gmbh gründen oder kaufen

Frankfurt am Main (ots) – Der Verwaltungsrat hat, wie angekündigt, Herrn Dr. Günther Bräunig (62) zum Vorstandsvorsitzenden der KfW bestellt. Herr Dr. Bräunig ist seit 2006 Mitglied des Vorstands der KfW und seit September 2017 Stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Er wird die Funktion als Vorstandsvorsitzender zum 1. Januar 2018 übernehmen. Sein Vertrag läuft unverändert bis zum 30. Juni 2021.

Den Lebenslauf und Pressebilder finden Sie auf der Internetseite der KfW unter www.kfw.de/vorstand

Pressekontakt:

KfW, Palmengartenstr. 5 – 9, 60325 Frankfurt
Kommunikation (KOM), Dr. Michael Helbig
Tel. +49 (0)69 7431 2277, Fax: +49 (0)69 7431 3266,
E-Mail: Michael.Helbig@kfw.de, Internet: www.kfw.de

  Nachrichten

Dr. Günther Bräunig neuer Vorstandsvorsitzender der KfW Bankengruppe gmbh gesellschaft kaufen

Weiterlesen

New York (ots/PRNewswire) – Centinel Spine, LLC (CS) freut sich, die Übernahme der weltweiten Vermögenswerte des prodisc® Total Disc Replacement Portfolios [Portfolio für vollständigen Bandscheibenersatz] von DePuy Synthes Products, Inc. bekannt geben zu können. Die prodisc-Linie umfasst Produkte mit der weltweit längsten Anwendungsgeschichte für den vollständigen Bandscheibenersatz (TDR). Das prodisc® Portfolio schließt prodisc® C und prodisc® L in den Vereinigten Staaten und prodisc® VIVO, prodisc® NOVA, prodisc® C, prodisc® L und prodisc® O sowie DISCOVER(TM) Cervical außerhalb der Vereinigten Staaten ein.

Diese Akquisition ergänzt das bestehende Portfolio an Wirbelsäulenimplantaten von Centinel Spine mit führenden Technologien zur Unterstützung der vorderen Wirbelsäule von der Hals- bis zur Lendenwirbelsäule. Dies umfasst das eigenständige Portfolio des Unternehmens bestehend aus STALIF C®, STALIF C-Ti(TM), MIDLINE II(TM), MIDLINE II-Ti(TM) und STALIF L(TM), ebenso wie die zusätzlichen Produkte ACTILIF(TM) Cervical Cage TRANSOM(TM) Plate und ALTOS® PCT.

Centinel Spine, der Pionier des No-Profile®, Integrated Interbody(TM) blickt auf eine 30-jährige Geschichte bei der Entwicklung integrierter interkorporeller Geräte zu einer Standardtherapie für Patienten mit degenerierten Bandscheiben zurück. Centinel Spine wird die gleiche klinische, regulatorische und Entwicklungsexpertise nutzen, um die Akzeptanz und die Abdeckung durch Träger und die Akzeptanz der vollständigen Bandscheiben durch die Chirurgen weltweit zu erhöhen.

„Diese Transaktion ist der nächste Entwicklungsschritt von Centinel Spine bei der Umsetzung seiner Mission, das weltweit führende Unternehmen für die Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen zu werden, indem es den Zugang zur Wirbelsäule von vorne mit der größten Breite und Tiefe der Technologieplattformen ermöglicht“, sagte John J. Viscogliosi, Chairman & CEO von Centinel Spine

Zum besseren Verständnis der Akquisition sei hier angemerkt, dass Viscogliosi Brothers, LLC, ein Lead-Investor von Centinel Spine, der Gründer von Spine Solutions, Inc. war, des Unternehmens, das die ursprüngliche IDE-Studie für die Einführung von prodisc in den Vereinigten Staaten geleitet hat.

Das Unternehmen hat für den Abschluss der Transaktion und die Bereitstellung von Arbeitskapital außerdem Fremd- und Eigenkapitalfinanzierungen vorgenommen. Piper Jaffray & Co. fungierte als alleiniger Platzierungsagent für Centinel Spine.

Über Centinel Spine, LLC.

Centinel Spine, LLC. ist ein privates und führendes Unternehmen im Bereich der Wirbelsäulentherapie mit Schwerpunkt in der Entwicklung und Kommerzialisierung der No Profile, Integrated Interbody Fusionstechnologien. Weitere Informationen über die Produkte und Technologien von Centinel Spine finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.CentinelSpine.com.

