gmbh mantel kaufen hamburg

Guangzhou, China (ots/PRNewswire)Chinas schnellstwachsender Automobilhersteller komplettiert seinen Einstieg in den High-End-Markt

GAC Motor, Chinas am schnellsten wachsender Automobilhersteller, hat mit dem GM8 offiziell sein erstes MPV (Multi-Purpose Vehicle, Großraumlimousine) für das High-End-Segment auf den Markt gebracht. Das Fahrzeug wurde im Rahmen einer Produktneuvorstellung präsentiert, die im Mangrove Tree International Convention Center in Sanya stattfand. Die Einführung des GM8 stellt ein entscheidendes Etappenziel für GAC Motor dar, das als erster chinesischer Autobauer die Märkte für Limousinen, SUV und MPV im mittleren bis oberen Segment abdeckt.

Das erste groß angelegte MPV-Modell des Unternehmens, der GM8, wurde auf GAC Motors C-Class-Plattform entwickelt, die die weltweit modernsten Technologien integriert. Der GM8 ist 5 m lang und hat einen 3 m langen Radstand, was für viel Platz im Innenraum sorgt. Das Grandeur der neuen Großraumlimousine spiegelt sich in ihrem spektakulären Außendesign, dem luxuriös ausgeführten Fahrgastraum, intelligenter Technik und exzellenten Sicherheitsmerkmalen wider. Das siebensitzige MPV wurde entwickelt, um die wachsende Nachfrage der chinesischen Verbraucher nach einem gesteigerten Fahrerlebnis zu befriedigen. Zielgruppe ist eine gehobene Kundschaft, die Qualität und Sicherheit für ihre Familie will.

„Es gibt im chinesischen Automarkt wachsende Nachfrage nach einer geräumigen und gleichzeitig praktischen Großraumlimousine, die sowohl geschäftlichen als auch familiären Bedürfnissen gerecht werden kann“, sagte Yu Jun, President von GAC Motor. „GAC Motor wird mit seinem neuen GM8 die Standards des chinesischen High-End-MPV-Marktes nicht nur erfüllen, sondern neu definieren“.

Die Großraumlimousine GM8 entspricht voll und ganz der GAC Motor-Markenphilosophie von „Innovation, Qualität und Genuss“ und komplettiert, ausgestattet mit modernster Technik, die Fahrzeuge der luxuriösen C-Class-Reihe, zu denen auch der GA8 Sedan und der GS8 SUV zählen. Der Markt hat die Qualität der Modelle des Unternehmens bereits honoriert – GAC Motor wurde offiziell zum Lieferanten für das Fortune Global Forum 2017 ernannt und mit der der Bereitstellung von 380 Dienstwagen für die Veranstaltung betraut, darunter die GA8 Limousinen, GS8 SUV und GM8 MPV. Das Unternehmen, das damit klar seine Attraktivität im Mitbewerberfeld unter Beweis stellt, konnte 2017 zeitgleich erneut einen Rekordabsatz verzeichnen. GAC Motor erzielte von Januar bis November 2017 eine Steigerung von 38,9% gegenüber dem Vorjahr und hat sein angepeiltes Verkaufsziel von 500.000 Einheiten bereits erreicht.

Für 2020 sollen 1 Million Autos vom Band rollen. Um dieses Absatzziel zu erreichen, setzt das Unternehmen auf eine Strategie der nachhaltigen Entwicklung, um Qualitätsfahrzeuge mit hervorragendem Design und erstklassiger Leistung und Zuverlässigkeit für globale Kunden zu produzieren. GAC Motor wird sein globales F&E-Netzwerk weiter ausbauen, um kontinuierlich Fahrzeuge mit modernster Technologie zu entwickeln und eine nachhaltige Mobilität voranzutreiben. 2018 wird das Unternehmen vier weitere neue Modelle auf den Markt bringen und bietet seinen Kunden damit eine noch größere Auswahl mit Premium-Fahrvergnügen. Ein im mitleren bis High-End-Segment angesiedeltes MPV, das vornehmlich für den Familieneinsatz konzipiert ist, wird Ende 2018 herauskommen.

„Das strategische Ziel des Unternehmens ist es, eine Weltklasse-Marke zu schaffen, die sich durch Forschung, Produktion und Vertrieb auszeichnet“, erklärte Yu Jun. „GAC Motor wird seinen globalen Kunden auch in Zukunft ein dynamisches Fahrerlebnis liefern, das Raum für Vitalität und Kreativität schafft“.

