gmbh ug kaufen

Hamburg (ots) – Der Hessische Rundfunk (HR) versucht, den Streit zwischen der ARD und den Zeitungsverlegern zu deeskalieren. Voraussichtlich im Februar wird es zu einem Treffen zwischen Vertretern des HR und Gesandten regionaler Zeitungsverlage kommen. Das berichtet das Medienmagazin journalist in seiner Januar-Ausgabe.

Austauschen sollen sich bei dem Treffen allerdings nicht Intendanten und Direktoren auf der einen und Geschäftsführer auf der anderen Seite, sondern die verantwortlichen Onlineredakteure. Warum das hilfreich sein kann? „Ein Teil der Auseinandersetzung lässt sich wahrscheinlich mit Nichtwissen darüber erklären, wie die jeweils andere Seite arbeitet“, sagt HR-Multimedia-Chef Tilo Barz dem Medienmagazin journalist.

Besonders BDZV-Präsident Mathias Döpfner hatte immer wieder die Onlinepräsenz der Öffentlich-Rechtlichen als zu „presseähnlich“ kritisiert. Seit dem Urteil des Oberlandesgerichts Köln in Sachen Tagesschau-App haben mehrere ARD-Sender ihre Online-Angebote überarbeitet, zuletzt der WDR.

HR-Multimedia-Chef Tilo Barz setzt dagegen auf den Austausch zwischen den Beteiligten, schon deshalb, weil es „keine klare Grundlage“ dafür gebe, wie man die Online-Angebote der öffentlich-rechtlichen Sender „gerichtsfest“ machen könne. Die Praxis der ARD-Häuser basiere „auf Annahmen und Interpretationen. Da kann man gar nicht sagen, der eine hat Recht, der andere hat Unrecht“, so Barz gegenüber dem journalist.

Auch der HR setzt zunehmend auf Videos. Allerdings müsse man dabei das Nutzerinteresse im Blick haben, so Barz. Und Nutzer würden Text nun mal als wesentlichen Träger eines Online-Angebots auffassen. „Wenn wir ein Flugblatt erstellen und es über dem Wald abwerfen, ist das keine Auftragserfüllung“, so Tilo Barz im journalist.

Die Januar-Ausgabe des journalists ist heute erschienen. http://www.journalist-magazin.de/

Pressekontakt:

journalist – Das Medienmagazin
Matthias Daniel
Chefredakteur

journalist@journalist-magazin.de
daniel@journalist-magazin.de

Tel. 0228/20172-24
journalist-magazin.de
twitter.com/journ_online
facebook.com/derjournalist

  Nachrichten

Deeskalation auf Redakteursebene.
HR will Diskussion zwischen ARD und Verlagen entspannen und gegenseitiges „Nichtwissen“ abbauen GmbH Kauf

Weiterlesen

Moskau (ots/PRNewswire) – Rosatom, die Föderale Agentur für Atomenergie Russlands, wird auf dem Weltgipfel für die Energien der Zukunft (World Future Energy Summit, WEFS), der vom 15. bis 18. Januar 2018 in Abu Dhabi stattfinden wird, ihre neuesten Technologien, Innovationen und Produkte für nachhaltige Entwicklung vorstellen.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/623332/Rosatom_Logo.jpg )

Die WFES findet jährlich auf Initiative der Abu Dhabi Future Energy Company, Masdar, im National Exhibition Centre im Rahmen der Abu Dhabi Sustainability Week statt und ist die weltweit führende Veranstaltung zur Förderung erneuerbarer Energien und umweltfreundlicher Technologien.

Rosatom wird auf seinem Messestand die neuesten Informationen über innovative russische Technologien, Fähigkeiten und das einzigartige Know-how präsentieren, mit dem es seine Partner auf der ganzen Welt dabei unterstützt, einen ausgewogenen und nachhaltigen Energiemix zu erzielen.

Auf dem Stand von Rosatom werden außerdem die neuesten Lösungen des Unternehmens im Bereich Engineering und Kernkraftwerksbau präsentiert. Weiterhin werden die Experten von Rosatom ihre einzigartige MultiD-Technologie vorstellen, eine digitale, weborientierte Plattform für die Verwaltung von Infrastrukturprojekten während ihres gesamten Lebenszyklus.