Das Unternehmen nahm seine Tätigkeit im August 2008 nach dem Zusammenschluss zweier bahnbrechender Medizintechnikunternehmen auf: Raymedica LLC und Surgicraft LTD. Centinel Spine ist auch heute noch der bahnbrechenden Kultur verbunden, die in beiden Ursprungsunternehmen entwickelt wurde, und setzt seine Unternehmensmission fort, das führende Franchise-Unternehmen bei der Stützung der vorderen Wirbelsäule zu werden, indem es elegante, einfache Implantate und Instrumente anbietet, die gewebeschonend sind und überlegene klinische Ergebnisse erzielen.

Der Name Centinel Spine leitet sich von „Sentinel Sign“ ab – der radiografischen Bestätigung einer erfolgreichen vorderseitigen Fusion mit dem interkorporellen Gerät.

Für weitere Informationen 
wenden Sie sich bitte an: 
Varun Gandhi               Wendy F. DiCicco           
SVP, Corporate Finance &   Chief Operating und Chief  
Strategic Planning         Financial Officer          
Centinel Spine, LLC        Centinel Spine, LLC        
900 Airport Road, Suite 3B 900 Airport Road, Suite 3B 
West Chester, PA 19380     West Chester, PA 19380     
Telefon: 484-887-8871      Telefon: 484-887-8837      
E-Mail:                    E-Mail:                    
v.gandhi@centinelspine.com w.dicicco@centinelspine.com 

Logo – http://mma.prnewswire.com/media/370654/Centinel_Spine_Logo.jpg

  Nachrichten

Centinel Spine schließt die Übernahme der Vermögenswerte von prodisc ab Unternehmensgründung GmbH

Weiterlesen

Kista, Schweden und Ingolstadt, Deutschland (ots/PRNewswire) – die Macnica Europe GmbH und H&D Wireless AB unterzeichneten heute einen Vertrag zur Vermarktung und Distribution der Datenfunkmodule von H&D Wireless im europäischen IoT-Markt.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/494475/H_and_D_Wireless_Logo.jpg )

Das komplette Wireless-Produktportfolio von HDW wird über die Macnica GmbH auf den europäischen Markt mit Fokus auf Internet-of-Things (IoT) für Smart Homes und Enterprise wie Industrie 4.0 aber auch für andere drahtlose Anwendungen wie Audio, Medizintechnik und dem COM-Markt angeboten. Die neue Wireless-Modulfamilie mit dem Namen „Accelerate“ ist Weltklasse in Bezug auf Stromverbrauch, Größe, Kosten und Unterstützung der Standards 802.11ac/abgn / BT5 / M.2 1216, 802.11abgn / BT4.2, 802.11ac / abgn / BT4.2 / NFC.

Ein erweiterter Beratungs- und Support-Service wird von beiden Unternehmen angeboten. Neue Produkte, wie das Hochleistungs-Kombimodul SPB228 Wi-Fi / Bluetooth, sind kurz vor der Serienfreigabe und werden z.B auf dem Embedded World Congress 2018 vermarktet. Die neue Accelerate Familie mit zugehörigen Entwicklungswerkzeugen und -kits wird zukünftig von Macnica unterstützt.

„HDW geht davon aus, dass der IoT-Markt in den nächsten Jahren rasch expandieren wird. Wir freuen uns, dass wir das nun zusammen mit einem führenden Distributor wie Macnica mit der Expertise und dem Wissen in den jeweiligen Bereichen unterstützen können.

„Mit dem Vertrieb, dem FAE-Netzwerk und den erstklassigen Logistikzentren wollen wir unseren Umsatz steigern und auch weitere europäische Großunternehmen als Kunden gewinnen“, sagt HDW Chief Executive Officer Pär Bergsten.