GAC Motor wird 2018 erneut auf der North America International Auto Show (NAIAS) mit seiner gesamten Fahrzeugpalette und einem rein elektrisch angetriebenen Konzeptfahrzeug auf Einladung von Rod Alberts vertreten sein, dem Executive Director der Detroit Auto Dealers Association (DADA) und North America International Auto Show (NAIAS). Der Einstieg in den nordamerikanischen Markt ist ab spätestens 2019 geplant.

Informationen zu GAC Motor

Die 2008 gegründete Guangzhou Automobile Group Motor CO., LTD (GAC Motor) ist eine Tochtergesellschaft der GAC Group. Sie entwickelt und produziert hochwertige Fahrzeuge, Motoren, Komponenten und Autozubehör. Von Januar bis November 2017 erzielte das Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung von 38,9%. In der China Initial Quality StudySM(IQS) 2017 von J.D. Power Asia Pacific belegt GAC Motor seit nunmehr fünf Jahren in Folge den Spitzenplatz unter allen chinesischen Marken. Das Unternehmen hat seine Produktions- und Absatzkapazität im Jahre 2017 auf 500.000 Fahrzeuge ausgebaut, bis 2020 sollen 1.000.000 Fahrzeuge vom Band rollen.

Pressekontakt:

Sukie Wong
+86-186-8058-2829
GACMotor@126.com
Foto – https://mma.prnewswire.com/media/623774/GAC_Motor_GM8.jpg
Foto – https://mma.prnewswire.com/media/623775/GM8.jpg
Foto – https://mma.prnewswire.com/media/623776/GAC_Motor_President.jpg

  Nachrichten

GAC Motors Blockbuster-MPV GM8 ab jetzt im Handel Firmenmantel

Weiterlesen

Aurora, Ontario (ots/PRNewswire) – Magna International Inc. (TSX: MG; NYSE: MGA) gab heute den Abschluss des zweiten von zwei Aktienrückkaufprogrammen bekannt (das „Programm“). Das Programm unterlag einer Ausnahmeregelung zum Emittentenangebot, das für Magna am 21. November 2017 von der Wertpapierbehörde von Ontario ausgestellt wurde.

Magna kaufte im Rahmen des Programms insgesamt 395.100 Stammaktien direkt von einer dritten Partei für einen aggregierten Kaufpreis von 27,5 Millionen CAD zurück. Alle bei diesem Programm erworbenen Stammaktien wurden eingezogen. Das Programm war Bestandteil von Magnas normaler Emission, die am 13. November 2017 bekannt gegeben wurde.

UNSERE GESCHÄFTSTÄTIGKEIT [(1)]

Wir sind ein führender, weltweit tätiger Automobilzulieferer mit 328 Fertigungsbetrieben und 99 Produktentwicklungs-, Konstruktions- und Vertriebszentren in 29 Ländern. Wir beschäftigen über 163.000 Mitarbeiter, die bestrebt sind, unseren Kunden mithilfe innovativer Produkte und Herstellungsverfahren auf höchstem Niveau einen überdurchschnittlichen Mehrwert zu bieten. Unsere Kompetenzen umfassen die komplette Fahrzeugtechnik und Auftragsfertigung. Unsere Produktpalette beinhaltet Karosserien, Fahrwerke, Außenteile, Sitze, Antriebsstränge, aktive Fahrerassistenzsysteme, Spiegel, Verschlüsse und Dachsysteme, und wir verfügen über Elektronik- und Software-Kompetenzen in vielen dieser Bereiche. Unsere Stammaktien werden an der Toronto Stock Exchange (MG) und der New York Stock Exchange (MGA) gehandelt. Weitere Informationen über Magna finden Sie auf unserer Website http://www.magna.com.

[(1)] Zahlen für Fertigungsbetriebe, Produktentwicklungs-, Konstruktions- und Vertriebszentren und Angestellte schließen gewisse kapitalkonsolidierte Aktivitäten mit ein.

Pressekontakt:

FÜR DIE MEDIEN
Tracy Fuerst, Director of Corporate Communications & PR
tracy.fuerst@magna.com | +1-248-631-5396

  Nachrichten

Magna gibt Abschluss des zweiten Aktienrückkaufprogramms bekannt gmbh kaufen mit arbeitnehmerüberlassung

Weiterlesen

}

ZDFmediathek Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/ZDF/Corporate Design“

Mainz (ots) – Die ZDF-Online-Angebote haben 2017 durchschnittlich 2,19 Millionen Visits pro Tag erzielt. Damit stieg die Nutzung im Vergleich zum Vorjahr um 17 Prozent, obwohl im Gegensatz zu 2016 keine großen Sportereignisse stattfanden. Stellt man die Zahlen dem besser vergleichbaren Jahr 2015 gegenüber, beträgt der Zuwachs 46 Prozent. Auch im Jahresverlauf zeigt die Nutzungskurve nach oben: Im November und Dezember 2017 verzeichnete die ZDFmediathek täglich über 2,5 Millionen Visits. Stärkster Tag war der 24. September 2017 (Bundestagswahl) mit 3,59 Millionen Visits.