Rosatom verfügt über mehr als 70 Jahre Erfahrung in allen Bereichen der Nuklearindustrie und ist damit weltweit führend bei bahnbrechenden Technologien. Rosatom legt als führendes Unternehmen in der Nukleartechnik großen Wert auf die Entwicklung der internationalen Zusammenarbeit bei der friedlichen Nutzung der Atomtechnologie und setzt alles daran, ausländische Partner zu unterstützen. Die Designlösungen und die modernen Methoden, die das Unternehmen für den Bau der nuklearen Infrastruktur in der ganzen Welt einsetzt, haben Rosatom zu einem zuverlässigen Partner in 12 Ländern gemacht, mit dem Ziel, ihre High-Tech-Kernkraftindustrie rasch zu entwickeln.

Aber Rosatom hat mehr zu bieten als nur Atomkraft. Das Unternehmen beschäftigt sich derzeit mit der Erschließung weiterer „grüner“ Bereiche der nichtnuklearen Stromerzeugung. Im Jahr 2016 erhielt Rosatom den Zuschlag für den Bau von drei Windparks in Südrussland. Das Unternehmen ist außerdem intensiv an der Entwicklung von Kleinwasserkraftwerken beteiligt.

Zur Referenz

Rosatom, die Föderale Agentur für Atomenergie Russlands, besteht aus 340 Unternehmen und Forschungsinstituten, die in der Nuklearindustrie tätig sind. Rosatom hat über 70 Jahre Erfahrung und bietet integrierte Dienstleistungen, die den gesamten Bereich der Nuklearindustrie von der Urananreicherung bis zum Bau von Kernkraftwerken abdecken. Auf internationaler Ebene setzt das Unternehmen auf die Umsetzung innovativer Technologien und das Umweltmanagement. Rosatom ist derzeit am Bau von 33 Kernkraftwerken in 12 Ländern weltweit beteiligt.

Website: http://www.rosatom.com

Pressekontakt:

Mikhailov & Partners
Rosatom@m-p.ru
+7-495-956-39-72

  Nachrichten

Die russische Atombehörde Rosatom präsentiert auf der WFES in Abu Dhabi zukunftsweisende nachhaltige Energielösungen GmbH Gründung

Weiterlesen

Hamburg (ots) – Die russische Pussy Riot-Aktivistin Mascha Alechina, 29, die 2012 nach einer Aktion in der Moskauer Christ-Erlöser-Kathedrale festgenommen und zu zwei Jahren Lagerhaft verurteilt worden war, hat die Kirche kürzlich heimlich besucht: „Durch Zufall kam ich vor einiger Zeit wieder in die Nähe der Christ-Erlöser-Kathedrale“, sagt Alechina dem ZEITmagazin. „Vor dem Eingang standen Gruppen chinesischer Touristen und es gab zwei riesige Monitore, die zeigen, was drinnen geschieht.“ Der Patriarch habe gerade Gottesdienst gehalten. „Es war das erste Mal seit dem 40-sekündigen Punk-Gebet von Pussy Riot, dass ich diesen Ort wiedersah,“ so Alechina. Überall hätten Männer in schwarzen Anzügen gestanden, trotzdem sei sie mit einer Freundin hineingegangen und kurz danach wieder hinaus. Alechina: „Sie haben immer noch keine gute Sicherheitskontrolle.“

Sie sei „keine Atheistin“, so Alechina. „Ich empfinde nicht den ‚religiösen Hass‘, für den man uns verurteilt hat.“ Rückblickend sagt sie: „Alles in allem habe ich das Gefühl, etwas Notwendiges getan zu haben. Denn ich träume davon, dass unsere Kinder eine bessere Zukunft haben.“

Pressekontakt:

Den kompletten ZEITmagazin-Beitrag dieser Meldung senden wir Ihnen
für Zitierungen gern zu. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an DIE
ZEIT Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen (Tel.: 0160-70 34
604, E-Mail: johanna.schacht@zeit.de).

  Nachrichten

Pussy Riot-Aktivistin bereut Aktion in der Moskauer Christ-Erlöser-Kathedrale nicht gmbh anteile kaufen notar

Weiterlesen

London (ots/PRNewswire)Conotoxia.com ermöglicht den Zugang zum Forex-Markt. Das hohe Risiko von Devisengeschäften und die Möglichkeit, Kapital zu verlieren, wird deutlich vermerkt.

