gmbh günstig kaufen

}

Dr. Eckart von Hirschhausen: "Sitzen ist das neue Rauchen"
Cover GALA Heft 2/2018, EVT 04.01.18. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6106 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Gruner+Jahr, Gala“

Hamburg, 03.01.2018 (ots) – Eckart von Hirschhausen warnt vor einer neuen Volkskrankheit. „Sitzen ist das neue Rauchen“, sagt der 50-jährige „Doktor der Nation“ im Interview mit GALA (Heft 02/2018, EVT 04.01.18). „Fälschlicherweise denken wir ja leider, Bewegung heißt, man hat einen Vertrag mit einem Fitnessstudio, in dem man mit schlechtem Gewissen dreimal im Monat auftaucht. Besser ist, sich im Alltag jede Stunde mal fünf Minuten zu bewegen.“ Dass immerhin die Lust am Rauchen vor allem bei Jugendlichen nachgelassen hat, analysiert er mit einem Augenzwinkern: „Vielleicht zünden sie nur deshalb keine Zigaretten mehr an, weil sie das Handy dazu aus der Hand legen müssten.“ Eckart von Hirschhausen, seit Jahren als Kabarettist, Moderator und Buchautor erfolgreich, hat sein medizinisches Portfolio gerade erweitert: Ab sofort ist er Kopf und Chefreporter des Magazins DR. v. HIRSCHHAUSENS STERN GESUND LEBEN.

Diese Meldung ist mit Quellenangabe GALA zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

GALA
PR / Kommunikation
Frauke Meier
Gruner + Jahr GmbH & Co KG
Tel.: +49 (0) 40/ 3703 – 2980
E-Mail: meier.frauke@guj.de
www.gala.de

  Nachrichten

Dr. Eckart von Hirschhausen: „Sitzen ist das neue Rauchen“ gesellschaft kaufen berlin

Weiterlesen

}

EuGH forderte Änderung bei Erbschafts-Freibeträgen. Die Bundesrepublik darf bei den Freibeträgen für Erbschaften oder Schenkungen Bürger aus anderen EU-Staaten nicht alleine deswegen schlechter stel-len, weil sie ihren Wohnsitz nicht in Deutschland haben. Das wurde nach Information des Infodienstes Recht… mehr

Berlin (ots) – Die Bundesrepublik darf bei den Freibeträgen für Erbschaften oder Schenkungen Bürger aus anderen EU-Staaten nicht alleine deswegen schlechter stellen, weil sie ihren Wohnsitz nicht in Deutschland haben. Das wurde nach Information des Infodienstes Recht und Steuern der LBS höchstrichterlich festgestellt. (Europäischer Gerichtshof, Aktenzeichen C-211/13)

Der Fall: Der deutsche Gesetzgeber gewährte sogenannten „Gebietsfremden“ – also EU-Bürgern ohne Wohnsitz in der Bundesrepublik – lediglich einen verminderten Freibetrag bei Schenkungen und Erbschaften von Immobilien. Das hielt die Europäische Kommission für einen Verstoß gegen die Pflicht, den Kapital- und Zahlungsverkehr zwischen den Mitgliedsstaaten der EU nicht zu beschränken. Es sei objektiv kein Grund erkennbar, warum Bürger der Union nur deswegen nicht in den Genuss des vollen Freibetrages kommen, weil keiner von beiden im Lande wohnt.

Das Urteil: Der EuGH bestätigte, dass eine solche Vertragsverletzung vorliege. Unter gewissen Umständen sei es zwar möglich, nationale gesetzliche Ausnahmeregelungen zu schaffen, doch das müsse ganz eng ausgelegt werden und dürfe nicht zu einer generellen Diskriminierung führen. Auf das Urteil des Europäischen Gerichtshofes könnten sich auch Deutsche berufen, wenn sie in anderen Mitgliedsstaaten auf ähnliche Weise schlechter gestellt würden.