Betrachtet man die Nachrichtenangebote des ZDF (inkl. heute.de und ZDFsport.de) gesondert, erzielten diese im Durchschnitt 0,64 Millionen tägliche Visits. Mit 1,28 Millionen Visits fand die höchste Tagesnutzung am 12. April 2017 (CL-Spiel: FC Bayern München vs. Real Madrid sowie Anschlag auf BVB-Mannschaftsbus am Vortag) statt, gefolgt vom 24. September 2017 (Bundestagswahl) mit 1,20 Millionen Visits.

Insgesamt sehen 31 Prozent der Deutschen gelegentlich live oder zeitversetzt ZDF-Sendungen im Internet (Quelle: ARD/ZDF-Onlinestudie 2017). Das entspricht einer Reichweite von 21,8 Millionen Nutzern. 10 Prozent bzw. 6,8 Millionen Personen nutzen die Angebote mindestens einmal pro Woche. Die Abrufe über mobile Geräte nehmen stetig zu – inzwischen erfolgen 49 Prozent der Visits über Smartphones und Tablets (2016: 43 Prozent), 14 Prozent über internetfähige TV-Geräte (2016: 9 Prozent).

Die nachfolgend genannten Werte zu den Video-Sichtungen beziehen sich ausschließlich auf das zweite Halbjahr 2017, da im ersten Halbjahr die Abrufe in der ZDFmediathek-App und auf internetfähigen Fernsehgeräten noch nicht erfasst wurden.

Das meistgesehene Video war der „heute-show“-Jahresrückblick mit 903 Tsd. Sichtungen, gefolgt von der „heute-show“-Ausgabe vom 29. September 2017 mit 839 Tsd. Abrufen. Mit durchschnittlich 783 Tsd. Sichtungen pro Folge war die „heute-show“ das erfolgreichste Unterhaltungs-Format in der ZDFmediathek. „Die Anstalt“ erzielte 346 Tsd. Sichtungen pro Ausgabe, das „NEO MAGAZIN ROYALE“ durchschnittlich 219 Tsd. Abrufe.

Im Bereich Fiktion liegen vor allem die Fernsehfilme vorn: Der „Herzkino“-Dreiteiler „Honigfrauen“ erzielte im Schnitt 545 Tsd. Sichtungen pro Folge – wobei der dritte Teil mit 615 Tsd. Sichtungen das erfolgreichste fiktionale Abrufvideo im Jahr 2017 war. Regelmäßig hohe Abrufzahlen erreichen auch die Erstausstrahlungen der Fernsehfilme auf den Regel-Sendeterminen: das „Herzkino“ im Durchschnitt 368 Tsd. Sichtungen, der „Fernsehfilm der Woche“ 288 Tsd. und der „Samstagskrimi“ 266 Tsd.

Dabei etabliert sich die ZDFmediathek zunehmend als eigenständiger Ausspielkanal, der von TV-Ausstrahlungsterminen unabhängig ist. So waren beispielsweise alle fünf Folgen der Krimiserie „Springflut“ bereits vor der TV-Ausstrahlung online verfügbar. Dieses „Binge Watching“-Angebot wurde rege genutzt: Mit 391 Tsd. Sichtungen pro Folge ist „Springflut“ in der ZDFmediathek die erfolgreichste Krimiserie des Jahres. Im Schnitt fanden 56 Prozent der Folgenabrufe vor der jeweiligen TV-Ausstrahlung statt.

Die ZDF-Nachrichtenvideos erzielten pro Tag im Schnitt 122 Tsd. Abrufe. Unter den Dokumentations- und Reportage-Formaten stand „Terra X“ mit durchschnittlich 91 Tsd. Sichtungen pro Folge an der Spitze, gefolgt von „ZDFzeit“ mit 80 Tsd. und „37°“ mit 79 Tsd. Abrufen. Das erfolgreichste Doku-Video des Jahres war die erste Folge der sechsteiligen „Terra X Europa-Saga“ mit 196 Tsd. Sichtungen. Das Sport-Online-Angebot punktet vor allem mit Livestreams: Im Jahr 2017 wurden im Schnitt pro Tag 400 Tsd. Livestream-Sichtungen gezählt. Mit 1,31 Millionen Sichtungen am 2. Juli 2017 (Finale des Fußball-Confederations-Cup) wurde ein Spitzenwert erreicht. Die Übertragung der Ironman-WM aus Hawaii am 14. Oktober 2017, die exklusiv im Netz zu sehen war, erzielte mit 417 Tsd. Sichtungen die höchste Nutzung aller Event-Livestreams.