(Logo: http://mma.prnewswire.com/media/453681/cinkciarz_logo.jpg )

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/622640/Cinkciarz_Forex_Service.jpg )

Nach Angaben der Finanzaufsichtsbehörden verlieren rund 80 % der Anleger Geld auf dem Devisenmarkt. Das Angebot richtet sich daher in erster Linie an Personen mit einschlägiger Erfahrung und Wissen.

Die Forex-Transaktionen umfassen unter anderem den Devisenhandel, aber auch Rohstoff- und Börsenindizes. Der neue Service bietet Finanznachrichten, Expertenanalysen und Bildungsmaterial als Unterstützung. Die Benutzer werden vor einem negativen Saldo in ihrem Forex-Konto geschützt.

Die Conotoxia Ltd. bietet Forex-Dienstleistungen. Sie ist in Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums notifiziert und wird von der zypriotischen staatlichen Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert.

Pressekontakt:

Anna Blask
Marketingabteilung
a.blask@cinkciarz.pl / Aleksandra Dabrowska
+(48)-885-110-500

  Nachrichten

Forex – Ein neuer Service auf der Cinkciarz-Plattform Aktive Unternehmen, gmbh

Weiterlesen

New York (ots/PRNewswire)Das Debüt der ersten Licht-Show, die mit einer Live-Performance von einem Star aus „The Greatest Showman“ musikalisch synchronisiert wird, findet am 9. Dezember 2017 statt

Der Empire State Realty Trust, Inc. (NYSE: ESRT) gab heute die Aufführung einer Music-to-Light-Show des Empire State Building bekannt, die zum Song „This is Me“ choreografiert wird. Komponiert wurde das Stück von dem mit einem Oscar und Tony-Award ausgezeichneten Songwriter-Duo Benj Pasek und Justin Paul („La La Land“, „Dear Evan Hansen“) und es stammt aus dem in Kürze laufenden Kinofilm „The Greatest Showman“. Die brandneue, vom renommierten Lichtdesigner Marc Brickman gestaltete Show wird um 20.30 Uhr EST, am Samstag, den 9. Dezember 2017, Premiere feiern, im Rahmen eines privaten Empfangs mit atemberaubenden Ausblicken auf das Empire State Building als spektakuläre Kulisse. Die Schauspielerin Keala Settle, die als Dame mit Bart im Film den Song interpretiert, wird „This is Me“ live singen, wenn um sie herum das weltberühmte Empire State Building die Stadt New York City zum Erstrahlen bringt.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/617394/Empire_State_Building.jpg

Die Vorstellung wird über einen Live-Stream auf der Facebook-Seite des Empire State Building und in den sozialen Medien zu sehen sein. Ein Video der gesamten Show wird unmittelbar im Anschluss an die Veranstaltung auf den YouTube-Kanal des Empire State Building unter (www.youtube.com/esbnyc) gepostet.

„‚The Greatest Showman‘ erzählt eine klassische Geschichte aus New York über Erfindungsreichtum und Vorstellungskraft – Merkmale, die auch für das Empire State Building stehen“, sagte Anthony E. Malkin, Vorstand und CEO des ESRT. „Das Stück ‚This is Me‘, vorgetragen von der stimmgewaltigen Sängerin Keala, ist die perfekte Hymne, um den Film und die Ausstrahlung des symbolträchtigen Empire State Building zu würdigen.“

„The Greatest Showman“ ist ein kühnes und originelles Musical, das die Entstehung des Showbusiness und die erstaunliche Bezauberung feiert, die wir fühlen, wenn Träume sich verwirklichen. Inspiriert von den Ambitionen und der Vorstellungskraft von P.T. Barnum beschreibt „The Great Showman“ die Geschichte eines Visionärs, der aus dem Nichts kam und ein faszinierendes Spektakel kreierte, das sich in eine weltweite Sensation verwandelte. „The Greatest Showman““ ist vom enthusiastischen neuen Regisseur Michael Gracey inszeniert worden, mit Songs von Pasek und Paul und dem für den Oscar nominierten Hugh Jackman in der Hauptrolle. Neben Jackman umfasst die Starbesetzung des Films die Oscar-Nominierte Michelle Williams, Zendaya, Zac Efron und Rebecca Ferguson. Der Film wird am 20. Dezember 2017 landesweit in den USA in die Kinos kommen.