Andreas Wemmer, Vertriebsleiter der Macnica Europe GmbH, kommentierte die Unterzeichnung des Distributions-Franchise: „Macnica beobachtet die technologische Entwicklung der Wireless Connectivity und das Erscheinen neuer Standards in diesem Bereich im Kontext des industriellen IoTs und der industriellen Automatisierung sehr genau und wir sind sehr erfreut, nun gemeinsam mit H&D Wireless als neuem Partner die Vermarktung, den Vertrieb und die Anwendungsunterstützung dieser innovativen Produkte in unserem Vertriebsgebiet in ganz Europa zu starten.“

Über H&D Wireless

H&D Wireless AB ist ein globales schwedisches IoT-Unternehmen mit Sitz in Stockholm. Es unterstützt seine Kunden bei der Transition des Geschäftsmodells des reinen Geräteverkaufs hin zu hin zum Service- und Contentanbieter über die Cloud und dabei gleichzeitig die Umwelt zu schützen. H&D Wireless bietet OEM-Kunden die Möglichkeit, ihre Produkte schnell und kostengünstig zu digitalisieren und über das Internet zugänglich zu machen. Bis Mai 2016 wurden H&D Wireless AB Produkte in mehr als 1 Million Geräte weltweit installiert. H&D Wireless hat in den letzten sieben Jahren eine End-to-End-Systemlösung entwickelt, die Wireless-Module der Spitzenklasse, Cloud-Dienste und Smartphone-Apps beinhaltet. Diese Lösung heißt Griffin(TM). Die Griffin(TM) Wi-Fi Cloud-Plattform kommuniziert über mehrere drahtlose Standards wie Wi-Fi, BLE, NFC und RFID. Griffin verbindet IoT Enterprise-, Smart Home-, SmartGrid-, Industrie 4.0- und Healthcare-Geräte mit der Cloud. Überwachen und steuern Sie Ihre Versorgungseinrichtungen, Geräte, Spielzeuge und Sicherheitseinheiten bequem von zu Hause aus oder unterwegs.

Weitere Informationen unter: http://www.hd-wireless.com.

Über Macnica, Inc.

Macnica wurde 1972 als Unternehmen für die Distribution von Halbleitern mit Hauptsitz in Yokohama, Japan gegründet und verfügt über 65 Vertriebsniederlassungen in Asien, Europa und den USA. Mehr als 2.600 Mitarbeiter sind weltweit beschäftigt und das konsolidierte Jahreseinkommen betrug im Fiskaljahr 2015 ca. 4 Milliarden US$.

Macnica ist bekannt für sein exzellentes Engineering Team mit mehr als 800 Applikationsingenieuren, IC Designern und Software Entwicklern und deren zielgerichtetem Fokus unseren Kunden überdurchschnittliche technische Unterstützung zu bieten. Macnica erweitert kontinuierlich und mit Hilfe strategischer und erfolgreicher Partner die globale Marktpräsenz.

Über Macnica Europe GmbH

Macnicas europäischer Hauptsitz wurde ursprünglich 2006 in Großbritannien gegründet und im März 2009 nach Deutschland verlegt, um die Wirksamkeit des Service für die europäischen Kunden zu erhöhen.

Durch die Akquisition der Münchner Firma Scantec Mikroelektronik GmbH entstand 2014 eine leistungsfähige Halbleiterdistribution mit Niederlassungen in München und Ingolstadt sowie zahlreichen Vertriebsbüros in Europa und einem attraktiven Portfolio technologisch anspruchsvoller Bauelemente.

Macnica Europe bietet seinen Kunden umfangreichen technischen und logistischen Support, beginnend beim Design-in bis hin zur Produktion über sein globales Service-Netzwerk, unabhängig des endgültigen Bestimmungsorts der Produktlieferung oder der Fertigungsstätte des Kunden.

Pressekontakt:

sales@hd-wireless.se
Email: info@hd-wireless.se Phone: +46 8 55118460
www.hd-wireless.com

  Nachrichten

Macnica Europe GmbH und H&D Wireless beginnen Kooperation bei IoT-Lösungen und Connectivity Modulen vorgegründete Gesellschaften

Weiterlesen

}

Weihnachten mit Panasonic und Google / Sprachgesteuerten Panasonic Lautsprecher SC-GA10 kaufen und Google Chromecast Audio gratis dazu bekommen
Zusätzlich Gratis: Google Chromecast Audio. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/14151 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/Panasonic Deutschland“

Hamburg (ots) – „Ok Google, spiel Last Christmas“ – pünktlich zum Weihnachtsgeschäft bringt Panasonic seinen sprachgesteuerten und stylishen Lautsprecher SC-GA10 mit integriertem Google Assistant auf den Markt. Dafür hat sich das Technikunternehmen zusammen mit Google ein ganz besonderes Extra überlegt: Zu jedem Speaker gibt es zusätzlich einen Google Chromecast Audio gratis dazu. Bis zum 31. Januar 2018 bietet Panasonic dieses exklusive Einführungsangebot an.**

Als erster Lautsprecher mit integriertem Google Assistant im Panasonic Sortiment überzeugt der SC-GA10 mit einer Kombination aus erstklassigem Sound und komfortabler Sprachsteuerung. Anlässlich der Markteinführung des Speakers und als besonderes Highlight der Kooperation legt Panasonic noch einen drauf: Ein Gratis-Google Chromecast Audio beim Kauf des Lautsprechers rundet das smarte Angebot ab.