Auf den ZDF-YouTube-Kanälen liegen zwei Videos des „NEO MAGAZIN ROYALE“ an der Spitze: Mit 10,3 Millionen Sichtungen ist „Germany Second“ mit Abstand am erfolgreichsten, gefolgt von „POL1Z1STENS0HN a.k.a. Jan Böhmermann – Ich hab Polizei“ mit 5,7 Millionen Sichtungen. Danach folgen zwei Abrufvideos des „ZDFtivi“-Kanals: „Die Mädchen-WG in Italien Tag 1 – Folge 1 in voller Länge“ mit 2,05 Millionen Sichtungen und „Teletubbies Mini – Babys“ mit 1,96 Millionen Sichtungen.

http://twitter.com/ZDFpresse

http://facebook.com/ZDF

Ansprechpartner: Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

  Nachrichten

ZDFmediathek als eigenständiger Ausspielkanal im Netz erfolgreich
Jahresbilanz der Onlineangebote gesellschaft immobilie kaufen

Weiterlesen

Mainz (ots)

Woche 51/17 
Donnerstag, 21.12. 

Bitte Beginnzeitkorrekturen beachten: 

 7.40	Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte
	Der Turmbau zu Babel
	Großbritannien 2017

 8.24	Regelmäßig aktuelle Nachrichten
	heute Xpress

 8.25	Aufgedeckt: Geheimnisse des Altertums
	Die Heilige Lanze
	Großbritannien 2014

 9.10	Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte
	Die Suche nach dem Heiligen Gral
	Großbritannien 2016

 9.55	Aufgedeckt: Geheimnisse des Altertums
	Die Bundeslade
	Großbritannien 2014

10.35	Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte
	Die Toten von Stonehenge
	Großbritannien 2017

11.25	Terra Xpress XXL
	Geheimnisse des Himmels

12.10	Terra Xpress XXL
	Geheimnisvolle Funde

12.55	ZDF.reportage
	Piste, Party, Pulverschnee
	Der harte Job der Wintermacher
	Deutschland 2017

( weiterer Ablauf ab 13.30 Uhr wie vorgesehen )

Bitte Programmänderung und Beginnzeitkorrekturen beachten:
14.35	plan b: Lieferhelden
	Wege aus dem Zustellwahnsinn
	Deutschland 2017

15.05	Terra Xpress XXL
	Tierdieben auf der Spur

15.50	Terra Xpress XXL
	Von Abzocke und Gaunerzinken


16.40	Terra Xpress XXL
	Vorsicht Langfinger

17.25	Tatort Telefon
	Bei Anruf Abzocke
	Deutschland 2017

18.10	ZDF.reportage
	Vorsicht, Taschendiebe!
	Fahnder im Einsatz
	Deutschland 2017

	"Einbruchsparadies Deutschland" um 18.00 Uhr entfällt
( weiterer Ablauf ab 18.45 Uhr wie vorgesehen )

Bitte Beginnzeitkorrekturen beachten:
20.55	Mysterien des Weltalls
	Leben wir in der Matrix?
	Mit Morgan Freeman
	USA 2015

21.40	Mysterien des Weltalls
	Brauchen wir Feindbilder?
	Mit Morgan Freeman
	USA 2015

22.20	Mysterien des Weltalls
	Warum lügen wir?
	Mit Morgan Freeman
	USA 2015

23.05	Mysterien des Weltalls
	Das Spiel mit der Zeit
	Mit Morgan Freeman
	USA 2015

23.45	Mysterien des Weltalls
	Warum sind wir hier?
	Mit Morgan Freeman
	USA 2015

 0.30	heute-journal

 1.00	Die Geschichte der RAF
	Die Brandstifter - Die Gründung der RAF
	Deutschland 2014

 1.45	Die Geschichte der RAF
	Die Jagd auf die "Baader-Meinhof-Bande"
	Deutschland 2014

 2.30	Die Geschichte der RAF
	Der Knast, der Prozess und die Sympathisanten
	Deutschland 2014

 3.15	Die Geschichte der RAF
	Der deutsche Herbst - das Jahr 1977
	Deutschland 2014

 4.00	Mythos GSG 9
	Deutschland 2017

( weiterer Ablauf ab 4.45 Uhr wie vorgesehen )
 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

  Nachrichten

ZDFinfo, Programmänderung
Mainz, 20. Dezember 2017 gesellschaft gründen immobilien kaufen

Weiterlesen

München (ots) – Soeben ist das neue Jahresheft des Verbandes der Zeitschriftenverlage in Bayern (VZB) erschienen. Darin äußern sich prominente Branchenexperten und Unternehmenschefs zu aktuellen Trends und Entwicklungen. Waltraut von Mengden, Erste Vorsitzende des VZB, fordert vor diesem Hintergrund faire Rahmenbedingungen für die deutschen Publisher und eine adäquate Medienerziehung an allen Schulen.