Über das Empire State Building

Das Empire State Building, das sich im Besitz von Empire State Realty Trust, Inc., befindet, erhebt sich in 1.454 Fuß Höhe (gemessen vom Fundament bis zur Antenne) über Midtown Manhattan und ist das „berühmteste Gebäude der Welt“. Durch Neuinvestitionen in Energieeffizienz, Infrastruktur, öffentliche Bereiche und Einrichtungen konnte das Empire State Building erstklassige Mieter aus aller Welt gewinnen, die in einer Vielzahl verschiedener Branchen tätig sind. Die robuste Sendetechnik des Wolkenkratzers unterstützt alle großen Fernsehsender und UKW-Radiosender im Großraum New York. In einer Umfrage des American Institute of Architects wurde das Empire State Building zum Lieblingsgebäude Amerikas gekürt. Die Observatory-Aussichtsplattform des Empire State Building zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Welt und gilt als die größte Touristenattraktion in der Region. Nähere Informationen zum Empire State Building finden Sie unter www.empirestatebuilding.com, www.facebook.com/empirestatebuilding, @EmpireStateBldg, www.instagram.com/empirestatebldg, http://weibo.com/empirestatebuilding, www.youtube.com/esbnyc oder www.pinterest.com/empirestatebldg/.

Über den Empire State Realty Trust

Der Empire State Realty Trust, Inc. (NYSE: ESRT), ein führender Immobilien-Investmentfonds (REIT), besitzt, verwaltet, betreibt, erwirbt und repositioniert Büro- und Gewerbeimmobilien in Manhattan und im Großraum New York, darunter auch das Empire State Building – das berühmteste Gebäude der Welt. Das Portfolio des Unternehmens mit Firmensitz in New York umfasst Büro- und Gewerbeimmobilien mit einer Gesamtmietfläche von 10,1 Millionen Quadratfuß zum 30. September 2017. Die 14 Büroimmobilien, wovon sich neun in Manhattan, drei in Fairfield County im US-Bundesstaat Connecticut und zwei weitere in Westchester County im US-Bundesstaat New York befinden, erstrecken sich über eine Mietfläche von 9,4 Millionen Quadratfuß. Hinzu kommt eine gewerbliche Mietfläche von etwa 700.000 Quadratfuß.

Pressekontakt:

Alexandra Chernin
(212) 736-3100
achernin@empirestaterealtytrust.com
oder Stacey-Ann Hosang
(212) 736-3100
SHosang@empirestaterealtytrust.com

  Nachrichten

Premiere der neuen Music-to-Light-Show vom Empire State Building und Twentieth Century Fox treuhand gmbh kaufen

Weiterlesen

}

Sandra hat die feste Absicht, sich endgültig aus den Fängen der Droge zu befreien und ein ganz normales Leben mit ihrem Sohn zu führen. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/ZDF/Götz Walter“

Mainz (ots) – Zwölf Jahre lang gelingt es Sandra, ihre Crystal-Meth-Sucht geheim zu halten. Als sie schwanger wird, muss sie sich entscheiden: Entzug oder Kind. Die ZDF-„37°“-Dokumentation „Gefangen im Glücksrausch. Crystal Meth – die unterschätzte Droge“ am Dienstag, 12. Dezember 2017, 22.15 Uhr, begleitet zwei Menschen auf ihrem mühsamen Weg, sich aus der Abhängigkeit zu lösen und wieder ins Leben zu finden. Auch Marc versucht, von Crystal Meth wegzukommen. Fast 25 Jahre dauert seine Drogenkarriere an. Heute sagt er: „Crystal ist die schlimmste Droge von allen. Das, was Heroin in 15 Jahren bei mir nicht geschafft hat, hat Crystal in drei Jahren angerichtet, den totalen körperlichen Verfall.“

Crystal Meth gilt derzeit als die gefährlichste Droge der Welt. Von Tschechien aus überschwemmt das preisgünstige Gift mittlerweile ganz Deutschland. Das Tückische an der Droge ist für Sven Kaanen, Chefarzt der Fachklinik Heidehof, dass es „die Konsumenten in kürzester Zeit regelrecht auffrisst. Alles ist betroffen: das Nervensystem, Herz-Kreislauf, Leber, Nieren. Und der erste Entzug gelingt nur bei etwa einem Drittel der Betroffenen.“

Die „37°“-Sendung steht am Sendetag ab 8.00 Uhr in der ZDF-Mediathek zur Verfügung.