Smarter Alltagshelfer in elegantem Gewand – Lautsprecher SC-GA10

Das Herzstück eines vernetzten und audiophilen Heims: der hochwertige Speaker wartet mit einer exzellenten Klangqualität auf. Die herausragende Audiotechnologie gewährleistet eine klare Stimmwiedergabe und eine optimale Verteilung des Klangs im Raum. Via Sprachbefehl spielt das Gerät die gewünschte Musik ab, gibt Auskunft über Wetter oder Verkehr, bedient kompatible Smart Home Geräte, stellt Timer und Erinnerungen ein und vieles mehr. Darüber hinaus besticht der Speaker mit anspruchsvollem Design: Die puristische Optik mit klar definierten Linien verleiht dem cleveren Alltagshelfer eine zeitlose Eleganz, die sich wunderbar in jeden Wohnungsstil integriert. Das ideale Geschenk für jeden mit hohen Ansprüchen an Klang und Design und einer Vorliebe für smarte Gadgets.

Google Chromecast Audio gratis dazu erhalten

Die perfekte Ergänzung zum GA10 ist der Google Chromecast Audio Adapter. Die Kombination beider Geräte ermöglicht ein unkompliziertes, synchrones Musik-Streaming in der ganzen Wohnung. Einfach den Google Chromecast Audio an eine beliebige Musikanlage mit AUX Eingang anschließen und – ebenso wie den GA10 Lautsprecher – in der Google Home App einrichten. In der App lassen sich die Geräte individuell benennen, zum Beispiel „GA10 Wohnzimmer“ und „Lautsprecher Küche“. So kann Musik entweder via Sprache oder via App auch in den Nebenraum geschickt werden.

* Google Chromecast Audio ist eine Marke der Google LLC 
** Teilnahmebedingungen und weitere Informationen unter    
www.panasonic.de/zugabe-ga10 

Über Panasonic:

Die Panasonic Corporation gehört zu den weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung und Produktion elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Consumer Electronics, Housing, Automotive und B2B Business. In der fast 100-jährigen Unternehmensgeschichte expandierte Panasonic weltweit und unterhält inzwischen 495 Tochtergesellschaften und 91 Beteiligungsunternehmen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2017) erzielte das Unternehmen einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,343 Billionen Yen / 56,3 Milliarden EUR. Panasonic hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.com/global/home.html und www.experience.panasonic.de/.

Weitere Informationen:

Panasonic Deutschland
Eine Division der Panasonic Marketing Europe GmbH
Winsbergring 15
22525 Hamburg

Ansprechpartner für Presseanfragen:
Michael Langbehn
Tel.: 040 / 8549-0
E-Mail: presse.kontakt@eu.panasonic.com

  Nachrichten

Weihnachten mit Panasonic und Google
Sprachgesteuerten Panasonic Lautsprecher SC-GA10 kaufen und Google Chromecast Audio gratis dazu bekommen gmbh kaufen mit arbeitnehmerüberlassung

Weiterlesen

}

Unsere Software
ist kurz offline. gmbh transport kaufen

Weiterlesen

Hamburg (ots) – Die Recherchekooperation von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung hat von der Branchenzeitschrift „medium magazin“ die Auszeichnung als bestes Team 2017 erhalten. Der Preis wurde im Rahmen des Wettbewerbs „Journalisten des Jahres“ vergeben. Damit würdigt die Jury die investigativen Nachforschungen und Berichte der Recherchekooperation zu den „Paradise Papers“.