Die Nutzung digitaler Medien nimmt im Alltag von Kindern und Jugendlichen längst einen dominierenden Platz ein. Das Bildungswesen hat nach Ansicht von Waltraut von Mengden auf diesen gravierenden Wandel allerdings bislang nur unzureichend reagiert. Die Erste Vorsitzende vom Verband der Zeitschriftenverlage in Bayern (VZB) ruft in einem Beitrag im soeben veröffentlichten Jahresheft deshalb dazu auf, in den Lehrplänen der Schulen diese Entwicklung noch stärker zu berücksichtigen. „Ein Phänomen wie Fake News wird keine vorübergehende Erscheinung sein“, so von Mengden. „Wir werden uns dauerhaft mit dieser Fehlentwicklung befassen müssen.“ Darüber hinaus appelliert sie an die Politik, den wirtschaftlichen Spielraum der deutschen Verlage nicht weiter einzuengen und somit den großen US-Playern einen Marktvorteil zu verschaffen. Vielfalt und Qualität der deutschen Medienlandschaft müssen auch künftig sichergestellt sein – dafür müssen die Spielregeln auch für alle gleich sein.

Das Jahresheft steht diesmal ganz im Zeichen des 70. Geburtstags des Verlegerverbandes. Geschäftsführerin Anina Veigel zieht im Vorwort eine positive Bilanz und weist darauf hin, dass die Zahl der Mitglieder in den vergangenen Jahren stetig gewachsen sei, d.h. dem Verband ist es gelungen, den Mitgliedern einen echten Mehrwert mit Kaminabenden, Networking und politischer Lobbyarbeit zu bieten. „Entsprechend greifen die Beiträge im Jahresheft alle wichtigen aktuellen Trends und Entwicklungen auf“, so Anina Veigel. „Wir können damit unseren Lesern einmal mehr wertvolle Insights und Anregungen liefern.“

Neben dem Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer, der in einem Grußwort über die Notwendigkeit kompetent aufbereiteter Informationen schreibt, kommen in dem Jahresheft auch die Vorstandsmitglieder des VZB zu Wort. Darin skizzieren sie Branchentrends und mögliche Geschäftsstrategien. Darüber hinaus kommentieren prominente Branchenexperten die digitale Transformation und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Zukunft der Verlagshäuser. Béatrice Guillaume-Grabisch, Vorstandsvorsitzende Nestlé Deutschland AG, sieht für Zeitschriften eine wachsende Bedeutung in einer immer hektischeren und oberflächlicheren Welt: „Zeitschriften stehen für ein rares Gut, das in Zukunft an Wert gewinnen wird: die Zeit.“

Florian Haller, CEO der Serviceplan Gruppe, ruft im Jahresheft des VZB die Verleger dazu auf, über neue Vermarkterkonstellationen ihr Geschäft zu erweitern. Er fände es spannend, wenn Print neue Verbindungen einginge und mehr mit Out of Home oder anderen Mediengattungen kombiniert werde. Auch im Einsatz von datengestützten Kampagnenmodellen sieht Florian Haller ein „riesiges Potenzial“. Philipp Welte, Vorstand von Hubert Burda Media und Sprecher des Fachverbands Publikumszeitschriften im VDZ, appelliert an die Branche, ihr Licht nicht länger unter den Scheffel zu stellen und ruhig mehr Selbstbewusstsein zu wagen. Welte: „Es wird Zeit, dass wir die Kraft, Faszination und Wertigkeit unserer Produkte wieder stärker und mutiger herausstellen. Die Zeit ist reif für unser Comeback als qualitativ hochwertiger journalistischer Werbepartner.“

Das VZB Jahresheft steht online unter www.v-z-b.de zum Download bereit. Einzelne Exemplare können gerne in der VZB-Geschäftsstelle angefordert werden.

Über den VZB:

Der Verband der Zeitschriftenverlage in Bayern (VZB) ist eine tragende Säule des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) in Berlin. Er vertritt die Interessen von 98 bayerischen Zeitschriftenunternehmen (u.a. Hubert Burda Media, Condé Nast Verlag, Vogel Business Media, Wort und Bild Verlag). Seit seiner Gründung 1948 ist es die Hauptaufgabe des Verbandes, bayerische Verleger bei grundlegenden unternehmerischen Herausforderungen zu unterstützen.