https://zdf.de/dokumentation/37-grad

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDF

http://facebook.com/ZDF37Grad

Ansprechpartnerin: Magda Huthmann, Telefon: 06131 - 70-12149;
Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de 

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/37grad

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

  Nachrichten

ZDF-Doku „37°“ über Crystal Meth – die unterschätzte Droge gmbh eigene anteile kaufen

Weiterlesen

Saarbrücken (ots) – Umfrage: Autos der Zukunft sollten mit Ampeln kommunizieren

Pünktlich zum Geburtstag der Schwiegermutter oder zum Business-Termin: Eine dauerhafte „Grüne Welle“ wäre die Lösung. Sie könnte darüber hinaus Wartezeiten verkürzen, Staus verhindern und die Schadstoffbelastung reduzieren. Doch intelligente Ampelschaltungen, die Autofahrern entlang ihrer Route gezielt freie Fahrt verschaffen, sind noch Zukunftsmusik. Dank technischer Assistenzsysteme könnte sich diese Situation jedoch schon in wenigen Jahren ändern. Zur Freude vieler Autofahrer: Knapp zwei Drittel der Deutschen (64 Prozent) sind der Meinung, dass sich Autos in rund 20 Jahren mit Ampelsystemen vernetzen können sollten, um beispielsweise den Verkehrsfluss zu steuern. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative forsa-Umfrage (1) im Auftrag von CosmosDirekt, dem Direktversicherer der Generali Deutschland. Durch eine solche Vernetzung ließe sich zum Beispiel die Geschwindigkeit des Fahrzeugs so anpassen, dass die nächste Ampel auf Grün steht. Frank Bärnhof, Kfz-Versicherungsexperte von CosmosDirekt, rät Verkehrsteilnehmern, technischen Neuerungen nicht blind zu vertrauen: „Schon heute können Fahrassistenzsysteme die Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen und mögliche Schäden verhindern. Autofahrer sollten sich allerdings nicht zu sehr auf die Technik verlassen – sowohl jetzt als auch in der Zukunft, denn letztlich liegt die Verantwortung beim Fahrer.“

(1) Repräsentative Umfrage „Auto der Zukunft“ des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag von CosmosDirekt. Im Juli 2017 wurden in Deutschland 1.206 Bundesbürger ab 18 Jahren befragt.

Bei Übernahme des Originaltextes im Web bitten wir um Quellenangabe: www.cosmosdirekt.de/zdt-ampelvernetzung

Weitere Veröffentlichungen zu dieser und zu weiteren Umfragen finden Sie hier: https://www.cosmosdirekt.de/presse/veroeffentlichungen/

Wir verfügen über zusätzliche Informationen zu diesem Thema. Wenden
Sie sich gerne an den unten angegebenen Ansprechpartner, wenn wir Sie
diesbezüglich unterstützen können:

Susanne Paul
Externe Kommunikation CosmosDirekt
Generali Deutschland AG
Telefon: 0681 966-7186
E-Mail: susanne.paul@generali.com

  Nachrichten

Zahl des Tages: 64 Prozent der Deutschen meinen, dass sich Autos in 20 Jahren mit Ampelsystemen vernetzen sollten eine gmbh kaufen

Weiterlesen

}

Daniela Kock (Altdöbern), Dr. Detlef Gasche (Jacobsdorf/Mark) und Bernd Tobeck (Altlandsberg) sind die „Helden des Alltags“. Zum fünften Mal in Folge wurde der BB RADIO-HörerHelden-Award durch Schirmherr Dietmar Woidke und Partner LOTTO Brandenburg überreicht.
Erstmalig vergab der Ministerpräsident… mehr

Potsdam (ots)

   - Drei Brandenburger sind "Helden des Alltags" 
   - Sonderpreis des Ministerpräsidenten geht an Jugendfeuerwehr   
     Weichensdorf 

Den Roten Teppich für die Helden ausgerollt! Mit einem feierlichen Empfang am 1. Dezember 2017 ehrte BB RADIO – zum fünften Mal in Folge – auf Schloss Diedersdorf seine „HörerHelden“. Ministerpräsident Dietmar Woidke nahm als Schirmherr und Ehrengast gemeinsam mit Anja Bohms, Geschäftsführerin LOTTO Brandenburg, BB RADIO-Programmchef Roland Lehmann, Chefredakteur Jens Herrmann sowie Alex Purrucker, Clara Himmel und Benni von der BB RADIO-Morgenshow die Auszeichnungen vor.