Pressekontakt:

Dr. Ivonn Kappel
Referat Presse
Bundesgeschäftsstelle Landesbausparkassen
Tel.: 030 20225-5398
Fax: 030 20225-5395
E-Mail: ivonn.kappel@dsgv.de

  Nachrichten

Ungleich behandelt
EuGH forderte Änderung bei Erbschafts-Freibeträgen gmbh kaufen risiken

Weiterlesen

Lagos, Nigeria (ots/PRNewswire)BEWERBUNGSFRIST: 1. März 2018

PROGRAMMDATEN: 1. Mai bis Dezember 2018

Afrikas größte philanthropische Stiftung zur Förderung des Unternehmertums, die Tony Elumelu Foundation (TEF), gab heute bekannt, dass sie jetzt Bewerbungen für Geschäftsideen annimmt, die Afrika transformieren können.

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/622651/Tony_Elumelu_Foundation.jpg )

Um sich zu bewerben, füllen Sie die Online-Bewerbung auf application.tonyelumelufoundation.org aus. Der Einsendeschluss ist Mitternacht (Westafrikanische Zeit, WAT) am 1. März 2018.

Das Programm stellt wertvolle Instrumente für den Geschäftserfolg zur Verfügung, darunter:

Schulung: Eine 12-wöchige, intensive Online-Schulung zur Unterstützung bei der Gründung und Verwaltung eines Unternehmens

Mentoring: Mentoren von Weltrang, die die Unternehmer in den frühen Transformationsphasen des Geschäfts begleiten

Finanzierung: 5.000 US-Dollar* Startkapital, um das Konzept unter Beweis zu stellen, plus Zugang zu weiteren Finanzmitteln

Netzwerk: Zugang zum größten Netzwerk afrikanischer Start-ups und zu den eigenen globalen Kontakten von TEF

Das Programm, das jetzt seinen vierten Zyklus beginnt, ist die auf 10 Jahre ausgelegte 100-Millionen-Dollar-Verpflichtung von TEF, bis zum Jahr 2024 10.000 afrikanische Unternehmer zu identifizieren, auszubilden, zu betreuen und zu finanzieren.

Der Gründer von TEF, mehrfacher Unternehmer und Philanthrop Tony O. Elumelu, CON, sagte:

„Als wir das TEF-Programm auf den Weg brachten und 100 Millionen Dollar zusagten, wusste ich, dass wir eine Wirkung erzielen würden, aber diese Größenordnung hatte ich mir nie vorgestellt. Wir haben eine Bewegung afrikanischer Unternehmer entfesselt – eine Kraft, die so stark ist, dass ich überzeugt bin, dass sie alle zusammen Afrika verändern werden. Wir brauchen die besten und klügsten Menschen Afrikas, damit sie ihre Geschäfte erweitern und unseren Kontinent aufbauen können.“

1.000 Unternehmer werden auf der Grundlage der Realisierbarkeit ihrer Ideen, einschließlich der Marktchancen, des finanziellen Verständnisses, der Skalierbarkeit, der Führungsqualitäten und unternehmerischen Fähigkeiten ausgewählt.

Teilnahmeberechtigung:

1. Das Geschäft muss seinen Sitz in Afrika haben

2. Das Geschäft muss gewinnorientiert sein

3. Das Geschäft muss 0 bis 3 Jahre alt sein

4. Die Bewerber müssen mindestens 18 Jahre alt und entweder Personen mit rechtmäßigem Wohnsitz in Afrika oder Staatsbürger eines afrikanischen Landes sein

Der CEO der Stiftung, Parminder Vir OBE, sagte:

„Wir würden uns besonders über Bewerbungen von Frauen und Personen, die Französisch oder Portugiesisch sprechen, freuen. Unsere 3.000 Ehemaligen sind bereits dabei, ihr Geschäft auszubauen und ihr Leben zu verbessern. Wenn Sie ein Transformationsunternehmen oder eine Idee haben, bietet sich hier eine Chance für Sie.“

* Die 5.000 US-Dollar Startkapital werden entsprechend dem offiziellen Gegenwert laut der Zentralbank von Nigeria zum Zeitpunkt der Auswahl für das Programm ausbezahlt.