Pressekontakt:

Verband der Zeitschriftenverlage in Bayern e.V.
Friedrichstraße 22
80801 München
Telefon: 0 89/28 81 27-0
Telefax: 0 89/28 81 27-27
E-Mail: info@v-z-b.de
Website: www.v-z-b.de

  Nachrichten

Jahresheft des VZB greift aktuelle Branchendiskussionen auf Unternehmensgründung GmbH

Weiterlesen

}

Die App "Mobile Lebensretter" kann ihr Leben retten
Norbert Grüntjens hat die App „Mobile-Lebensretter“ 2017 als karitatives Projekt gegründet. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/129093 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Mobile Lebensretter“

Konstanz (ots) – Jedes Jahr sterben allein ein Deutschland zehntausende von Menschen, weil bis zum Eintreffen der Rettungsdienste kostbare Minuten ohne Erste Hilfe verstreichen. Bei einem Herzinfarkt und anderen Notfällen steigt die Überlebenschance bei schneller Hilfe dramatisch an.

Eine neue, kostenlose App setzt genau an diesem Punkt an. Über die App „Mobile Lebensretter“ kann jeder mit seinem Smartphone andere Nutzer in der Nähe alarmieren und zeitgleich den Rettungsdienst anrufen. Alle Helfer, die den Alarm annehmen, bekommen die genaue Position des Hilfesuchenden übertragen und können sich per Navigation schnellstmöglich dorthin leiten lassen.

So einfach sich das zunächst anhört, keine andere App weltweit nutzt die in Smartphone zur Verfügung stehende Technik so konsequent aus. „Der direkte Alarm zwischen den Nutzen ohne Umweg macht das System so extrem schnell“ meint der Erfinder der App, Norbert Grüntjens. Wie sehr ihm die gegenseitige Hilfe dabei am Herzen liegt zeigt auch die Tatsache, dass er die App komplett kosten- und werbefrei zur Verfügung stellt.

Dabei muss keiner Sorge haben, die App zu installieren und im Notfall Helfer zu sein. „Im Notfall kann Helfen so einfach sein“ betont Grüntjens. Ein kurzes Video zeigt ihnen, wie sie sich im Ernstfall verhalten sollen.

Die App ruft einige Ersthelfern und je einen Nutzer, der in seinem Profil „Sanitäter“ oder „Arzt“ angegeben hat. Vollautomatisch werden zusätzlich alle Defibrillatoren im Umfeld eingeblendet. Diese Geräte neuester Generation sind dank Sprachsteuerung von jedem Laien zu bedienen.

Neben dem roten Alarm-Button bei Lebensgefahr gibt es seit kurzem in der App „Mobile Lebensretter“ auch einen blauen Button für Bedrohung und Angst. Die steigende Zahl gewalttätiger Übergriffe hat Norbert Grüntjens dazu bewogen. „Ab sofort kann jeder, der sich in einer bedrohlichen Situation befindet, neben dem Anruf bei der Polizei oder einer Person seines Vertrauens zusätzlich Hilfe aus dem unmittelbaren Umfeld herbeirufen. Kinder, Jugendliche, Frauen und Senioren, egal wer sich in bestimmten Situationen bedroht fühlt hat mit der App eine Chance, dass jemand zur Hilfe eilt und Schlimmeres verhindert. „Machen Sie mit und retten Sie Ihr Leben und das Leben anderer“.

Die App „Mobile Lebensretter“ gibt es kostenfrei für Android-Smartphones und Apple-iPhones. Nach der Installation ist die App sofort einsatzbereit.

Der Erfinder der App hat seinen Anteil zum 1000-fachen Lebenretten bereits geleistet. Jeder der ein Smartphone hat, braucht nur noch nach der kostenlosen App zu greifen und mitzumachen! www.mobile-lebensretter.de

Pressekontakt:

Norbert Grüntjens
Tel: +49/771/922690-50
ng@mobile-lebensretter.de

  Nachrichten

Die App „Mobile Lebensretter“ kann ihr Leben retten übernehmen

Weiterlesen

}

Matthias Meusel wird CMO der Quirin Privatbank Gruppe
Matthias Meusel, CMO Quirin Privatbank AG ab 1. Januar 201. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/63861 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Quirin Privatbank AG/SVEN SERKIS“

Berlin (ots) – Nach seinem erfolgreichen Start als Interim Marketing Director der Quirin Privatbank heuert Matthias Meusel ab 1. Januar 2018 als Chief Marketing Officer der Quirin Privatbank Gruppe an. In dieser Funktion verantwortet er die Kommunikation der Muttermarke Quirin Privatbank und der digitalen Geldanlage quirion.