NDR Intendant Lutz Marmor: „Gratulation zu dieser Auszeichnung! Sie ist eine weitere Bestätigung für die exzellente Zusammenarbeit unserer Teams. Dafür möchte ich mich bei dieser Gelegenheit bei unseren Partnern von der Süddeutschen Zeitung und dem WDR herzlich bedanken.“

Die Jury – sie besteht aus rund 100 Journalisten und Medienexperten – wies darauf hin, dass die Investigativteams von NDR, WDR und SZ als Teil eines internationalen Netzwerks rund 13,4 Millionen Dokumente auswerteten. Daraus entstanden seien große multimediale Dokumentationen und etliche Folgegeschichten, die aufdeckten, wie Reiche und Mächtige Steuern vermieden. Wörtlich heißt es seitens der Jury u. a.: „Aufklärung wie diese ist die Basis von Journalismus. Ihr gehört die Zukunft.“ Wesentlichen Anteil am Erfolg der Recherchekooperation hat Georg Mascolo, der die journalistische Arbeit der drei beteiligten Investigativteams um die Ressortleiter Nico Richter (SZ), Stephan Wels (NDR) und Monika Wagener (WDR) koordiniert. Die Auszeichnungen „Journalisten des Jahres“ sollen am 19. Februar 2018 in Berlin überreicht werden.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Tel.: 040/4156-2300
Mail: presse@ndr.de

http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse

  Nachrichten

Bestes Team: Recherchekooperation von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung für „Paradise Papers“ ausgezeichnet gmbh kaufen ohne stammkapital

Weiterlesen

Bonn/Nürnberg (ots) – Die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) hat sich beim CSU-Parteitag in Nürnberg an einer Erklärung darüber versucht, warum viele Menschen so unzufrieden mit den etablierten Parteien sind. „Es kann nicht nur an der wirtschaftlichen Lage liegen. Aber es gibt einfach viele Menschen, die haben Angst, dass sie nicht diesen Standard halten können und Angst haben vor der Zukunft. Das drückt sich dann auch in solchen Wahlergebnissen aus. Und natürlich, dass man sich um viele Themen gekümmert hat, die nichts mehr mit ihnen zu tun gehabt haben, sondern der Eindruck war, es wird nur noch um die Flüchtlingspolitik gerungen“, sagte Aigner im Interview mit dem TV-Sender phoenix.

Die CSU-Mitglieder seien froh, dass die Partei wieder zur Geschlossenheit gefunden habe. Für sich selbst sieht Aigner eine positive Zukunft: „Ich bin eine erfolgreiche Wirtschaftsministerin. […] Ich bin mir sicher, ich werde auch in Zukunft eine herausragende Rolle in der CSU spielen, da bin ich mir ganz sicher.“

http://presse.phoenix.de/news/pressemitteilungen/2017/12/20171216_Aigner/20171216_Aigner.phtml

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de
presse.phoenix.de

  Nachrichten

Ilse Aigner (CSU): „Ich werde auch in Zukunft eine herausragende Rolle in der CSU spielen.“ Kommanditgesellschaft

Weiterlesen

Hamburg (ots) – Gerade wenn es um Internettarife geht, sollte auch der Online-Service stimmen. Statt minutenlang in der Hotline-Warteschleife zu verbringen, lassen sich Fragen ja direkt per Chat beantworten, denken viele Interessenten und Kunden – und liegen damit falsch. Etliche Unternehmen bieten diese Kontaktmöglichkeit gar nicht an; und selbst bestehende Chat-Angebote offenbaren deutliches Verbesserungspotenzial. Das zeigt die Servicestudie des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ), das den Chat bei sechs Internetanbietern getestet hat.

Chat mit Startschwierigkeiten

Nur sechs von elf großen Internetanbietern offerieren eine Chat-Funktion auf ihrer Website. Davon erzielen lediglich zwei das Qualitätsurteil „gut“, eines ist befriedigend. Der Chat-Service kommt bei weiteren drei Unternehmen nicht über „ausreichend“ hinaus – Schlusslicht ist O2.

Eine Schwachstelle wird jedem Nutzer schnell offensichtlich: Die Chats sind schwer auffindbar, da sie zum Beispiel nur in speziellen Produktbereichen der Website platziert sind. Auf zwei Drittel der Websites tritt dieses Manko auf. Auch die Kontaktaufnahme selbst gestaltet sich schwierig: Nicht einmal die Hälfte der geplanten Beratungen kommt im ersten Versuch zustande, etwa weil kein Service-Mitarbeiter zur Verfügung steht.

Auskünfte fachkundig, aber unvollständig

Bei einem Großteil der Beratungen antworten die Mitarbeiter nicht auf alle Fragen und gehen zu wenig auf das individuelle Anliegen ein. An anderer Stelle beweisen sie jedoch Kompetenz: Die Auskünfte sind fast ausnahmslos inhaltlich korrekt. Positiv fällt auch die orthografische Sicherheit der Mitarbeiter auf – rund 85 Prozent der Chats sind diesbezüglich einwandfrei.