Informationen zur Tony Elumelu Foundation

Die langfristige Investition der Stiftung in die Stärkung afrikanischer Unternehmer ist ein Kennzeichen von Tony Elumelus Philosophie des „Afrikapitalismus“, die Afrikas Privatwirtschaft – und vor allen Dingen die Unternehmer – als Katalysator für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung des Kontinents begreift.

www.tonyelumelufoundation.org

Pressekontakt:

+234-705-454-6117
E: Bolanle.omisore@tonyelumelufoundation.org
www.tonyelumelufoundation.org

  Nachrichten

Tony Elumelu Foundation nimmt Bewerbungen für den 4. Zyklus des 100-Millionen-Dollar-Programms zur Entwicklung des Unternehmertums entgegen ruhende gmbh kaufen

Weiterlesen

}

Quelle: CHECK24 (www.check24.de/; 089 – 24 24 123); Angaben ohne Gewähr. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/73164 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/CHECK24 GmbH/CHECK24.de“

München (ots) – Sparpotenzial von knapp 6.000 Euro bei Versicherungen, Energie, Finanzen und Telekommunikation

Es lohnt sich, zum Jahreswechsel bestehende Verträge für Versicherungen, Strom und Gas, Internet und Mobilfunk sowie Finanzprodukte zu überprüfen. Durch den Anbieterwechsel vom teuersten zu einem der günstigsten Tarife spart ein Single im Jahr bis zu 3.450 Euro. Eine vierköpfige Familie zahlt jährlich durchschnittlich bis zu 5.922 Euro weniger.*)

Familie spart allein bei Versicherungswechsel bis zu 4.037 Euro, Single 2.196 Euro

Eine private Haftpflichtversicherung erhält ein Alleinstehender im Schnitt der fünf günstigsten Tarife bereits für 46 Euro, ein Familienvater für 66 Euro jährlich. Im Vergleich zum teuersten Anbieter können sie 88 Euro bzw. 93 Euro im Jahr sparen. Bei der Kfz-Versicherung liegt das Sparpotenzial für einen 35-jährigen Single im ersten Jahr bei 436 Euro, für eine 45-jährige Mutter sogar bei 1.675 Euro. Die Höhe der Zusatzbeiträge der gesetzlichen Krankenversicherung unterscheidet sich je nach Krankenkasse. Ein Arbeitnehmer mit einem Bruttojahresgehalt von 30.000 Euro sparte 2017 durch einen Wechsel von der teuersten in die günstigste bundesweit tätige Krankenkasse 450 Euro im Jahr. Bei einem Bruttojahresgehalt von 52.200 Euro zahlte der Versicherte 783 Euro weniger Jahresbeitrag. Zur optimalen Vorsorge empfiehlt sich z. B. die Kombination mit einer Zahnzusatzversicherung. Ein 35-jähriger Single erhält diese für durchschnittlich 177 Euro jährlich in den günstigsten Tarifen. Das sind 446 Euro weniger als beim teuersten Anbieter. Ein 45-Jähriger zahlt im Schnitt 255 Euro, sein Sparpotenzial liegt bei 183 Euro.

Kosten für Strom und Gas durch Tarifwechsel um bis zu 966 Euro senken

Durch den Wechsel aus der teuren Stromgrundversorgung in den günstigsten Alternativtarif reduziert ein Einpersonenhaushalt (Verbrauch 2.000 kWh p. a.) im Schnitt der 50 größten deutschen Städte die Stromrechnung um 177 Euro. Ein Vierpersonenhaushalt mit einem Jahresverbrauch von 5.000 kWh zahlt durch den Anbieterwechsel durchschnittlich 367 Euro weniger. Auch bei Gas lohnt sich der Vergleich. Der Wechsel in den preisgünstigsten Tarif spart einem Single (5.000 kWh p. a.) im Schnitt der betrachteten Städte 158 Euro, einer vierköpfigen Familie (20.000 kWh p. a.) 600 Euro.