Bereits im Oktober startete Meusel mit dem Schauspieler Ulrich Tukur und der Kampagne „Tukur fragt“ einen neuen Auftritt der Quirin Privatbank. Die Kampagne besteht unter anderem aus vier Filmen, in denen sich Tukur kritische Fragen zu seiner finanziellen Zukunft stellt. Der Markenauftritt wird Anfang nächsten Jahres mit einem neuen Film fortgeführt.

Zu Meusels Verantwortungsbereich gehört ab sofort auch der Markenrelaunch der digitalen Geldanlage quirion. Geplant ist eine neue Kampagne im Frühjahr 2018. Diese soll das innovative Fintech aus dem Hause Quirin Privatbank vor allem bei jüngeren Menschen als neue und intelligente Geldanlage bekannter machen. quirion verfolgt, genau wie die Quirin Privatbank, das Prinzip der komplett unabhängigen und provisionsfreien Anlageberatung.

Aktuell führt Meusel einen Agenturpitch für die Betreuung beider Marken durch.

Karl Matthäus Schmidt, Vorstandsvorsitzender der Quirin Privatbank: „Wir freuen uns sehr, dass wir Matthias für diese neu geschaffene Position gewinnen konnten. Wir sind überzeugt, dass er mit seinen Erfahrungen in der Markenführung sowohl die Quirin Privatbank als auch quirion noch stärker nach vorn bringen wird.“

Zuvor war Matthias Meusel Managing Director von Grey Berlin, verantwortete als CMO das Marketing von mobile.de und war u. a. bei Coca-Cola und Vodafone.

Über die Quirin Privatbank AG:

Die Quirin Privatbank AG (www.quirinprivatbank.de) unterscheidet sich von allen anderen Privatbanken in Deutschland durch ihr Geschäftsmodell: 2006 hat die Bank die im Finanzbereich üblichen Provisionen abgeschafft und berät Anleger seitdem ausschließlich gegen Honorar. Neben dem Anlagegeschäft für Privatkunden wird der Unternehmenserfolg durch einen zweiten Geschäftsbereich getragen, die Beratung mittelständischer Unternehmen bei Finanzierungsmaßnahmen auf Eigen- und Fremdkapitalbasis (Kapitalmarktgeschäft). Die Quirin Privatbank ist 1998 gegründet worden und hat ihren Hauptsitz in Berlin. Das Institut betreut gegenwärtig mehr als 3 Milliarden Euro an Kundenvermögen und besitzt 13 Niederlassungen. Im Privatkundengeschäft bietet die Quirin Privatbank Anlegern ein in Deutschland bisher einmaliges Betreuungskonzept, das auf kompletter Kostentransparenz und Rückvergütung aller offenen und versteckten Provisionen beruht.

Ansprechpartnerin für die Medien:

Kathrin Kleinjung
Leiterin Unternehmenskommunikation
Quirin Privatbank AG
Kurfürstendamm 119
10711 Berlin
Telefon: +49 (0)30 89021-402
E-Mail: kathrin.kleinjung@quirinprivatbank.de

  Nachrichten

Matthias Meusel wird CMO der Quirin Privatbank Gruppe firmenanteile gmbh kaufen

Weiterlesen

Berlin (ots) – Zum morgigen Beginn der Sondierungsgespräche zwischen Union und SPD erklärt Mittelstandspräsident Mario Ohoven:

„Jeder merkt, dass die SPD nicht regieren will. Und die Bundeskanzlerin will offensichtlich regieren, egal mit wem. Wir können uns in Deutschland nicht nochmals wochenlange Sondierungen ohne Ergebnisse leisten.

Für den Mittelstand steht fest, dass eine Große Koalition der Wahlverlierer den Steuerzahler teuer zu stehen kommen wird. Ob die sogenannte Bürgerversicherung oder Solidarrente, ob Mindestlohnerhöhung oder eine Vermögensteuer – all dies wäre ein Wachstumsverhinderungsprogramm für Deutschland!

Bei den Sozialversprechen von Union und SPD droht ein fauler Kompromiss auf den teuersten gemeinsamen Nenner. Kommt es beispielsweisen bei der Rente zu einer Festschreibung des Rentenniveaus bei 48 Prozent und einer Fixierung der Beiträge bei 22 Prozent, summieren sich die Mehrkosten auf 1,2 Billionen Euro bis zum Jahr 2045.

