalen Exklusiv-Interview mit Closer (EVT 15.11.) offenbart die Kult-Blondine jetzt schwere Gewissensbisse.

Damit Sophia entspannt aufwachsen kann und nicht ständig erkannt wird, ist die Katze mit ihrer kleinen Familie nach Mallorca gezogen. Diese Entscheidung bereitet Daniela heute Sorgen: „Große Angst habe ich zum Beispiel davor, dass Sophia mal fremdeln könnte, wenn sie mich mehrere Tage am Stück nicht gesehen hat. Das wäre das Schlimmste für mich, und ich würde beruflich unverzüglich kürzertreten“, verrät sie.

Obwohl Daniela immer auf Achse ist, widerstrebt ihr der Gedanke, eine Nanny einzustellen: „Dann ist da eine andere Frau bei meiner Süßen. Und ich habe ohnehin schon Angst, dass Sophia mich vergisst. Wir sehen und sprechen uns zwar jeden Tag – dem Handy und dem Videoanruf sei Dank -, aber eine Nanny … Ich weiß nicht.“

Trotz dieser Sorgen ist die Katze happy mit ihrer kleinen Familie: „Wir hatten nie große Probleme, und alles hat gut geklappt. Je älter die Kleine wird, desto entspannter werde ich – also hoffentlich.“

Hinweis an die Redaktionen:

Der vollständige Bericht erscheint in der aktuellen Ausgabe von Closer (Nr. 47/2017, EVT 15.11.). Auszüge sind bei Nennung der Quelle Closer zur Veröffentlichung frei. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktion Closer, David Holscher, Telefon: 040/3019-2561.

Die Bauer Media Group ist eines der erfolgreichsten Medienhäuser weltweit. Über 600 Zeitschriften, mehr als 400 digitale Produkte und über 100 Radio- und TV-Sender erreichen Millionen Menschen rund um den Globus. Darüber hinaus gehören Druckereien, Post-, Vertriebs- und Vermarktungsdienstleistungen zum Unternehmensportfolio. Mit ihrer globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre Leidenschaft für Menschen und Marken. Der Claim „We think popular.“ verdeutlicht das Selbstverständnis der Bauer Media Group als Haus populärer Medien und schafft Inspiration und Motivation für die rund 11.500 Mitarbeiter in 20 Ländern.

Pressekontakt:

Bauer Media Group
Heinrich Bauer Verlag KG
Unternehmenskommunikation
Sarah Lüth
T +49 40 30 19 10 34
sarah.lueth@bauermedia.com
www.bauermediagroup.com
https://twitter.com/bauermediagroup

  Nachrichten

Daniela Katzenberger (31) exklusiv in Closer: „Ich habe oft Angst um meine Tochter“ GmbH als gesellschaft kaufen

Landgericht Hamburg verurteilt Hamburger Sparkasse zur Rückabwicklung eines neueren Darlehensvertrags vom 15.04.2011

Hamburg (ots) – Mit Urteil vom 25. Oktober 2017 – 325 O 345/16 – hat das Landgericht Hamburg die Hamburger Sparkasse AG zur Rückabwicklung eines Immobiliendarlehensvertrag vom 15. April 2011 über den Nennbetrag von 256.000,00 Euro verurteilt. Das Landgericht kommt zu dem Ergebnis, dass die Widerrufsinformation nicht den gesetzlichen Vorgaben entspricht und der Kläger daher wirksam den Widerruf noch erklären konnte. Dies wird damit begründet, dass der Klammerzusatz Angaben zum einzuhaltenden Verfahren bei Kündigung des Vertrags und über die für die für die Sparkasse zuständige Aufsichtsbehörde „Pflichtangaben“ enthalte, die für den Immobiliardarlehensvertrag des Klägers nicht einschlägig seien. Eine Mitteilung über die für die Beklagte zuständige Aufsichtsbehörde habe der Kläger nicht erhalten. Die Ausübung des Widerrufsrechts verstoße auch nicht gegen Treu und Glauben. Dabei schließt sich das Landgericht Hamburg einem BGH-Urteil vom 22. November 2016 – XI ZR 434/15 – an. Der Kläger aus Rosengarten bei Hamburg wird von HAHN Rechtsanwälte vertreten.

„Das Urteil des Landgerichts Hamburg und das des BGH lassen sich auf Widerrufsinformationen von Immobiliendarlehensverträgen vom 11.Juni 2010 bis Herbst 2011 aller Sparkassen im gesamten Bundesgebiet und zahlreicher Banken anwenden“, sagt der Hamburger Fachanwalt Peter Hahn von HAHN Rechtsanwälte. Die Kreditinstitute können sich auch nicht erfolgreich auf die sogenannte Schutzwirkung des Musters berufen. Weil mit der Widerrufsinformation nicht sämtliche Bedingungen für das Anlaufen der Widerrufsfrist erfüllt sind, können betroffene Darlehensnehmer ihre Darlehensverträge noch wirksam widerrufen und rückabwickeln.

„Auf Sparkassen und verschiedene Banken kommt für die ab Mitte 2010 geschlossenen Immobiliendarlehensverträge eine neue „Widerrufswelle“ zu“, verrät Hahn. „Nach unserer Erfahrung sind die meisten Kreditinstitute jetzt auch außergerichtlich vergleichsbereit“, weiß Hahn. HAHN Rechtsanwälte bietet allen Verbrauchern, die nach dem 10. Juni 2010 einen Immobiliendarlehensvertrag geschlossen haben, eine kostenfreie Erstprüfung der Widerrufsinformation auf Fehlerhaftigkeit an. Auf Wunsch ist anschließend eine qualifizierte Interessensvertretung durch ein erfahrenes und spezialisiertes Team möglich. „Betroffene Verbraucher sollten ihre Chance nunmehr aber zeitnah nutzen“, meint Hahn abschließend.

Pressekontakt:

Hahn Rechtsanwälte PartG mbB
RA Peter Hahn
Valentinskamp 70
20355 Hamburg
Fon: +49-40-3615720
Fax: +49-40-361572361
E-Mail:
peter.hahn@hahn-rechtsanwaelte.de
http://www.hahn-rechtsanwaelte.de

  Nachrichten


Landgericht Hamburg verurteilt Hamburger Sparkasse zur Rückabwicklung eines neueren Darlehensvertrags vom 15.04.2011
kauf