Anbieterwechsel bei Finanzprodukten spart bis zu 408 Euro jährlich, bei Internet + Mobilfunk 511 Euro

Der durchschnittliche Zinssatz für einen Dispokredit bei deutschen Banken beträgt 9,78 Prozent. Überziehen Bankkunden ihr Girokonto mit 3.000 Euro, entstehen Dispokosten in Höhe von 453 Euro. Schließen sie stattdessen bei CHECK24 einen Ratenkredit zu einem durchschnittlichen Zinssatz von 2,27 Prozent ab, zahlen sie dafür nur 105 Euro Zinsen – eine Ersparnis von 348 Euro. Direktbanken bieten nach wie vor kostenlose Girokonten mit niedrigem Dispozins und kostenloser Bargeldabhebung. Kunden sparen damit bis zu 60 Euro Kontoführungsgebühren. Im Schnitt der fünf günstigsten Internetanbieter kostet eine Doppelflatrate (Internet und Telefon) mit mindestens 50 MBit/s 257 Euro pro Jahr (21,40 Euro monatlich). Beim teuersten Anbieter zahlen Internetkunden 494 Euro jährlich (41,19 Euro pro Monat) – das sind im Jahr 237 Euro mehr. Mobilfunktarife mit zwei GB Datenvolumen und einer Allnet-Flat kosten im Schnitt der günstigsten Tarife 107 Euro jährlich (8,95 Euro pro Monat). Das sind pro Jahr 274 Euro weniger als im teuersten vergleichbaren Tarif (31,76 Euro monatlich).

*)Sparpotenzial für Erstwechsler aus dem Durchschnitt der fünf günstigsten Tarife im Vergleich zum teuersten Anbieter. Annahmen für die durchschnittliche Gesamtersparnis: Hundehaftpflicht ohne Selbstbeteiligung, Risikolebensversicherung für 35-jährigen Nichtraucher, Gesetzliche Krankenkasse Bundesschnitt, Hausrat- und Wohngebäudeversicherung ZÜRS-Zone 1 mit Elementarschutz, Strom und Gas durchschnittliches Sparpotenzial der 50 größten Städte, DSL Vorwahlgebiet Berlin (030), Mobilfunk Standardnutzer, Dispoablöse Durchschnitt bundesweit. Eine Übersicht mit weiteren Informationen zu den gewählten Beispielprofilen und den berechneten Tarifen unter: http://ots.de/KmHNu

Über CHECK24

CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Der kostenlose Online-Vergleich zahlreicher Anbieter schafft konsequente Transparenz und Kunden sparen durch einen Wechsel oft einige hundert Euro. Privatkunden wählen aus über 300 Kfz-Versicherungstarifen, über 1.000 Strom- und über 850 Gasanbietern, mehr als 30 Banken, über 250 Telekommunikationsanbietern für DSL und Mobilfunk, über 5.000 angeschlossenen Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr als 150 Mietwagenanbietern, über 1.000.000 Hotels, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 90 Pauschalreiseveranstaltern. Die Nutzung der CHECK24-Vergleichsrechner sowie die persönliche Kundenberatung an sieben Tagen die Woche ist für Verbraucher kostenlos. Von den Anbietern erhält CHECK24 eine Vergütung. Das Unternehmen CHECK24 beschäftigt gut 1.000 Mitarbeiter gruppenweit mit Hauptsitz in München.

Pressekontakt:

Pressekontakt CHECK24
Julia Leopold, Public Relations, Tel. +49 89 2000 47 1174,
julia.leopold@check24.de
Daniel Friedheim, Director Public Relations, Tel. +49 89 2000 47
1170, daniel.friedheim@check24.de

  Nachrichten

Zum Jahreswechsel Tarife vergleichen und Verträge wechseln gmbh zu kaufen

Weiterlesen

Shanghai (ots/PRNewswire)eBaoTech Corporation, ein führender globaler Anbieter digitaler Versicherungslösungen, verkündete den weltweiten Start seiner eBaoCloud® InsureMO(TM) bzw. des Insurance Middle Office, nachdem die Plattform bereits in China und mehreren anderen Märkten im Asien-Pazifik-Raum und Europa erfolgreich angenommen wurde.

eBaoCloud® InsureMO(TM) stellt eine offene API-Plattform mit schnellen Innovationen und umfassender Konnektivität zur Verfügung, um alle Parteien im digitalen Versicherungswesen zu unterstützen und um eine Brücke zwischen den zahlreichen Geschäftskanälen und -szenarien und verschiedenen herkömmlichen Kernsystemen von Versicherungsunternehmen aufzubauen. Zu den zentralen Leistungen gehören u. a.:

- Flexibelster Product-Engine und Microservices-Architektur für 
  Vertrieb, Dienste und Ansprüche im Versicherungsbereich: Auf der 
  Basis langjähriger Erfahrungen mit Versicherungskernsystemen in 40 
  Ländern umfasst eBaoCloud InsureMO die grundlegenden APIs für das 
  Versicherungswesen und wird diese weiter ergänzen und 
  weiterentwickeln, um für die kommende digitale Ära die 
  entsprechende Geschwindigkeit und Kostenerwartung zu ermöglichen. 
- Alle geläufigen Versicherungsprodukte werden unterstützt und sind 
  zur Bündelung aktiviert: Verfügbar sind traditionelle 
  Lebensversicherungen, allgemeine Versicherungen und 
  Krankenversicherungen bis hin zu kontextabhängigen oder 
  szenariobasierten Mikro- oder sogar Nano-Versicherungsprodukten, 
  was eine schnelle Anpassung und Bündelung über alle "Grenzen" 
  hinweg, die früher nicht zu überwinden waren, erlaubt. 
- Cloud-nativ und auf Basis von Microservices: Ein komplett 
  überarbeitetes System auf Grundlage der reinen Internet-Handhabung 
  und Cloud-Architektur, um für eine Flexibilität zu sorgen, die 
  derjenigen der Internetunternehmen von Weltrang ebenbürtig ist, und
  um enormes Volumen, Schwankungen und Schnelligkeit zu meistern. 
- Platform-as-a-Service (PaaS): Sowohl als öffentliches als auch als 
  privates Cloud-Angebot möglich, mit leistungsstarker 
  Entwicklerunterstützung, Zugriffsverwaltung und Aktivierung über 
  den eBaoCloud Container sowie einer nahtlosen Integration von 
  herkömmlichen Kernsystemen. 

Seit der ursprünglichen Lancierung im Jahr 2015 in China und danach in verschiedenen Pilotmärkten im Asien-Pazifik-Raum und in Europa verzeichnete eBaoCloud InsureMO eine großartige Annahme bei allen wichtigen Vertretern des digitalen Versicherungswesens. Es gibt rund 100 Mandanten und derzeit werden mehr als 1000 Versicherungsprodukte in der eBao Cloud verkauft. Zu diesen Mandanten zählen führende Versicherungsunternehmen, führende unabhängige Versicherungsbroker mit über 20.000 Vermittlern für Lebensversicherungen, führende Autohandelsunternehmen, die mehr als 2 Millionen Versicherungspolicen jährlich verkaufen, führende Internetportale und E-Commerce-Websites sowie führende Start-ups für Versicherungstechnologie. Gestützt auf diese Anfangserfolge nimmt eBaoTech jetzt den nächsten Schritt in Angriff und führt eBaoCloud InsureMO für die weltweite digitale Versicherungsbranche ein.

Woody Mo, CEO der eBaoTech Corporation, erläuterte: „Digitale Versicherung ist vernetzte Versicherung. Die traditionellen Wege der Versicherungsbranche zur Technologieübernahme sind viel zu langsam und zu teuer. Die meisten Kernsysteme innerhalb von Versicherungsunternehmen sind veraltet. Veränderungen am oder ein Wechsel des Kernsystems kosten zu viel Zeit und Geld. eBaoCloud InsureMO bietet einen Beschleuniger, um nahezu in Echtzeit in die digitale Welt zu kommen und unterstützt gleichzeitig eine eher stufenweise Transformation des Kernsystems. Wir suchen aktuell nach Partnerschaften in der ganzen Welt für eBaoCloud InsureMO, um gemeinsam daran zu arbeiten, dass die vernetzte integrative Versicherung Wirklichkeit wird. Mit InsureMO können Sie mehr versichern!“

Für weitere Informationen über InsureMO wenden Sie sich bitte an unsere Büros vor Ort unter https://www.ebaotech.com/contact-us/worldwide-offices oder senden Sie eine E-Mail an info@ebaotech.com.