Diese Hypothek für unsere Kinder und Enkel ist alles andere als sozial. Zu Recht hat der Bundesrechnungshof heute Union und SPD vor zu großen Ausgabenplänen gewarnt und einen strikten Sparkurs angemahnt. Beide Parteien sollten deshalb lieber den Rotstift bei ihren geplanten Sozialgeschenken ansetzen als ständig neue rote Linien zu ziehen.“

Pressekontakt:

BVMW Pressesprecher
Eberhard Vogt
Tel.: 030 53320620
Mail: presse@bvmw.de

  Nachrichten

Ohoven: Keine Große Koalition der Wahlverlierer gmbh kaufen ohne stammkapital

Weiterlesen

London (ots/PRNewswire)Fineqia International Inc. (das „Unternehmen“ oder „Fineqia„) (CSE: FNQ) (OTCPink: FNQQF) (Frankfurt: FNQA) ist erfreut bekanntzugeben, dass es beim Ausbau seines alternativen Finanzgeschäfts Distributed-Ledger-Technologien einführen wird, die im Allgemeinen als Blockchain bezeichnet werden.

Fineqias Geschäftsfokus innerhalb des sich abzeichnenden Paradigmas von Blockchain-basierten Finanzdienstleistungen wird durch das Management im Gespräch mit Aufsichtsbehörden, Technologen, Investoren und Unternehmern, die an Blockchain-Firmen beteiligt sind, gestaltet.

Im Rahmen dieser strategischen Umstellung wird das Unternehmen strategische Beteiligungen an und Übernahmen von Unternehmen in Betracht ziehen, die Blockchain-basierte Finanzlösungen entwickeln und verbreiten, die das Kerngeschäft des Unternehmens, das Platzieren von Schuldtiteln und Dividendenpapieren, ergänzen.

„Blockchain-Technologien und Kryptowährungen stellen einen starken Verbündeten bei unserer Mission dar, Finanzdienstleistungen zu demokratisieren“, sagte Bundeep Singh Rangar, CEO des Unternehmens. „Die Anwendung von Blockchain könnte ein effizienteres Mittel für finanzielle Transaktionen schaffen als die heutzutage verwendeten“.

Über Fineqia International

Fineqia International ist in Kanada (CSE: FNQ), den USA (OTCPink: FNQQF) und Europa (Frankfurt: FNQA) gelistet. Fineqia International gibt die Corporate Governance, Unternehmenskultur, Abläufe und Beziehungen des Unternehmens vor, nach denen das Unternehmen und seine Tochtergesellschaften gesteuert und geführt werden. Fineqia International überwacht und gewährleistet den Erfolg, die Planung und das Wachstum des Unternehmens und all seiner Tochtergesellschaften. Weitere Informationen finden Sie auf https://investors.fineqia.com/news

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Diese Pressemitteilung könnte zukunftsgerichtete Aussagen enthalten (gemäß den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen) („zukunftsgerichtete Aussagen“). Alle Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen, die sich auf Aktivitäten, Events oder Entwicklungen beziehen, von denen Fineqia (das „Unternehmen“) glaubt, davon ausgeht oder erwartet, dass sie zukünftig erfolgen oder erfolgen könnten (einschließlich und ohne Einschränkung Aussagen über potenzielle Akquisitionen und Finanzierungen), sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind allgemein an der Verwendung von Wörtern wie „könnte“, „wird“, „sollte“, „weiterhin“, „erwartet“, „voraussieht“, „geschätzt“, „angenommen“, „beabsichtigt“, „plant“ oder „prognostiziert“ oder der Negation dieser Wörter sowie anderer Variationen dieser Wörter oder vergleichbarer Terminologie zu erkennen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten, die größtenteils nicht von der Gesellschaft kontrolliert oder vorhergesehen werden können und die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse der Gesellschaft erheblich von denen unterscheiden, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse deutlich von den erwarteten abweichen, gehören, einschließlich und ohne Einschränkung: fehlende ausreichende Finanzierung und andere Risiken, die in den Offenlegungen mit den relevanten Wertpapiersicherheitsbehörden vorliegen. Jede zukunftsgerichtete Aussage gibt nur die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie geäußert wird, außer wenn geltende Wertpapiergesetze etwas Anderes verlangen. Das Unternehmen lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, außer dies ist aufgrund anwendbarer Wertpapiergesetze erforderlich.

Für weitere Informationen über Fineqia, kontaktieren Sie bitte: Karolina Komarnicka, Chief Marketing Officer, Karolina.Komarnicka@Fineqia.com, Tel.: +44-203-500-3462, Web: http://www.fineqia.com

  Nachrichten

Fineqia gibt strategische Umstellung auf Blockchain-Technologien bekannt gmbh kaufen preis

Weiterlesen

Geschäftsideen gmbh mantel kaufen hamburg – Vielleicht passend für den erfolgreichen Start in Breddorfermoor

Sorry, no posts matched your criteria.