Daniela Kock (Altdöbern), Vorsitzende des Vereins „Freibad Altdöbern e.V.“, Dr. Detlef Gasche, Vorsitzender des „Waldcamp Vereins e.V.“ aus Jacobsdorf/Mark sowie der Handballtrainer Bernd Tobeck vom MTV 1860 Altlandsberg wurden, stellvertretend für die Tausenden „Helden des Alltags“, mit der Auszeichnung „BB RADIO-HörerHeld 2017“ geehrt. Die Anerkennung ist mit jeweils 1.000 EUR und einer eigens dafür angefertigten Skulptur – ein rotes Herz – verbunden.

Ministerpräsident Dietmar Woidke vergab erstmals den „Sonderpreis des Ministerpräsidenten“. Er ging an die Jugendfeuerwehr der Löschgruppe Weichensdorf in Friedland. Woidke: „Unter Leitung von Jugendwartin Babett Schmidtchen leistet die Jugendfeuerwehr Großartiges, um für den dringend notwendigen Nachwuchs zu sorgen. So gibt es eine Kinderfeuerwehr ‚Löschkids‘. Heute hat die Gemeinde 20 jugendliche Feuerwehrleute. Das ist grandios.“

Woidke dankte allen ehrenamtlich Engagierten in Brandenburg. „Sie leisten jedes Jahr Millionen kleine Heldentaten, die aus Brandenburg eine Heimat für alle Menschen machen. Sie liefern den Kitt, der unsere Gesellschaft zusammenhält“.

Über die BB RADIO-HörerHelden 2017

Die Auswahl für die diesjährigen Awards, die von der Sender-Jury unter Hunderten von Vorschlägen getroffen wurde, fiel u.a. auf Daniela Kock aus Altdöbern (Oberspreewald-Lausitz). Die Sozialpädagogin hat mit vielen Gleichgesinnten ein über 120 Jahre altes Freibad im Ort, das zunächst wegen fehlender Geldmittel in der Haushaltskasse geschlossen werden musste, zu neuem Leben erweckt. Sie schmiedete „Allianzen für das Gemeinwohl“, um das Wiederbetreiben des Freibades durch Ehrenamtler zu fairen Eintrittspreisen in der Badesaison zu ermöglichen. Dieser Generationen-Treffpunkt ist für viele Bewohner ein Stück wiedergewonnenes „Heimatgefühl“.

Dr. Detlef Gasche wurde für sein 25jähriges Engagement als Vorsitzender des „Waldcamp Verein e.V. – für Toleranz und friedliches Miteinander“ geehrt. Was mit 80 Kindern vor einem Vierteljahrhundert begann, ist inzwischen ein alljährliches Sommer-Camp mit 300 Teilnehmern aus der Gemeinde Jacobsdorf, der polnischen Partnergemeinde Lubizin sowie mit internationaler Beteiligung geworden. Hier wird Völkerverständigung im besten Sinne gelebt! Inzwischen hat der Veterinärmediziner und ehrenamtliche Bürgermeister der Gemeinde Jakobsdorf/Mark dieses Projekt generationsübergreifend ausgebaut, denn viele Senioren der Gemeinde sind inzwischen zu engagierten Unterstützern des Waldcamps geworden.

Bernd Tobeck, seit über 40 Jahren Trainer der Handball-Mädchenmannschaften beim MTV 1860 Altlandsberg e.V., erhielt ebenfalls eine Auszeichnung als „HörerHeld 2017“. Er hat Generationen als Trainer begleitet und ist auch der „Mann für alle Fälle“! Ob als Lebensberater und Mutmacher für die Heranwachsenden, Trainingslager-Organisierer oder Kämpfer bei den Ämtern, wenn es in Problemfamilien klemmt… für ihn sind starke, selbstbewusste Kinder, die von klein an den respektvollen Umgang miteinander leben, das Wichtigste. Seit kurzem offizieller Ruheständler, geht’s für ihn nun in „Vollzeit ohne Bezahlung“ weiter: u.a. hilft er als Sportlehrer an der Stadtschule aus.