Über eBao Cloud

eBao Cloud ist eine Palette von PaaS- und SaaS-Produkten auf der Grundlage von 4G-Versicherungstechnologien (Cloud-nativ und gestützt auf Microservices-Architektur). eBao Cloud ist eine Befähigungs- und Konnektivitätsplattform für Versicherungsträger, traditionelle Vertriebskanäle, neue Partneranbieter und FinTech-Unternehmen. Die eBao Cloud ermöglicht eine nahezu in Echtzeit stattfindende Produktlancierung auf allen Wegen, wozu u. a. Vertriebsprozess, Abschluss, Dienste und Nachträge, Ansprüche, Zahlung und weitere gehören.

Über die eBaoTech Corporation

Die Unternehmensmission von eBaoTech lautet „Versicherung einfach machen“. Seit seiner Gründung im Jahr 2000 hat das Unternehmen Pionierarbeit für die 3G-Versicherungstechnologie, auch als Java-basiertes Kernsystem des Versicherungswesens bekannt, geleistet. Mittlerweile ist eBao Tech ebenfalls beim Wandel zur 4G-Versicherungstechnologie, die Cloud-nativ und auf Microservices basiert, weltweit erneut der Vorreiter. Die beiden Geschäftsfelder von eBaoTech sind: eBao Cloud und eBao Software. eBao Cloud ist eine offene API-Plattform, die echte Konnektivität und Befähigung für Versicherer, traditionelle Vertriebskanäle, angeschlossene Partner sowie Start-ups aus der Finanztechnologie bietet. eBao Software umfasst hauptsächlich Kernsystem-Suites für Lebens-, Universal- und Krankenversicherer sowie für Rückversicherer. Weitere Informationen findet man unter www.ebaotech.com.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/622480/eBaoCloud.jpg

Pressekontakt:

Fiona Zhang
+86-21-6140-7777-3003
Fiona.zhang@ebaotech.com

  Nachrichten

eBaoTech gibt weltweite Einführung von eBaoCloud InsureMO bekannt gesellschaft kaufen was beachten

Weiterlesen

}

Unsere Software
ist kurz offline. gesellschaft auto kaufen oder leasen

Weiterlesen

}

Katharina und die anderen geflohenen Nonnen kommen in Wittenberg an. Luther begrüßt Katharina. Im Foto (v.l.n.r.): Martin Luther (Devid Striesow), Katharina von Bora (Karoline Schuch) / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke… mehr

Leipzig (ots) – In der Kategorie „Bester Fernsehfilm“ konkurrieren zwei Spielfilme mit MDR-Beteiligung um den Preis: „Katharina Luther“ (MDR-Federführung) und „Zuckersand“ (MDR-Koproduzent). Außerdem freut sich der MDR über die Nominierung von „Charité“ (Redaktion MDR) als „Beste Drama-Serie“. Der Preis wird am 26. Januar in Köln verliehen.

Der bildgewaltige Fernsehfilm „Katharina Luther“ (MDR, ARD Degeto, BR, SWR) erzählt die Geschichte von Katharina von Bora. Als Luthers Ehefrau wird die entlaufene Nonne nicht nur die Mutter der gemeinsamen Kinder, sondern auch zur angesehenen Wirtschafterin und gleichberechtigten Partnerin des Reformators. Die Hauptrollen spielten Karoline Schuch und Devid Striesow. Im MDR hatten Fernsehfilmchefin Jana Brandt und Redakteurin Johanna Kraus die Redaktion.

Dass „Katharina Luther“ die Zuschauer in seinen Bann zog, ist auch dem aufwändigen und detailreichen Kostümbild von Esther Walz zu verdanken. Esther Walz gehört deshalb in der Kategorie „Beste Ausstattung“ zu den drei Nominierten.

Weiterer Anwärter für die Auszeichnung „Bester Fernsehfilm“ ist die Koproduktion „Zuckersand“ (BR, ARD Degeto, MDR). Die Tragikomödie handelt von zwei Kindern in der DDR, die Ende der 70er-Jahre vom Leben in Australien träumen, bis die brutale Realität sie einholt.