Akzeptabel sind auch die Wartezeiten. Bis zum Beginn der Beratung vergehen bei den durchgeführten Chats gut 40 Sekunden. Während der Chats müssen Nutzer im Schnitt weniger als 45 Sekunden auf eine Reaktion des Mitarbeiters warten. Markus Hamer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität: „Der Chat-Service ist bei den Internetanbietern noch ausbaufähig. Bei konkreten Fragen stellt er aber angesichts der kompetenten Antworten eine Alternative, etwa zur Hotline, dar.“

EWE beim Chat-Service führend

EWE geht mit dem Qualitätsurteil „gut“ als Testsieger aus der Studie hervor. Für die Kunden entstehen hier die kürzesten Wartezeiten bis zum Start wie auch während der Chats. Es kommt ein durchgängiger Kommunikationsfluss zustande, und die Mitarbeiter erläutern die Informationen verständlich und sehr freundlich. Dabei geben sie stets korrekte Auskünfte und zeigen sich auch orthografisch sicher.

Den zweiten Rang nimmt Vodafone (Qualitätsurteil: „gut“) ein. Nutzer werden individuell beraten und erhalten ausnahmslos korrekte und oft vollständige Auskünfte. Die Mitarbeiter beraten verständlich und freundlich. Zudem kommen im Test nur bei Vodafone alle geplanten Chats zustande.

Auf Rang drei folgt Unitymedia mit einem befriedigenden Resultat. Der Online-Chat ist im Kontaktbereich permanent auffindbar und die Wartezeiten bis zum Beginn und während der Chats fallen sehr kurz aus. Die Fragen werden in den Chat-Gesprächen mehrheitlich vollständig beantwortet.

Das Deutsche Institut für Service-Qualität testete Unternehmen, die im Rahmen der DISQ-Studie „Internetanbieter 2017“ untersucht wurden und zudem einen Online-Chat als integralen Bestandteil des Internetauftritts anboten. Dies traf auf sechs von elf Anbietern zu. Die Servicequalität der Unternehmen wurde anhand von jeweils zehn Chat-Tests ermittelt. Bei der Analyse setzte das Hamburger Marktforschungsinstitut auf ein bewährtes Verfahren: Die verdeckten Chat-Gespräche („Mystery-Tests“) wurden auf der Basis streng definierter Rollenspiele durchgeführt; die Messungen erfolgten nach einem standardisierten Kriterienkatalog. Dabei spielte die Kompetenz der Mitarbeiter ebenso eine Rolle wie etwa deren Reaktionsgeschwindigkeit und Freundlichkeit. Insgesamt flossen 60 Servicekontakte mit den Internetanbietern in die Auswertung ein.

Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) verfolgt das Ziel, die Servicequalität in Deutschland zu verbessern. Das Marktforschungsinstitut mit Sitz in Hamburg führt zu diesem Zweck unabhängige Wettbewerbsanalysen und Kundenbefragungen durch. Rund 1.500 geschulte Tester sind in ganz Deutschland im Einsatz. Die Leitung der Forschungsprojekte, bei denen wissenschaftlich anerkannte Methoden und Service-Messverfahren zum Einsatz kommen, obliegt einem Team aus Soziologen, Ökonomen und Psychologen. Dem Verbraucher liefert das Institut wichtige Anhaltspunkte für seine Kaufentscheidungen. Unternehmen gewinnen wertvolle Informationen für das eigene Qualitätsmanagement. Das Deutsche Institut für Service-Qualität arbeitet im Auftrag von renommierten Print-Medien und TV-Sendern; Studien für Unternehmen gehören nicht zum Leistungsspektrum des DISQ.

   Veröffentlichung nur unter Nennung der Quelle: 
   Deutsches Institut für Service-Qualität 

Pressekontakt:

Martin Schechtel
Tel.: +49 (0)40 / 27 88 91 48 – 20
E-Mail: m.schechtel@disq.de
www.disq.de

  Nachrichten

Servicestudie: Online-Chat bei Internetanbietern
Sofort-Hilfe per Chat noch nicht die Regel – Auskünfte fachlich korrekt, aber oft lückenhaft – Testsieger ist EWE Mantelkauf

Weiterlesen