Pressekontakt:

Für Fotos und weitere Informationen: Kerstin Stooff Presse-
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0331 / 74 40-371
Fax: 0331 / 74 40-372
E-Mail: k.stooff@bbradio.de,
Funk: 0171 / 865 22 51

  Nachrichten

Ministerpräsident Woidke und LOTTO Brandenburg ehren BB RADIO-HörerHelden 2017 kann gesellschaft immobilien kaufen

Weiterlesen

Hamburg (ots) – Schauspielerin Anne-Sophie Briest, 43 („Kokowääh“), stellt sich in der aktuellen GALA (Ausgabe 49/17, ab morgen im Handel) der Kritik, sie dränge ihre Tochter Faye, 14, in die Rolle eines Youtube-Stars: „Absoluter Quatsch. Ich habe ja nicht ihren Youtube-Kanal gegründet. Du kannst eine 14-Jährige auch nirgendwo hineindrängen. Entweder wollen sie das oder sie wollen es nicht. Faye produziert ihre Inhalte komplett alleine.“

Auf die Frage, was mit dem Geld gemacht werde, sagte Briest: „Wir legen es in Immobilien an. Ich bin keine Britney-Spears-Mutti, die vom Geld ihrer Tochter lebt.“

Diese Meldung ist mit Quellenangabe GALA zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

GALA
PR / Kommunikation
Frauke Meier
Gruner + Jahr GmbH & Co KG
Tel.: +49 (0) 40/ 3703 – 2980
E-Mail: meier.frauke@guj.de
www.gala.de

  Nachrichten

Anne-Sophie Briest: „Ich bin keine Britney-Spears-Mutti, die vom Geld ihrer Tochter lebt.“ gmbh kaufen ohne stammkapital

Weiterlesen

Fulda/Heringen (Werra) (ots) – Der Fertighaushersteller Schwabenhaus präsentiert sich seit Anfang November moderner denn je. Die innovativen neuen Hausprogramme tragen das Unternehmen auf eine neue Ebene. Die Evolution zeigt sich auch in einer neuen modernen Firmen- und Produktphilosophie, in einem neuen Logo und in einem komplett neuen Marken-Auftritt.

Gleich drei neue Hausprogramme bringt Schwabenhaus im November auf den Markt. Mit seinen neuen Hauslinien Selection, Solitaire und Starline startet das Unternehmen nicht nur seine Produkt-Offensive. Die Einführung der neuen Hausentwürfe ist gleichzeitig der Startschuss für den komplett neuen Marken-Auftritt des Unternehmens.

Neben komplett neu entwickelten Haustypen mit moderner Architektur und innovativer Technologie präsentiert das hessische Unternehmen sein neues Markenlogo und seinen neuen Marken-Claim „Starke Häuser. Seit 1966.“

Mit dem Versprechen „Starke Häuser“ bietet Schwabenhaus seinen Kunden zahlreiche neue Produkt-Highlights und komplett neue Hausentwürfe die in Sachen Architektur, Technologie und Ausstattung die hohen Kunden- und Marktanforderungen der heutigen Bauherren-Generation erfüllen. Oberstes Ziel der neuen Hausprogramme: Individualität, Flexibilität und Transparenz für den Kunden. „Egal wie sich der Bauherr sein zu Hause vorstellt – wir beraten ihn ehrlich und transparent und wir machen seinen Traum möglich“, lautet das Credo von Christian Baumann, Geschäftsführer Vertrieb.

Dabei immer im Fokus des Fertighausherstellers: Kosten- und Planungs-Transparenz für den Kunden. Damit das perfekt zu den Kunden passende Haus geplant und gebaut werden kann bietet Schwabenhaus seinen Bauherren deshalb nicht nur einen umfassen Beratungs- und Planungsservice. Mit dem All-Inklusive-Konzept bietet Schwabenhaus seinen Kunden eine umfangreiche „Serienausstattung“ die das beinhaltet was Bauherren heute für den Bau der eigenen zukunftssicheren vier Wände brauchen. Das bietet von Anfang an hohe Kostentransparenz, Wohnkomfort und Sicherheit.

Mit seiner Klima-Komfort-Haus Philosophie legt der Fertighaushersteller sehr viel Wert auf Wohngesundheit, Umweltbewusstsein und Effizienz seiner Häuser.

Pressekontakt:

Schwabenhaus GmbH & Co. KG
Industriestraße 2
36266 Heringen/Werra
Kristina Wiesenmayer
kristina.wiesenmayer@schwabenhaus.de

  Nachrichten

Rundum-Erneuerung für Schwabenhaus gmbh kaufen 1 euro

Weiterlesen