Außerdem freut sich der MDR über die Nominierung der hochkarätig besetzten historischen Krankenhausserie „Charité“ (ARD/ARD Degeto) in der Kategorie „Beste Drama-Serie“. Bei der ARD-Eventserie, die ab 21. März 2017 im Ersten lief, hatten MDR-Fernsehfilmchefin Jana Brandt und MDR-Redakteurin Johanna Kraus die Redaktion.

Auch das Szenenbild bei „Charité“ hat die Jury überzeugt: Bernd Lepel ist dafür sowie seine Leistung beim ZDF-Film „Der gleiche Himmel“ in der Kategorie „Beste Ausstattung“ in der engeren Auswahl.

Der Deutsche Fernsehpreis wird in diesem Jahr in insgesamt 24 Kategorien verliehen. Eine 14-köpfige unabhängige Jury unter der Leitung von TV-Spielfilm-Chefredakteur Lutz Carstens nominierte zunächst die besten Produktionen und Einzelleistungen des Jahres 2017 in den fiktionalen Kategorien. Die Gala zum Deutschen Fernsehpreis findet am 26. Januar in Köln statt und wird auch 2018 von Barbara Schöneberger moderiert. Seit 1999 wird dieser Preis von ARD, RTL, SAT.1 und ZDF für hervorragende TV-Leistungen verliehen. Die turnusgemäße Federführung liegt 2018 bei SAT.1.

Pressekontakt:

MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Birgit Friedrich,
Tel.: (0341) 3 00 65 45, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

  Nachrichten

MDR freut sich über Nominierungen für Deutschen Fernsehpreis 2018 Gesellschaftskauf

Weiterlesen

}

Artwork zu den Andrea Bocelli Konzerten ÖSTERREICH/DEUTSCHLAND/SCHWEIZ

Ed Sheeran singt mit Andrea Bocelli

Graz (ots) – Ed Sheeran (26) präsentiert den perfekten Weihnachtssong. Seine Single Perfect hält sich schon wochenlang in den Charts, ein Remix mit Beyonce (36) steht in den USA und Großbritannien sogar auf Platz eins! Nun kommt noch eine dritte Version auf den Markt – und dafür singt Ed sogar in einer anderen Sprache!

Gemeinsam mit dem italienischen Startenor Andrea Bocelli (59) wird heute am 15.Dezember eine orchestrale Variante von Perfect veröffentlicht, die von Eds Bruder Matt produziert wurde. Angekündigt wurde diese sensationelle Neuigkeit bereits am Dienstag auf Insta-gramm.

Zwtl.: Ein perfektes Weihnachtsgeschenk

Mit Perfect ist Ed Sheeran ist der absolute Favorit für den Nummer 1 Weihnachtshit 2017 und wir dürfen auf uns zweifellos auf das Ergebnis der Zusammenarbeit mit dem italienischen Star-Tenor und Ikone des Crossovers Andrea Bocelli freuen.

„Ein kleines Geschenk für euch alle kurz vor Weihnachten. Ich hoffe, ihr mögt es genauso sehr wie ich“, schreibt Sheeran.

Ed Sheeran und Andrea Bocelli kennen sich bereits seit 2015. Damals arbeiteten beide Superstars in einem Sketch anlässlich der MTV EMA zusammen.

Zwtl.: Erleben Sie den Maestro live und genießen Sie ein einmaliges Konzerterlebnis in den renommiertesten Spielstätten:

Wien, Stadthalle am 24.3.2018

München, Olympiahalle am 7.4.2018

Hamburg, Barclaycardarena am 21.4.2018

Hannover, TUI-Arena am 5.5.2018

Stuttgart, Hanns Martin Schleyer Halle am 26.5.2018

Köln, LANXESS Arena am 30.6.2018

Berlin, Waldbühne am 24.8.2018

Basel, St. Jakobshalle am 19.1.2019

Jetzt Weihnachtsaktions-Tickets sichern: Beim Kauf von 2 Tickets -10%, beim Kauf von 4 Tickets -20% Rabatt auf den regulären Verkaufspreis!

Tickets Wien: [https://www.ots.at/redirect/ticketswien] (https://www.ots.at/redirect/ticketswien)

Tickets Deutschland: [https://www.ots.at/redirect/ticketsdeutschland] (https://www.ots.at/redirect/ticketsdeutschland)

Tickets Basel: [https://www.ots.at/redirect/ticketsbasel] (https://www.ots.at/redirect/ticketsbasel)

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   Klaus Leutgeb
   Veranstalter
   +43 (0) 3135/53577-3680, M: +43 (0) 664/222-06-57
presse@schwarzlsee.at
www.schwarzlsee.at 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16145/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

  Nachrichten

Ed Sheeran veröffentlicht weitere Perfect Version mit Andrea Bocelli gmbh firmenwagen kaufen oder leasen

Weiterlesen

--------------------------------------------------------------------------------
  Directors' Dealings-Mitteilung gemäß Artikel 19 MAR übermittelt durch euro
  adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der
  Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------


Personenbezogene Daten:


Mitteilungspflichtige Person:

Name: Dr. Andreas Mitterlehner (Natürliche Person)

--------------------------------------------------------------------------------


Grund der Mitteilungspflicht:

Grund: Meldepflichtige Person ist Person mit Führungsaufgaben
Funktion: Vorsitzender des Vorstands

--------------------------------------------------------------------------------


Angaben zum Emittenten:

Name: Oberösterreichische Landesbank Aktiengesellschaft

--------------------------------------------------------------------------------


Angaben zum Geschäft:

ISIN: AT0000A1Q048
Beschreibung des Finanzinstruments: Hypo Wohnbaubank AG Wandelschuld.17-37/1
Oberösterreich
Geschäftsart: Kauf
Datum: 12.12.2017; UTC+01:00
Handelsplatz: Außerhalb eines Handelsplatzes
Währung: Euro


               Preis              Volumen
                99,2              200.000

Gesamtvolumen: 200.000
Gesamtpreis: 202.071,23
Durchschnittspreis: 99,2


--------------------------------------------------------------------------------




Ende der Mitteilung                               euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------



Emittent:    Oberösterreichische Landesbank Aktiengesellschaft
             Landstraße  38
             A-4020 Linz
Telefon:     +43(0)732/7639
FAX:         
Email:       
WWW:      www.hypo.at
ISIN:        -
Indizes:     
Börsen:      Wien, Luxembourg Stock Exchange, SIX Swiss Exchange
Sprache:     Deutsch
 

  Nachrichten

EANS-DD: Oberösterreichische Landesbank Aktiengesellschaft
Mitteilung über
Eigengeschäfte von Führungskräften gemäß Artikel 19 MAR gmbh kaufen ohne stammkapital

Weiterlesen

}

LBS: Interesse an Anlage-Immobilien in NRW verdoppelt
Immer mehr NRW-Bürger wollen Geld in Wohnimmobilien anlegen. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/56890 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/LBS West/Matthias Budde“

Düsseldorf (ots) – Innerhalb von nur fünf Jahren hat sich das Interesse an Wohnimmobilien zur Kapitalanlage verdoppelt: 52 Prozent der NRW-Haushalte kann sich eine Rolle als Vermieter vorstellen, 2012 waren es erst 26 Prozent. Das ergab die repräsentative Studie „LBS Wohnwünsche“. Besonders interessiert sind nicht etwa die kapitalstarken älteren Haushalte, sondern die jüngeren (noch) Kinderlosen (72 %) sowie die Familien mit Kindern (65 %).

Roland Hustert, Geschäftsführer der LBS Immobilien NordWest, kann die Entwicklung bestätigen: „Vor Beginn der Finanzkrise 2007 wurden bei uns gerade 10 Prozent der Eigentumswohnungen zur Kapitalanlage gekauft, aktuell sind es fast 30 Prozent.“

Pressekontakt:

Dr. Christian Schröder
Tel.: 0251/412 5125 oder 0171/76 110 93
E-Mail: christian.schroeder@lbswest.de
www.lbs.de/presse

  Nachrichten

LBS: Interesse an Anlage-Immobilien in NRW verdoppelt gmbh kaufen welche risiken

Weiterlesen